Gesellschaft

Auszeichnung für verdienten Reservisten




Zum fünften Mal wurde der Preis "Bundeswehr und Gesellschaft" verliehen. Rechts im Bild: Oberst d.R. Helmut Michelis.

Quelle: Bundeswehr

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat zum fünften Mal den Preis „Bundeswehr und Gesellschaft“ verliehen. Im Rahmen einer Kooperationsveranstaltung des BMVg und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes im Berliner Congress Center bcc wurden beispielhafte Einzelpersonen, Gruppen oder Institutionen ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße für die Menschen in der Bundeswehr und ihre Angehörigen öffentlichkeitswirksam einsetzen.

Einer von ihnen war Oberst d.R. Helmut Michelis. Für seine Arbeit als Reporter in den Krisenregionen der Welt – und für seine Verdienste um den internationalen Militärwettkampf in Mönchengladbach. Diesen hatte Michelis 1983 mitbegründet. Bis heute macht der Reserveoffizier im Presse- und Informationszentrum Personal genau das, was er am besten kann: Für die Bundeswehr über die Bundeswehr zu schreiben. Auch nach seinem Ausscheiden bei der Rheinischen Post ist Michelis für den Reservistenverband weiterhin in verschiedenen Funktionen tätig.

Den Preis erhalten in diesem Jahr ferner die Karl-Theodor-Molinari-Stiftung e.V. aus Berlin, die Stadt Paderborn, die Redaktionen von Bild und Bild am Sonntag aus Berlin und der Ballspielverein Borussia 09. e.V. aus Dortmund. Der Klub hatte hunderte Freikarten für Bundeswehrangehörige zur Verfügung gestellt und Kinder aus Soldatenfamilien eingeladen, mit den Profis ins Stadion einzulaufen.

Einen ausführlichen Bericht gibt es unter bmvg.de.

Verwandte Artikel
Bundeswehr

Pilot bei Eurofighter-Absturz ums Leben gekommen

Ein Pilot der Luftwaffe ist gestern ums Leben gekommen. Ursache war die Kollision zweier Kampfflugzeuge des Typs Eurofighter bei einem...

25.06.2019 Von Bundesredaktion
Aus der Truppe

Neuer Inspizient für Reservistenangelegenheiten im Sanitätsdienst

Oberst Uwe Armin Schmidt ist der neue Inspizient für Reservistenangelegenheiten im Sanitätsdienst der Bundeswehr. Der 57-jährige Stabsoffizier wurde vom stellvertretenden...

21.06.2019 Von Kdo SanDstBw
Gesellschaft

Kameradenhilfe mit dem Wattestäbchen

Die Diagnose kam vor zwei Wochen. Da wurde Oberstleutnant d.R. Michael Schoch, Kompaniechef der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanie Schwäbische Alb,...

21.06.2019 Von Sören Peters