DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Auftaktsammlung für die deutsche Kriegsgräberfürsorge in Saarlouis




Bildquelle: F. Hutter / LKdo SL

Bild 1: “Bitte um eine Spende für die Kriegsgräberfürsorge“, hieß es rund um den großen Markt am Nachmittag des 28.10.2014 in Saarlouis. (von links) der Landesvorsitzende des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge Werner Hillen, Major der Reserve Clemens Schug, Vorsitzender des saarländischen Reservistenverbandes, die Saarlouiser Bürgermeisterin Marion Jost, Kommandeur des Landeskommandos Saarland Oberst Reinhard Felsmann und Oberstleutnant Hans-Ulrich Täubert, stellvertretender Kommandeur Brigadeeinheiten Luftlandebrigade 26
 
Der Kommandeur des Landeskommando Saarland sammelt gemeinsam mit Prominenten für die Kriegsgräberfürsorge

 
Sammlung der deutschen Kriegsgräberfürsorge auf dem großen Markt in Saarlouis
 
Saarlouis. Am Dienstag, den 28.10.2014 fand nachmittags die Auftakt – VIP-Sammlung mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Landesverband Saarland im Bereich des Großen Marktes in Saarlouis statt.
Um die Wichtigkeit und Notwendigkeit der Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu verdeutlichen, sammelten in diesem Jahr wieder bekannte Persönlichkeiten der Bundeswehr und der kommunalen Politik in der Innenstadt von Saarlouis.
Hier hieß es: „Wir sammeln für die Kriegsgräberfürsorge“. So waren der Kommandeur des Landeskommando Saarland Oberst Reinhard Felsmann, der stellvertretende Kommandeur Brigadeeinheiten Luftlandebrigade 26, Oberstleutnant Hans-Ulrich Täubert, der Vorsitzende des saarländischen Reservistenverbandes, Major der Reserve Clemens Schug, sowie die Bürgermeisterin von Saarlouis Marion Jost gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Werner Hillen,  mit der Spendenbüchse unterwegs.
Für Oberst Felsmann ist es selbstverständlich, die Pflege und Erhaltung deutscher Soldatengräber zu unterstützen. „So bewahren wir nicht nur das Gedenken an die Kriegstoten mit dem Anlegen und der Erhaltung der Soldatenfriedhöfe, sondern erinnern die Lebenden auch stets an unsere bewegte Vergangenheit und konfrontieren uns mit den Folgen von Krieg und Gewalt“.
„Mehr als 22 Millionen Euro wendet der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge jährlich für die Pflege von Kriegsgräbern, die Suche und Bergung von Soldaten aus beiden Weltkriegen sowie deren würdevolle Beisetzung auf. Der Volksbund betreut in 45 Staaten, 832 Kriegsgräberstätten mit ca. 2,6 Millionen Kriegstoten. In den letzten 20 Jahren wurden über 800 Tausend Kriegstote geborgen und es kommen noch jährlich ca. 40 Tausend Kriegstote hinzu, von denen immerhin noch ein Drittel identifiziert wird. Das benötigte Geld stammt zum großen Teil aus Spenden, vor allem aus der jährlichen Haus- und Straßensammlung des Volksbundes“, so Werner Hillen, Landevorsitzender des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge.
Die Auftaktveranstaltung erbrachte neben der Aufklärung über die Arbeit und Profession des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge in knapp zwei Stunden 410 Euro und wird im nächsten Jahr erneut stattfinden.

Bildquelle: F. Hutter / LKdo SL
Bild 2: Die Bürgermeisterin von Saarlouis, Marion Jost, beim Sammeln von Spenden für die Kriegsgräberfürsorge

 

Bildquelle: F. Hutter / LKdo SL
Bild 3: „Sammeln von vorn“, Oberst Reinhard Felsmann, Kommandeur des Landeskommando Saarland mit der Spendendose im „Angriff“
Verwandte Artikel
Internationale Zusammenarbeit

Deutschland übernimmt für zwei Jahre die CISOR-Präsidentschaft

Deutschland hat am vergangenen Wochenende die Präsidentschaft der interalliierten Vereinigung der Reserve-Unteroffiziere CISOR (Confédération Interalliée des Sous-Officiers de Réserve) übernommen....

28.09.2022 Von Matthias Blazek / red
Aus der Truppe

Bundeswehr bündelt alle Inlandskompetenzen in Berlin

Am Montag hat die Bundeswehr in der Berliner Julius-Leber-Kaserne das Territoriale Führungskommando (TerrFüKdoBw) aufgestellt. Damit wird die Organisation der Streitkräfte...

28.09.2022 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

28.09.2022 Von Sören Peters