DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Aufgeklärt: Reservisten heben Fernspäher aus




"Alaaarm!" Der Schrei reißt die Wachmannschaft eines Ausbildungslagers der fiktiven Arendischen Befreiungsfront (ABF) aus ihrem Ausbildungsbetrieb. Eine Streife hat einen Fernspäher der Bundeswehr aufgeklärt. Dieser ergreift die Flucht. Bei der Verfolgungsjagd werden zwei weitere Fernspäher in ihrem Versteck aufgespürt und festgesetzt. Was den Reservisten, die als Rollenspieler die ABF-Kräfte stellen, nicht klar ist: Durch ihren beherzten Einsatz haben sie im Übungsszenario "Schneller Adler 2018" eine diplomatische Krise ausgelöst.

Anfang September übten rund 1.500 Soldaten in vier Bundesländern eine Evakuierungsoperation deutscher Staatsbürger aus Krisenländern. An der Übung nahmen auch mehrere Brandenburger Reservisten zur Unterstützung des Landeskommando Sachsen-Anhalt teil. Zusammen mit Reservisten der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanien aus Sachsen-Anhalt und anderen Bundesländern, stellten sie Separatisten des fiktiven Staates Arendien dar. Ihr Auftrag lautete, ein geheimes Lager aufzubauen und die militärische Ausbildung neu hinzustoßenden Kämpfer zu organisieren.

Ein Bild für die Fernspäher
Alle Aktivitäten wie Waffendrill, Gruppengefechtsschießen, Nahkampfausbildung und vieles mehr, dienten nur dem einen Zweck: Ein Bild für die Fernspäher der Division Schnelle Kräfte (DSK) zu stellen, damit diese wiederum ein Lagebild aus dem Krisenland an die Entscheidungsträger in Deutschland liefern konnten.

Hochmotivierte Reservisten
Dass sie es gegen hochmotivierte Reservisten nicht einfach haben würden, war ihnen bereits im Vorfeld mitgeteilt worden. Dass ihr Auftrag scheitert, damit hatten nicht einmal die "Kämpfer der ABF" gerechnet. Tatsächlich musste der Rest des Fernspähtrupps den Auftrag abbrechen, nachdem zwei ihrer Kameraden festgesetzt worden waren. Im Auswärtigen Amt in Berlin hingegen musste man sich nun mit der delikaten Lage auseinandersetzen, dass zwei deutsche Soldaten in einem Land gefangengenommen wurden, in dem sie offiziell nicht sein durften. Daraufhin änderte sich die Lage der "ABF-Kämpfer" am nächsten Tag ebenfalls. Eine Aufklärungsdrohne Luna kreiste mehrere Stunden über dem Ausbildungslager. Nun wurde es Zeit, die Zelte abzubrechen.
 
Evakuierung mit der Transall
Von nun an nahmen die Reservisten neue Rollen ein. Als deutsche Forscher verkleidet, die zwischen die Fronten verfeindeter Kämpfer in Arendien geraten waren, galt es nun, von den Kräften der DSK evakuiert zu werden. Nachdem die Fallschirmjäger einen Feldflugplatz eingenommen und gesichert hatten, wurden die Zivilisten an einem Evakuierungspunkt eingesammelt und schnellstmöglich aus dem Land gebracht. Der Flug mit einer C-160 Transall bildete dann den krönenden Abschluss zweier erschöpfender Wochen.

In Profis vertrauen
Die professionelle Evakuierung durch die Fallschirmjäger, Feldjäger und Sanitäter hat ein großes Gefühl des Vertrauens hinterlassen. Im Falle des Falles sind deutsche Staatsbürger in guten Händen. Dass solche Übungen schnell zum Ernstfall werden können, zeigte die Operation Pegasus 2011 in Libyen.

 

Daniel Schmiedke
 

Symbolbild oben: Ein Fernspäher der Fernspählehrkompanie
nimmt mit seinem Funkgerät Verbindung zu seiner Führung auf.
(Foto: Bundeswehr / Gerrit Burow / flickr)

Bild unten: Ein Reservist sichert ein fiktives
Ausbildungslager während der Übung "Schneller Adler".
(Foto: Privat)

Verwandte Artikel
Gesellschaft

Invictus Games: Jetzt Karten für die Eröffnungsfeier sichern

Eine beeindruckende Show und reichlich Prominenz versprechen die Veranstalter zur Eröffnung und zum Abschluss der Invictus Games 2023 in Düsseldorf....

30.11.2022 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.11.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Nachgefragt: Was kann die Bundeswehr von den preußischen Reformen lernen?

In einem Meinungsbeitrag hat sich Julius Braun mit der Frage auseinandergesetzt, wie die Bundeswehr effizienter werden kann – hier nachlesen...

29.11.2022 Von Benjamin Vorhölter