DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Arbeitskreis Cyber

Arbeitskreis „Planübungen“ nimmt Arbeit auf




Sieht spielerisch aus, hat aber einen ernsten Hintergrund.

Foto: privat

Symbolbild.

Quelle: pixabay

cyberCyber-Reserve

Der neue Arbeitskreis „Planübungen“ der Cyberreserve hat im Dezember seine Arbeit aufgenommen. Dazu kamen die Mitglieder an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg zusammen.

Moderiert von seinem Leiter, Oberst i.G. Hansjörg Witt, dem Beauftragten des Inspekteurs Cyber- und Informationsraum (CIR) an der Akademie, setzte das Team drei Arbeitsschwerpunkte: Den Einstieg bildete eine Einführung in die  Bedeutung von Übungen für die Vermittlung der CIR-Thematik an dieser höchsten Ausbildungseinrichtung für das Führungspersonal der Streitkräfte. Gegenstand des zweiten Teils war die praktische Arbeit mit der Methode „Serious Gaming“ anhand eines an der Akademie entwickelten „Cyber Awareness Game“. Bei der Analyse des Spiels kamen die unterschiedlichen Erfahrungen der Teilnehmer zum Tragen, die Blickwinkel wie Spieledesign, Kritische Infrastrukturen und dem PMESII (Political, Military, Economic, Social, Information, Infrastructure) -Modell-Ansatz einbrachten. Der Abend des ersten Tags gehörte dann dem informellen Gespräch im Rahmen eines Besuchs des Blankeneser Weihnachtsmarkts.

Der dritte Schwerpunkt am Sonntagvormittag war das erste Brainstorming zur Idee eines neuen Spiels. Es soll Erfahrungen im Zusammenspiel von Entscheiderteams aus Politik, den Streitkräften, der Wirtschaft und weiteren gesellschaftlichen Einflussgruppen beim Umgang mit Konflikten   im Cyber- und Informationsraum vermitteln. Diese Spielidee soll im Dialog zwischen der Akademie und dem Arbeitskreis in diesem Jahr zur Einsatzreife gebracht werden.

Die Teilnehmer waren sich einig, dass sie an konkreten Projekten wie diesem Spiel zusammenarbeiten wollen. Die Zusammenarbeit soll dabei so organisiert werden, dass die Vereinbarkeit von beruflicher Tätigkeit und der Projektarbeit im Arbeitskreis möglich ist. Dazu bringen die Teilnehmer ihre Kompetenzen in der agilen, netzwerk-basierten Zusammenarbeit aus dem zivilen Bereich ein.

Verwandte Artikel
Gesellschaft

Volksbund-Sammler erzielen bestes Ergebnis seit neun Jahren

So viel war es schon lange nicht mehr: Bei der traditionellen Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Berchtesgadener Land...

17.01.2020 Von Sarah Hoffmann / red
Aus der Truppe

Invictus Games 2022 kommen nach Düsseldorf

Die Invictus Games 2022 kommen nach Deutschland! Düsseldorf wird die paralympischen Spiele für Kriegsversehrte ausrichten. Das teilte der Initiator und...

16.01.2020 Von Sören Peters
Aus der Truppe

Einsatzfolgen: Zentrale Ansprechstelle für Betroffene

Kaum ein anderer Beruf kann so folgenschwer ins Leben eingreifen wie der des Soldaten. Wer jedoch im Einsatz verwundet wird,...

16.01.2020 Von Redaktion