DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Allgemein

Bundeswehr und Reserve – Newsblog KW 19




Symbolbild: Eine Frau checkt auf ihrem Smartphone die Nachrichten.

Foto: Magnet.me via unsplash.com

Was berichten die Medien über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda? Hier erfahren Sie, was los war, was wichtig ist und wichtig wird!

Übersicht: Hier leistet die Bundeswehr Amtshilfe

Freitag, 14. Mai: Sie haben für die Bundeswehr gedolmetscht oder waren als Wachleute tätig – nun sind einheimische Helfer akut bedroht. Ein offener Brief von Ex-Diplomaten, Militärs und Wissenschaftlern an die Bundesregierung. SPIEGEL online

Freitag, 14. Mai: Israels Armee reagiert auf den Raketenbeschuss mit einem Gegenschlag im Gazastreifen. Israelische Soldaten sind bisher nicht auf das palästinensische Gebiet vorgedrungen. ZEIT online

Freitag, 14. Mai: Am Mittwochabend ist die neueste Bundeswehrserie „Die Mission“ auf dem YouTube-Kanal „Bundeswehr Exclusive“ gestartet. Im Fokus stehen Soldatinnen und Soldaten eines Kampfpanzerzuges und ihre Aufgabe bei der Mission Enhanced Forward Presence (eFP) in Litauen. Sie wurden über ein Jahr von Kamerateams begleitet – ohne Drehbuch. Allein ihr Dienstplan führte in der 12-teiligen Serie Regie.

 

Freitag, 14. Mai: 20 Jahre haben Hunderte Einheimische deutsche Soldaten beim Einsatz in Afghanistan unterstützt. Nun zieht die Bundeswehr ab – und mit ihr kommen viele der Helfer nach Deutschland. Sie fürchten die Rache der Taliban. SPIEGEL online

Freitag, 14. Mai: Trotz Feiertag war am Donnerstag wieder Podcast-Tag bei der Bundeswehr. Passend zur neuen YouTube-Serie geht es in dieser Woche um den Einsatz in Litauen sowie um das Ende des Air Policing im Baltikum.

Freitag, 14. Mai: Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) findet keinen Weg aus der Misere um den G36-Nachfolger. Stattdessen duckt sie sich weg. Fehlorganisation und Unfähigkeit beim Beschaffungswesen bleiben, kommentiert die FAZ.

Freitag, 14. Mai: Sicherheitsbehörden haben laut „Spiegel“ eine Bundeswehr-Gruppe aufgedeckt, die in Chats Hitler-Bilder und andere Nazi-Symbole geteilt haben soll. Zudem wollten sich die Soldaten wohl auch illegal Waffen besorgen. Nun gab es Durchsuchungen. tagesschau.de


Redaktioneller Hinweis: Durch den Feiertag am Donnerstag geht es hier am Freitag weiter.


Mittwoch, 12. Mai: Im Interview erläutert der Abteilungsleiter der für Reservistinnen und Reservisten zuständigen Abteilung des Bundesamtes für das Personalmanagement der Bundeswehr, Oberst Wilhelm Neißendorfer, was sich mit der Grundbeorderung jetzt für ausscheidende Soldatinnen und Soldaten ändert und welche Ziele damit verbunden sind. bundeswehr.de

Mittwoch, 12. Mai: Die USA, die NATO und ihre Partner halten in Europa mehrere Manöver mit ähnlichen Bezeichnungen ab. Die Deutsche Welle erklärt, warum die Übungen stattfinden und weshalb Russland ihnen kritisch gegenüber steht. Ein Überblick.

Mittwoch, 12. Mai: Was wird aus den einheimischen Mitarbeitern der Bundeswehr nach deren Abzug aus Afghanistan? Die Bundesregierung will offenbar ab Juni zwei „Ortskräftebüros“ einrichten, um die Mitarbeiter in Sicherheit zu bringen. tagesschau.de

Mittwoch, 12. Mai: Seit Dienstagabend steht die israelische Metropole Tel Aviv unter Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen. Mindestens drei Menschen starben. In Lod setzten Araber eine Synagoge und Autos in Brand. In der Stadt gilt der Ausnahmezustand. WELT online

Der Bundesaußenminister verurteilt die Raketenangriffe der Hamas. Die Arabische Liga wirft Israel Kriegsverbrechen vor. Internationale Reaktionen zum Angriff auf Tel Aviv hat ZEIT online gesammelt.

Mittwoch, 12. Mai: Im Zusammenhang mit der geplanten Bundeswehr-Reform sickern neue Details durch. Unter anderem sollen die Einheiten für Bundeswehr-Einsätze im Inland gestärkt werden. Außerdem soll vor allem die Führung des Sanitätsdienstes stärker umgebaut werden als bisher bekannt. Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und ihr Generalinspekteur wollen offiziell am 19. Mai Eckpunkte für die Reform vorstellen.

Mittwoch, 12. Mai: Eigentlich wollte die Verteidigungsministerin noch vor der Bundestagswahl einen Nachfolger für das G36 präsentieren. Doch der Streit über die Vergabe zieht sich in die Länge. faz.net


Dienstag, 11. Mai: Das Verteidigungsministerium will dem Haushaltsausschuss des Bundestages zahlreiche Rüstungsprojekte zur Billigung vorlegen, auch wenn deren Finanzierung noch offen ist. In einer aktuellen Liste des Wehrressorts mit den geplanten so genannten 25-Millionen-Vorlagen heißt es, die fehlende Finanzierung sei vor allem durch den bislang geplanten Rückgang des Verteidigungshaushalts nach 2022 bedingt. augengeradeaus.net

Dienstag, 11. Mai: Zum ersten Mal ziehen Japan, die USA und Frankreich gemeinsam ins Manöver. Das Ziel: dem Rivalen China Stärke demonstrieren. Auch der neue Partner Frankreich hat in der Region Interessen. tagesschau.de

Dienstag, 11. Mai: Nach dem heftigsten militärischen Schlagabtausch seit Jahren kündigt die Hamas eine Fortsetzung ihrer Raketenangriffe an, bis Israel seine „Aggression“ in Jerusalem beende. Die Eskalation wirkt sich auch auf die Koalitionsverhandlungen aus. faz.net

Dienstag, 11. Mai: Die Oberhäuper der neun osteuropäischen Nato-Staaten sehen sich von Russland bedroht. Auf einer Online-Konferenz mit Nato-Generalsekretär Stoltenberg rief Rumäniens Staatspräsident Iohannis zu Wachsamkeit auf. Er beklagte destabilisierende Aktionen Moskaus vor allem im Schwarzen Meer. deutschlandfunk.de


Montag, 10. Mai: Nicht vergessen! Zu zwei Online-Veranstaltungen laden die Landesgruppe Niedersachsen und die Politische Bildungsstätte Helmstedt ein. Die Reihe „Reserve.Im.Fokus.“ startet heute Abend mit einem Gespräch mit Prof. Dr. Patrick Sensburg MdB, Präsident des Reservistenverbandes. Thema: „Wir gegen Extremismus“. Los geht es um 18.30 Uhr. Anmeldungen sind unter info@reserveniedersachsen.de möglich.

Schon morgen, am 11. Mai, sind die Wehrbeauftragte Eva Högl und Falko Mohrs MdB zu Gast. Von 10 bis 12 Uhr geht es um „Staatsbürger in Uniform und Menschenwürde – nur Werte?“. Anmeldungen sind ebenfalls unter der oben genannten Mailadresse möglich.

Montag, 10. Mai: In wenigen Tagen endet der Ramadan – die Taliban haben für die Feiertage des Fastenbrechens eine Waffenruhe angekündigt. Nur Stunden zuvor ereignete sich im Südosten Afghanistans ein weiteres Bombenattentat. tagesschau.de

Montag, 10. Mai: Für viele Großprojekte der Bundeswehr ist die Finanzierung nicht gesichert, wie aus einer vertraulichen Liste hervorgeht, die auch dem SPIEGEL vorliegt. Davon betroffen ist demnach unter anderem die Entwicklung eines Kampfjets.

Montag, 10. Mai: Die Ära der Transport-Propellermaschinen Transall bei der Bundeswehr geht dem Ende entgegen. Mehr als 50 Jahre nach der Stationierung hat sich die Zahl der Transall-Flugzeuge auf dem Fliegerhorst Hohn bei Rendsburg bereits auf elf Maschinen reduziert. dpa-Meldung (via sueddeutsche.de)

Rückblick aufs Wochenende

Inwieweit die Innere Führung und der Traditionserlass der Bundeswehr die aktive Truppe und ihre Reserve ausreichend vor extremistischer Einflussnahme schützen, war am heutigen Freitag Thema einer Online-Diskussion des Reservistenverbandes. Für alle diejenigen, die nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnten, ist der Live-Mitschnitt bei Facebook verfügbar, auch ohne Account. Den detaillierten Veranstaltungsbericht finden Sie hier.

Schon wieder ein Umbau der Bundeswehr nach 20 Jahren Reform, Transformation, Neuausrichtung. Die Truppe mit ihren 184.000 Männern und Frauen ist noch einige Tausend von der politisch angepeilten Stärke entfernt. Vor der Wahl wüssten sie gern, wann die „Bundeswehr der Zukunft“ Realität werden soll, meint Thomas Wiegold im Deutschlandfunk.

Die neue Folge des NDR-Podcasts „Streitkräfte und Strategien“ setzt sich unter anderem mit dem Abzug aus Afghanistan auseinander – jetzt reinhören.

Ein verletzter Soldat in Mali konnte in der Nacht nur über den Landweg geborgen werden. Grund dafür war der Defekt eines Rettungshubschraubers. Der Unfall wirft erneut die Frage auf, ob die Bundeswehr sich weiter am UN-Einsatz beteiligen sollte. WELT online

Angeblich schaut ja niemand „GZSZ“ (drei Millionen Zuschauer am vergangenen Mittwoch laut dwdl.de). Was viele nicht wissen: Schauspieler Timur Ülker, der die Rolle des Nihat spielt, ist Reservist. Er diente vier Jahre lang bei der Bundeswehr. Im BILD-Interview sprach er nun über seinen Einsatz in Afghanistan und wie das Erlebte ihn auch heute noch einholt.

Bei einer Truppenfeier zeigte ein Soldat auf der Tanzfläche den Hitlergruß. Der Soldat stritt das ab und erklärte es mit seiner Affinität zum Hip-Hop. Das wollte das Bundesverwaltungsgericht nicht gelten lassen. SPIEGEL online

Verwandte Artikel
Aus der Truppe

Das ist der erste Militärrabbiner seit 100 Jahren

Am 21. Juni wird Zsolt Balla offiziell als Militärrabbiner der Bundeswehr in sein neues Amt eingeführt. Bereits im Vorfeld ist...

11.06.2021 Von Sören Peters
Aus der Truppe

Allmähliche Rückkehr zum militärischen Kernauftrag

Die Bundeswehr reduziert ihr Corona-Kontingent – von 25.000 auf 15.000 Soldatinnen und Soldaten. Das hat Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer am Donnerstag...

11.06.2021 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 23

Was berichten die Medien über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda? Hier erfahren Sie,...

11.06.2021 Von Sören Peters