DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Afghanistan-Arbeitsmaterial für Kameradschaften




Das Erweiterte Präsidium tagte am Wochenende auf Borkum. Neben Ehrungen wurden wichtige Entscheidungen für die Verbandsarbeit getroffen.

Alle Vorsitzenden der Reservistenkameradschaften sollen in die Lage versetzt werden, dem Wunsch des Verteidigungsministers nachzukommen und ihr ziviles Umfeld über die Auslandseinsätze aufzuklären. "Das ist wichtig, weil wir als Verband den Auftrag haben, als Mittler für sicherheitspolitische Fragen zu wirken", sagt Christian Faul, Vizepräsident für Sicherheitspolitische Bildung. Der Verband will zu einer Versachlichung der Diskussion des laufenden Afghanistan-Einsatzes der Bundeswehr beitragen. Dort stehen derzeit auch 315 Reservisten Seite an Seite mit ihren aktiven Kameraden. "Wir wollen erreichen, dass nicht Emotionen, sondern Sachargumente die Willensbildung der Bevölkerung lenken", so Faul. Deshalb erhalten die Gliederungen in den kommenden Wochen Arbeitsmaterial zugestellt. Das Info-Paket besteht aus einer DVD, einer CD und Faltblättern mit Fragen und Antworten zu Afghanistan. "Mit nur etwa einer halben Stunde Vorbereitung können die ehrenamtlichen Referenten in den Gliederungen bis hinunter zur Reservistenkameradschaft einen interessanten Vortrag halten, denn wir stellen fertige Power-Point-Präsentationen, Filme und Bilder zur Verfügung." Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg hat den Verband, in dem er selbst Mitglied ist, schon bei der 50-Jahr-Feier Ende Januar in Bonn darum gebeten, bei der Vermittlung von Basiswissen rund um den Afghanistan-Einsatz mitzuwirken. Dies sei deshalb wichtig, weil die Bundeswehr an immer weniger Standorten vertreten ist, während rund 2.400 Reservistenkameradschaften flächendeckend in Deutschland aktiv werden können.

Finanzielle Unterstützung für Tag der Reservisten
Die Veranstaltungen der Gliederungen zum Tag der Reservisten am Samstag, 25. September dieses Jahres sollen wie in den vergangenen Jahren finanziell unterstützt werden. Michael Sauer, Vizepräsident für Information und Kommunikation: "Der Tag der Reservisten ist keine Einzelaktion, sondern auf Dauer angelegt. Wir wollen für die Zukunft motivieren und deshalb die besten Veranstaltungen mit Geldprämien belohnen." Dafür stehen 16.000 Euro zur Verfügung. Eine Jury wird auf der Grundlage der Auswertungsformulare innerhalb von zwei Wochen nach dem 25. September die besten Veranstaltungen ermitteln. Besonders wichtig bei der Auswertung ist die Zahl der geworbenen Mitglieder. "Die Jury hat aber auch die Termintreue im Blick. Das heißt: Wer seine Veranstaltung für den 25. September plant, hat schon ein Punkteplus in der Bewertung", so Oberst der Reserve Sauer.

Für Urheberrechtsverletzungen zahlt der Verantwortliche
Weiterer Punkt bei der Sitzung des Erweiterten Präsidiums – es besteht aus dem Präsidium und den 16 Vorsitzenden der Landesgruppen – waren vorgefallene Urheberrechtsverletzungen von Seiten des Verbandes. Der Reservistenverband wurde in den vergangenen Monaten mehrfach abgemahnt, weil urheberrechtlich geschütztes Material von Untergliederungen ins Internet eingestellt worden war. Das hat den Verband mehrere Tausend Euro gekostet. Das Präsidium hat deshalb beschlossen: Zukünftig zahlt die Gliederung die Abmahngebühren, die für die Urheberrechtsverletzung verantwortlich ist. Die Landesinternetbeauftragten wurden während der Internetschulung im April in Bonn sensibilisiert. Sie wurden dazu aufgerufen, die rechtlichen Vorschriften diesbezüglich strikt einzuhalten und ihre Untergliederungen ebenfalls zu sensibilisieren.

Ehrungen
Die Sitzung des Erweiterten Präsidiums auf Borkum war auch der Abschied von zwei profilierten Mandatsträgern: In Bremen hatte vor kurzem Oberstleutnant der Reserve Dr. Wilfried Krumm sein Amt an Dr. Stefan Leupold übergeben. Und auch in Thüringen gab es einen Wechsel im Vorsitz von Oberstleutnant der Reserve Rüdiger Söllner auf Constantin Graf von Faber Castell. Das Erweiterte Präsidium verabschiedete die beiden unter langanhaltendem Applaus mit dem 16-Länder-Wappen. Söllner war seit 1996 Vorsitzender der Landesgruppe Thüringen, Dr. Krumm Landeschef seit 2001 in Bremen. Oberst d.R. Manfred Hildenbrand, Landesvorsitzender Brandenburg, erhielt die Ehrennadel des Verbandes in Gold (Bild links). Er ist mit vier Amtszeiten der dienstälteste Landesvorsitzende im VdRBw und war Mitbegründer der Landesgruppe Brandenburg, die unter seinem Vorsitz an Mitgliedern und Reservistenkameradschaften erheblich aufwuchs. Für ihr langjähriges, besonderes Engagement – auch aktuell bei der Betreuung des Erweiterten Präsidiums auf Borkum – wurde die Ehefrau des Ehrenvorsitzenden der Landesgruppe Niedersachsen, Oberstabsfeldwebel der Reserve Holm Eggers, ausgezeichnet: Beate Eggers erhielt aus der Hand von Präsident Höfer das Ehrenabzeichen des Reservistenverbandes in Silber.

Detlef Struckhof

Bild oben: Rüdiger Söllner (rechts) und Dr. Wilfried Krumm (Mitte)
erhalten das 16-Länder-Wappen aus den Händen
von Präsident Gerd Höfer (links) (Foto: Michael Sauer)

Verwandte Artikel
Gesellschaft

CIR-Projekt: Ist agiles Arbeiten unter realen Bedingungen möglich?

Weltweit gilt der Juni als „Monat der Vielfalt“. Auch bei der Bundeswehr. Die Truppe sucht neue Wege im Teamwork, um...

30.06.2022 Von Detlef Struckhof
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.06.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Beirat Reservistenarbeit besucht Heeres-Brigade

Im äußersten Winkel Deutschlands, in Müllheim im Markgräflerland, besuchten etwa 30 Vertreter der im Beirat Reservistenarbeit organisierten Verbände und Vereinigungen...

29.06.2022 Von Nadja Klöpping