DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Bereichswettkampf im Osten: Grünland Forces sichern das Umfeld




15 Mannschaften kämpften beim ersten Reservisten-Bereichswettkampf im Wehrbereich III um den Sieg. Die Teams kamen aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Die Thüringer Mannschaft hatte letztlich die Nase vorn und konnte sich als erster Bereichsmeister feiern lassen.
Die Reservisten waren während des Wettkampfes in ein Szenarium eingebunden, wie es in den Auslandseinsätzen der Bundeswehr fast täglich vorkommt. Ziel der Wettkämpfe ist es nämlich, dass die Reservisten nach denselben Standards handeln, wie aktive Soldaten auch. Denn die Bundeswehr hat derzeit 480 Reservisten zu den Einsätzen in aller Welt mitgenommen. Sie müssen dort neben ihren aktiven Kameraden Seite an Seite ihren Mann stehen.

Auf dem Truppenübungsplatz Lehnin agierten die Mannschaften vor einer Woche als das 9. Kontingent der GFOR (Grünland Forces) im fiktiven Staat Grünland. Die Teams starteten als Fußpatrouille, um fordernde Aufgaben zu bewältigen. Dazu gehörten die Bereiche Minenkunde, Retten und Bergen, Einsatz am Kontrollpunkt, Gesprächsaufklärung bei Einheimischen, Schießen unter Einsatzbedingungen, Sanitätsausbildung, Umgang mit Medien sowie weitere zentrale infanteristische Grundfertigkeiten. Die Station Medien war unangekündigt eingeschoben worden. Es galt, einen Journalisten zu begleiten und ihm eine möglichst objektive Berichterstattung zu ermöglichen.

Thomas Schmidt war einer der Teilnehmer. Der Patrouillenführer der Mannschaft Wettkampf aus Brandenburg brachte zum Abschluss seine Begeisterung zum Ausdruck: "Super Wettkampf, tolle Kameradschaft!" Damit sprach der Oberfeldwebel der Reserve allen Teilnehmern aus dem Herzen und dankte somit den Organisatoren und Helfern. Alle Mannschaften lösten aus Sicht der Wettkampfleitung die gestellten Aufgaben auf hohem Niveau.

Insgesamt nahmen 80 ehemalige Soldaten an dem Reservistenwettkampf teil. Für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung wurden 200 Soldaten eingesetzt. Die Organisation oblag dem Landeskommando der Bundeswehr aus Brandenburg.


Tobias Köhler / dest

Bild oben: Eine Mannschaft überquert
ein Gewässer mit dem Schlauchboot
(Foto: Bodo Wollin)

Bild unten: Soldaten versorgen Verletzte
nach einem simulierten Verkehrsunfall
(Foto: Bodo Wollin)

Verwandte Artikel
Gesellschaft

Invictus Games: Jetzt Karten für die Eröffnungsfeier sichern

Eine beeindruckende Show und reichlich Prominenz versprechen die Veranstalter zur Eröffnung und zum Abschluss der Invictus Games 2023 in Düsseldorf....

30.11.2022 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.11.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Nachgefragt: Was kann die Bundeswehr von den preußischen Reformen lernen?

In einem Meinungsbeitrag hat sich Julius Braun mit der Frage auseinandergesetzt, wie die Bundeswehr effizienter werden kann – hier nachlesen....

29.11.2022 Von Benjamin Vorhölter