DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Bundesvorstand beim Ostfriesensport




Ein besonderer Programmpunkt des arbeitsreichen Wochenendes: Die Mitglieder des Bundesvorstandes beim Boßeln. 
Mit Anlauf und Schwung wirft Ernst-Reinhard Beck die Kugel die Straße entlang. Sie rollt gut und seine Mannschaft jubelt. Jörg Furch muss sich anstrengen, um mit dem nächsten Wurf die Kugel des Präsidenten zu erreichen. Dem gebürtigen Ostfriesen gelingt dies, schließlich ist das Boßeln in Aurich und Umgebung fast schon ein Breitensport, der an den Wochenenden von den Bewohnern mit Inbrunst betrieben wird. Die Idee, den Bundesvorstand in Aurich tagen zu lassen und die Tagesordnung um den Ostfriesensport zu erweitern, stammt daher auch von Vizepräsident Furch.
Der Veranstaltung in der eiskalten Sonne des Nordens sind eine Präsidiumssitzung und der erste Teil der Tagung des Bundesvorstandes vorangegangen. Wirtschafts- und Personalfragen sowie Themen für die Satzungskommission waren bereits von den Mitgliedern des Präsidiums bearbeitet worden. Der Bundesvorstand beschäftigte sich unter anderem mit der Vorbereitung der Bundesdelegiertenversammlung im kommenden Jahr, weiteren Maßnahmen zur Mitgliederentwicklung und –Pflege und der Anpassung der hauptamtlichen Strukturen. Die Tagesordnung brachte auch umfangreiche Diskussionen zu Themen wie Attraktivität des Verbandes, Auftragserfüllung und Mitgliedererwartung, künftige DV-Ausstattung und Internet-Repräsentanz. Die Zeiten sind bewegt und spannend, es gibt viel zu tun!
Neben dem Bosselsport gab es im ostfriesischen Aurich auch ein Nebenprogramm der ernsthaften Art: Oberst Reinhard Köhler, Inspizient für Reservistenangelegenheiten, wurde von Ernst-Reinhard Beck angesichts der bevorstehenden Zurruhesetzung mit dem Ehrenabzeichen des VdRBw in Gold ausgezeichnet. Der Präsident würdigte in seiner Laudatio Köhlers Verdienste für die Reservistenarbeit und stellte besonders die vertrauensvolle und unterstützende Zusammenarbeit heraus.
Auch der Vizepräsident für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Michael Sauer, wurde für seine zahlreichen Verdienste um die Medienarbeit für den Reservistenverband mit der goldenen Ehrennadel des Verbandes ausgezeichnet. Ein Zeichen seiner erfolgreichen Arbeit war erneut die Durchführung einer Pressekonferenz im Rahmen der Bundesvorstandsitzung. Sechs Medienvertreter berichteten in den Wochenendausgaben sowie in Radio Ostfriesland über die freiwillige Reservistenarbeit und die Tagung des Vorstandes.
Gleich zwei besondere Ehrungen erhielt der Projektbeauftragte und hauptamtliche Mitarbeiter im Generalsekretariat Gerhard Ulrich. Die Ehrennadel in Gold für seine langjährigen Verdienste im Verband und die Krönung zum "Kohlkönig" nach dem Boßel-Programm. Ulrich, der in wenigen Wochen in den Ruhestand tritt, hat jahrelang Präsidiums-, Bundesvorstands- und Rechtsausschusssitzungen vorbereitet und als Protokollführer begleitet.

Text: NK

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

08.12.2022 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Marine in der Ostsee: Sicherheit für Handel und Infrastruktur

Unter dem Titel „Operationsgebiet Weltmeer“ geht es in der aktuellen Ausgabe der loyal um maritime Sicherheit und um die Seestreitkräfte...

07.12.2022 Von Bernhard Lücke
Aus der Truppe

Wie Virtual Reality die Sanitätsausbildung revolutionieren kann

Die Technologie der Virtual Reality (VR) findet immer mehr Einzug in den Alltag der Menschen. Für die Ausbildungslandschaft bietet sie...

05.12.2022 Von Marcel Bockisch-Ernst/PIZ SanDstBw