DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

164 Mannschaften beim Militärschießen in Hesborn




Bei der größten Veranstaltung ihrer Art in Deutschland trafen sich am Wochenende in Hesborn 164 Mannschaften beim 24. Internationalen Militärschießen Hesborn Hochsauerland (IMHH). Es fand auf der Standortschießanlage der Bundeswehr in Frankenberg/Eder statt. Gesamtsieger und auch Sieger der ausländischen Mannschaften wurde wie im Vorjahr die Mannschaft aus dem niederländischen Woensdrecht. Sie nahm die Wanderpokale des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen und der Reservistenkameradschaft Hesborn entgegen.

Den Wanderpokal des Reservistenverbands für den zweiten Gesamtsieger erhielten wie im Vorjahr die Reservisten der Landwehr Beddelhausen als Klassenbeste. Sie lagen vor den Mannschaften der Reservistenarbeitsgemeinschaft Münster und dem Arbeitskreis der Unteroffiziere Südhessen. Auf der Standortschießanlage kämpften fast 700 Schützen um Wander- und Siegerpokale. Die Mannschaften kamen aus den Niederlanden, der Schweiz, aus Luxemburg, Österreich, Frankreich und Deutschland. Es beteiligten sich neben den Reservisten auch Mannschaften der aktiven Truppe der Bundeswehr, des Zolls, der Justiz und Bundespolizei.

Betreuung an drei Tagen
Am Rande des Wettkampfs wurde den Teilnehmern ein umfangreiches Begleitprogramm geboten. Gleich zu Beginn der dreitägigen Veranstaltung legten die Teilnehmer im Anschluss an den großen Festzug einen Kranz an einem Ehrenmal nieder. Zum Kameradschaftsabend in der Hesborner Schützenhalle spielte der Musikzug Battenberg auf. Für gute Stimmung nach Schießen und Siegerehrung am Samstag sorgte die Live-Band "TWO 4 FUN" aus Berlin. Während der dreitägigen Veranstaltung besuchten viele Teilnehmer und Gäste die militärhistorische Ausstellung von Fahrzeugen und Geräten außerhalb der Schützenhalle. Der Vorsitzende der Reservistenkameradschaft Hesborn, Joachim Niggemann, zieht am Ende des Wochenendes Bilanz: "Wie immer eine rundum gelungene Veranstaltung. Mein Dank gilt meinen RK-Kameraden, deren Angehörigen und allen ehrenamtlichen Helfern", sagt er. Eine solche Mammutveranstaltung könne nur durch die Mithilfe vieler geschultert werden. "Wir freuen uns auf nächstes Jahr, wenn vom 27. bis 29. Mai 2011 das IMMH zum 25. Mal stattfinden wird. Dazu laden wir schon jetzt alle Interessierten ganz herzlich ein."

Pokale und Medaillen aus Händen der örtlichen Prominenz
Schirmherr war Hauptmann der Reserve Prof. Dr. Patrick Sensburg (MdB). Er nahm die Siegerehrungen vor. Dabei wurde er unterstützt vom Stellvertreter des Kommandeurs im Landeskommando Nordrhein-Westfalen, Oberst Jürgen Bergmann, von Bürgermeister Michael Kronauge aus Hallenberg sowie vom stellvertretenden Landrat des Hochsauerlandkreises, Michael Schult.

Rainer Braun

Bild oben: Ein Wettkampfteilnehmer beim
Schießen mit dem Gewehr G36 (Foto: Carsten Müller)

Bild Mitte: Siegerehrung. Die niederländische Mannschaft
aus Woensdrecht wurde Gesamtsieger.
Auf dem Bild links: Schirmherr MdB
Patrick Sensburg (Foto: Carsten Müller)

Bild unten: Bei der Kranzniederlegung an
einem Ehrenmal (Foto: Carsten Müller)

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.06.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Beirat Reservistenarbeit besucht Heeres-Brigade

Im äußersten Winkel Deutschlands, in Müllheim im Markgräflerland, besuchten etwa 30 Vertreter der im Beirat Reservistenarbeit organisierten Verbände und Vereinigungen...

29.06.2022 Von Nadja Klöpping
Die Reserve

Volles Programm beim Schieß-Biwak der Gebirgsjäger-Reservisten

Diese Ergebnisse haben die Erwartungen weit übertroffen: 24 goldene und zwei silberne Schützenschnüre zählte am Schluss der Leitende des Schieß-Biwaks...

28.06.2022 Von Sebastian Krämer / red