DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Ausbilder Schmidts Angriff auf die Lachmuskeln




Zumindest verbal wurde scharf geschossen als Comedian Ausbilder Schmidt im Soldatenfreizeitheim "Haus Heuberg" in Stetten am kalten Markt auf der Bühne stand. Eingeladen hatte die Katholische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (KAS).

In seiner Rolle als Ausbilder Schmidt ist Holger Müller eine Lachnummer, wie sie im Buche steht: Mit zotigen Sprüchen und chauvinistischen Kalauern lässt der 46-jährige Comedian in seinem Programm "Schlechten Menschen geht es immer gut" die Sphären der politischen Korrektheit erbarmungslos hinter sich. Mit bittersüßer Kaltschnäuzigkeit überschreitet das Mitglied des Reservistenverbands – wir berichteten – beherzt alle Grenzen, die Feministen, Pazifisten und Humanisten jemals haben ziehen können und trifft damit bei seinem amüsierten Publikum voll ins Schwarze.

Einblicke ins Programm
"Was haben Frankreich und Aspirin gemeinsam? Beides ist leicht einzunehmen!" ließ der Commandante wissen und setzte nur wenig später ungeniert drauf: "Mathe ist wie Holland – da muss man durch." Zumindest habe er dies auch seinem mathematisch begrenzt begabten Sohn eingetrichtert, der wohl ohnehin am besten im Militärton zu führen sei. Mit Sprüchen wie diesen sorgte Ausbilder Schmidt im "Haus Heuberg" für Atemnot und literweise Lachtränen. Dabei verstand er es meisterlich, von Beginn an die Zuschauer in sein humoriges Kanonenfeuer einzubinden: Vor allem ein junger Soldat des Jägerbataillons namens Simon machte dabei eine herausragende Figur, ließ sich auf die Späßchen des Showmasters ein und parierte schlagfertig dessen Gags. Dafür beförderte der Ausbilder am Ende des Abends Jäger Simon zur "Oberlusche" und belohnte ihn mit einem T-Shirt, auf dem zu lesen war: "Brettspiel für eine Person: Bügeln."

Tickets für Auftritt in Pfullendorf sichern
In Stetten am kalten Markt sorgte Ausbilder Schmidt für grölende Begeisterung. Einen ähnlichen Erfolg wird der Rheinland-Pfälzer sicherlich auch in wenigen Wochen in Pfullendorf feiern. Auch dort wird er für die Katholische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (KAS) im Soldatenfreizeitheim "Haus Linzgau" sein Programm "Schlechten Menschen geht es immer gut" zum Besten geben. Der Ticketvorverkauf für den Auftritt am Donnerstagabend, 16. April, ist bereits angelaufen. Karten sind für 15 Euro im "Haus Linzgau" erhältlich, an der Abendkasse zahlen die Gäste 18 Euro pro Sitzplatz.


(red)

Bild oben: Ausbilder Schmidt erzählt aus seinem Soldatenleben
(Foto: Ludwig Person, KAS "Haus Heuberg" in Stetten am kalten Markt).

Bild unten: Plakat für die Veranstaltung am 16. April in Pfullendorf
(Gestaltung: KAS).

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 27

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

06.07.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Reservisten spenden 50.000 Euro für die Ukraine-Hilfe des DRK

Der Präsident des Reservistenverbandes, Oberst d.R. Prof. Dr. Patrick Sensburg, hat heute der Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes, Gerda Hasselfeldt,...

05.07.2022 Von Redaktion
Die Reserve

Mit Kraft und Ausdauer zum belgischen Sportabzeichen

Der Arbeitskreis Reserveoffiziere Köln hat in der Luftwaffenkaserne in Wahn zum 30. Mal die Abnahme des belgischen Militärsportabzeichens (TMAP) ausgerichtet....

04.07.2022 Von Redaktion