DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Bonbon für Verbandsmitglieder




Jetzt schnell anmelden! Für das sicherheitspolitische Herbert-Döllner-Seminar am Wochenende rund ums Thema Afghanistan sind noch einzelne Tagesplätze am kommenden Freitag, Samstag und Sonntag frei. Verbandsmitglieder können noch teilnehmen.

"Wir wollen auch mal normalen Mitgliedern die Möglichkeit geben, sich hochkarätig über sicherheitspolitische Themen zu informieren", sagt Christian Faul, Vizepräsident des Reservistenverbandes. Er ist zuständig für die sicherheitspolitische Bildung der Reservisten.

Das 15. Herbert-Döllner-Seminar steht unter dem Motto: Afghanistan – Gestern, heute und morgen. Von Freitag bis Sonntag werden im Bonner Gustav-Stresemann-Institut Referenten über Afghanistan sprechen. Das Institut ist auch Kooperationspartner des Reservistenverbandes. "Wir erwarten spannende Beiträge", so Faul. Referenten sind unter anderem der Gesandte der Islamischen Republik Afghanistan, Abed Nadjib, der Beauftragte des Auswärtigen Amtes für Afghanistan und Pakistan, Rüdiger König, und der ehemalige deutsche Isaf-Kontingentführer in Afghanistan, Brigadegeneral Jörg Vollmer.

Die diesjährige Tagung dient dem Reservistenverband als Impulsveranstaltung zum Schwerpunktthema Afghanistan. Faul sagt: "Wir wollen unsere Mitglieder dabei unterstützen, ihre Gliederungen über sicherheitspolitische Themen zu informieren. Deshalb erarbeitet der Verband zurzeit umfangreiche Arbeitshilfen zu Afghanistan. Diese werden bald an alle Verbandsgliederungen verschickt. Das Seminar in Bonn ist Auftaktveranstaltung." Doch das Herbert-Döllner-Seminar bringt auch langfristige Impulse für die Verbandsarbeit. "Wir erarbeiten aus den Ergebnissen dieser Tagungen sicherheitspolitische Positionen des Reservistenverbandes", so Faul.

Verbandsmitglieder, die an einer Teilnahme an einem der Seminartage interessiert sind, melden sich bis Donnerstag, 24. Juni, 12 Uhr, bei Volker Jungk vom Reservistenverband, Telefon: 0228-25909-11. Er informiert über den Programmablauf und nimmt die Anmeldungen entgegen. Die freien Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Die Anreise erfolgt auf eigene Kosten der Teilnehmer. Es wird am Tagungstag ein Mittagessen auf Kosten des Verbandes zur Verfügung gestellt. Übernachtungsmöglichkeiten bestehen nicht.


Detlef Struckhof

Archivbild oben: Teilnehmer eines
Herbert-Döllner-Seminars
(Foto: Archiv VdRBw)

Bild unten: Christian Faul ist Vizepräsident
des Reservistenverbandes für
sicherheitspolitische Bildung
(Foto: Archiv VdRBw)

Verwandte Artikel
Die Reserve

Reservisten spenden 50.000 Euro für die Ukraine-Hilfe des DRK

Der Präsident des Reservistenverbandes, Oberst d.R. Prof. Dr. Patrick Sensburg, hat heute der Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes, Gerda Hasselfeldt,...

05.07.2022 Von Redaktion
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 27

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

05.07.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Mit Kraft und Ausdauer zum belgischen Sportabzeichen

Der Arbeitskreis Reserveoffiziere Köln hat in der Luftwaffenkaserne in Wahn zum 30. Mal die Abnahme des belgischen Militärsportabzeichens (TMAP) ausgerichtet....

04.07.2022 Von Redaktion