DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Allgemein

Bundeswehr und Reserve – Newsblog KW 27




Willkommen zuhause! In der vergangenen Woche sind die letzten Soldatinnen und Soldaten aus Afghanistan zurückgekehrt. Der mediale Fokus richtet sich nun auf die Nachbereitung - und auf die Missionen in Mali.

Foto: Bundeswehr/Torsten Kraatz

Was berichten die Medien über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda? Hier erfahren Sie, was los war, was wichtig ist und wichtig wird!

Freitag, 9. Juli: Die USA ziehen fast alle Truppen aus Afghanistan ab. Statt bis zum 11. September sollen die Soldatinnen und Soldaten bis zum 31. August heimkehren. „Ich werde nicht eine weitere Generation von Amerikanern in den Krieg schicken“, sagte US-Präsident Biden. sueddeutsche.de

Der US-Präsident räumte vor Journalisten ein, dass die militant-islamistischen Taliban inzwischen so stark seien wie noch nie seit dem Sturz ihres Regimes Ende 2001. Eine Machtübernahme durch die Taliban sei aber „nicht unausweichlich“, sagte Biden. dpa-Meldung

Freitag, 9. Juli: Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer will den Appell für die aus Afghanistan zurückgekehrten Soldaten an ihrem Amtssitz durchführen. Nun regt sich Widerspruch aus der Unionsfraktion: Nur mit einem Appell vor dem Bundestag werde man der „Parlamentsarmee“ gerecht. WELT online

Freitag, 9. Juli: Die Bundeswehr hat ein zusätzliches Sanitätsregiment aus künftig etwa 1000 Männern und Frauen in Dienst gestellt. Der Aufbau stärke die Landes- und Bündnisverteidigung sowie die sanitätsdienstliche Krisenvorsorge, zitierte das Verteidigungsministerium am Donnerstag Ministerin Annegret-Kramp-Karrenbauer. Allgemeine Zeitung / Reuters-Video

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Freitag, 9. Juli: Bei einem mit einer Autobombe verübten Anschlag auf eine Patrouille der UN-Truppe Minusma in Mali waren zwölf deutsche und ein belgischer Blauhelm verletzt worden. Ein Bekennerschreiben der islamistischen Terrorgruppe JNIM wurde nun geprüft. Die Bundeswehr hält es für authentisch. rnd.de

Freitag, 9. Juli: Jedes Jahr experimentiert die Bundeswehr an hunderten Mäusen, Ratten, Meerschweinchen, Kaninchen, Schweinen und anderen Tieren. Seit eine Anfrage der Linken-Fraktion das Ausmaß offenlegte, ist eine Diskussion um die Tests entbrannt. Experten sind gespalten, inwieweit die Tierversuche notwendig sind. FOCUS online


Donnerstag, 8. Juli: Die Bundeswehr stellt gut ein Drittel des deutschen Teams für die Olympischen Spiele in Tokio (23. Juli bis 8. August). Aus dem insgesamt 434-köpfigen Aufgebot des Deutschen Olympischen Sportbundes sind 148 Bundeswehrangehörige: 59 Sportsoldatinnen und 89 Sportsoldaten aus den 15 Sportfördergruppen der Bundeswehr. SID-Meldung (via sport1.de)

Donnerstag, 8. Juli: Noch gelangen Hilfslieferungen über den Grenzübergang Bab al-Hawa in den Nordwesten Syriens. Doch das UN-Mandat läuft aus, und ob Russland einer Verlängerung zustimmt, ist fraglich. Ein Veto hätte verheerende Folgen. tagesschau.de

Donnerstag, 8. Juli: Menschenskind, schon wieder Donnerstag – und damit Podcast-Tag bei der Bundeswehr. Die Radio-Andernach-Redakteure Tobi Hennig und Adrian Grüner waren beide vermehrt für die Betreuungsmedien im Einsatz, auch in Afghanistan. Nun ist der Truppenabzug vollzogen – die beiden haben sich nun zusammengesetzt und über ihre Einsatzerfahrungen vor Ort geredet.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Donnerstag, 8. Juli: Die Bundeswehr hat die Führung der EU-Ausbildungsmission in Mali übernommen. Das Kommando über die etwa 950 Soldaten in dem westafrikanischen Land ging an Brigadegeneral Deuer, wie das Einsatzführungskommando in Potsdam bestätigte. deutschlandfunk.de

Donnerstag, 8. Juli: Die Filmemacher Willem Konrad und Christian von Brockhausen haben drei junge Männer, die in der Panzergrenadierkompanie in Hagenow zu Soldaten ausgebildet werden, mit der Kamera begleitet.

NDR-Interview // hier nochmal der Link zur ARD-Mediathek

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Donnerstag, 8. Juli: Erstmals seit Beginn des internationalen Truppenabzugs greifen die radikalislamischen Taliban wieder eine Provinzhauptstadt in Afghanistan an. Aus der Stadt Kala-i-Naw im Nordwesten des Landes werden heftige Kämpfe gemeldet. tagesschau.de


Mittwoch, 7. Juli: Die Bundeswehr hat Afghanistan verlassen, in Mali geht ihr Einsatz weiter. Heute übernimmt die Truppe wieder das Kommando der EUTM-Mission. Was muss Deutschland aus Afghanistan lernen? tagesschau.de

Mittwoch, 7. Juli: Verteidigungsminister Kramp-Karrenbauer verteidigt das Fernbleiben bei der Ankunft des letzten Einsatzkontingents aus Afghanistan. Die stille Rückkehr sei Wunsch der Soldaten gewesen. faz.net

Für Anlässe wie die Rückkehr aus Afghanistan braucht die Bundeswehr Rituale, argumentiert der SPIEGEL in seiner Morgenlage. „Denn Rituale nehmen den Druck, immer wieder neu einen angemessenen Rahmen zu finden. Und Rituale verhindern übrigens keine Debatten – sie schaffen den Raum dafür.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mittwoch, 7. Juli: Afghanische Kommandeure erheben schwere Vorwürfe: Das US-Militär habe ohne Übergabe Bagram verlassen. Der Abzug geschah nachts, erst Stunden später bemerkten es die Afghanen. Das Pentagon rechtfertigt sich. SPIEGEL online

Mittwoch, 7. Juli: Der Bundestagspräsident fordert zu Lehren aus den Einsätzen in Afghanistan und Mali auf: Ein Bürgerrat solle die Lebenswelt der Soldaten öffentlich diskutieren. tagesspiegel.de

Mittwoch, 7. Juli: 446 Afghanen, die der Bundeswehr bis zu deren Abzug zur Seite standen, haben Visa für Deutschland bekommen. Doch nur ein Bruchteil hat es bisher trotz Gefahr für Leib und Leben durch die Taliban bis hierhin geschafft. Vor den anderen und weiteren 350 Ortskräften türmen sich hohe Hindernisse auf. rnd.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mittwoch, 7. Juli: Donald Trump ging auf Konfrontationskurs zu China. Auch Joe Biden hat das Land als Konkurrenten ausgemacht. Bei einer Veranstaltung zum Jubiläum seiner Partei stichelte der chinesische Staatschef Xi nun gegen die USA. SPIEGEL online

Mittwoch, 7. Juli: Spannender Hashtag auf Twitter: Unter #SekundenvordemEinsatz berichten Rettungssanitäter, Feuerwehrleute und andere „First Responder“, aus welchen alltäglichen Situationen sie herausgerissen werden und was für Opfer sie erbringen, um der Gesellschaft zu dienen.


Dienstag, 6. Juli: Die Dokumentation „Soldaten“ bietet einen exklusiven Einblick in die Ausbildung einer der relevantesten Kampfeinheiten der Bundeswehr. Der Film begleitet drei junge Soldaten über zwei Jahre lang mit der Kamera: von der militärischen Grundausbildung bis zum ersten Auslandseinsatz in Afghanistan. ARD-Mediathek

Dienstag, 6. Juli: Das Verteidigungsministerium will afghanische Mitarbeiter, die die Bundeswehr unterstützt haben, schnell und unbürokratisch nach Deutschland holen. Bundesinnenminister Seehofer hingegen besteht auf Einzelfall-Prüfungen. sueddeutsche.de

Die Ausreden der Regierung, warum die Rettung afghanischer Mitarbeiter der Bundeswehr zu einem solchen Desaster geriet, sind nur eines: ein Skandal, kommentiert die SZ dazu.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Dienstag, 6. Juli: Die Attacke auf eine Bundeswehrpatrouille in Mali wurde offenbar durch eine Terrorgruppe mit Kontakten zu al-Qaida verübt. Die Gruppe JNIM hat nach SPIEGEL-Informationen ein entsprechendes Bekennerschreiben veröffentlicht.

Dienstag, 6. Juli: Die Bundeswehr verlegt ihr Instandsetzungswerk von der Starkenburg-Kaserne in Darmstadt nach Pfungstadt. Die Major-Karl-Plagge-Kaserne wird modernisiert und zum Servicezentrum ausgebaut. Frankfurter Rundschau

Dienstag, 6. Juli: US-Streitkräfte haben am Montagabend eine bewaffnete Drohne über ihrer Botschaft in Bagdad abgeschossen. Abwehrsysteme feuerten nach Angaben von irakischen Sicherheitskräften Raketen in die Luft und machten die Drohne kampfunfähig. faz.net

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Dienstag, 6. Juli: Die Bundeswehr bekommt zwölf geschützte Verwundetentransportcontainer (GVTC). Einen entsprechenden Vertrag darüber hat das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) mit der Firma Airbus abgeschlossen. Das Vorhaben umfasst ein Finanzvolumen von etwa 39 Millionen Euro. Die GVTC sollen zwischen 2024 und 2026 ausgeliefert werden. Pressemeldung

Dienstag, 6. Juli: Islamistische Terrorgruppen und Kriminelle drangsalieren die Bevölkerung in Westafrika. Die Internationale Gemeinschaft versucht, den Regierungen bei der Grenzsicherung zu helfen, um Terror und Migration zu stoppen: In Mali setzt sie – bislang erfolglos – auf militärische, in Niger primär auf zivile Missionen. deutschlandfunk.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


Montag, 5. Juli: In einer komplexen Übung trainiert das Kommando Spezialkräfte (KSK) aktuell die Geiselbefreiung deutscher Staatsbürger im Ausland. „Black Star” nennt sich diese Übung, die aus insgesamt drei Szenarien besteht, bei denen die Bundeswehr seit Wochen vom Fliegerhorst Trollenhagen aus den Ernstfall probt. Am Sonntag startete das dritte, wohl schwierigste Szenario. nordkurier.de

Montag, 5. Juli: Ein Video zur KSK-Übung findet sich zudem im Newskanal der Agentur Reuters (via sueddeutsche.de).

Montag, 5. Juli: „Es geht um den Soldaten, nicht um das Geschlecht.“ Das sagt Laura K. vom Kommando Spezialkräfte. Sie war an der Übung auf dem Fliegerhorst Trollenhagen beteiligt. Nicht als rau wahrgenommen werden, sondern als Kameradin, das wollen auch die Frauen im Reservistenverband.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Montag, 5. Juli: Die Gefahr eines neuen nuklearen Rüstungswettlaufs ist nicht gebannt die Spannungen zwischen den Großmächten nehmen zu. Die Länder der Stockholm-Initiative, darunter auch Deutschland, Spanien und Schweden, rufen dringend zur nuklearen Abrüstung und dem Ende von Kernwaffentests auf. Rheinische Post

Montag, 5. Juli: Das Auswärtige Amt wehrt sich gegen Vorwürfe, das Schutzprogramm sei träge und lasse Ortskräfte im Stich. Derweil fliehen mehr als 1.000 afghanische Soldaten vor den Taliban. dpa/SZ

Rückblick aufs Wochenende

Die Bundeswehr sollte Afghanistan zusammen mit den Nato-Truppen stabilisieren. Jetzt ist sie abgezogen – und die Taliban erobern immer mehr Bezirke. Was bleibt nach 20 Jahren Einsatz am Hindukusch? Eine Veteranin antwortet. t-online.de

Bald sind keine internationalen Truppen mehr in Afghanistan. Die Bilanz ist frustrierend. Unzählige Tote, Milliarden sind investiert worden. Die Taliban kehren zurück. Welche Lehren zieht die Bundeswehr aus dem Einsatz? WDR-Presseclub

Eine schnelle, unbürokratische Lösung versprach die Bundesrepublik für jene Afghanen, die die Bundeswehr während deren Einsatz in dem Land unterstützten. Doch ihre Aufnahme in Deutschland ist schwierig, viele Helfer sind verbittert. Und die Taliban kommen näher. n-tv.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bei einem Anschlag in Mali wurden zuletzt zwölf Bundeswehrsoldaten verletzt. Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hat sich vor Ort ein Bild von der Lage gemacht. ZEIT online

Seit dem Wochenende ist auch wieder eine neue Folge von „Streitkräfte und Strategien“ online, dem sicherheitspolitischen Podcast des NDR, der vermutlich älter ist als das Wort „Podcast“. Schwerpunktmäßig geht es um die Präsent Chinas im Indo-Pazifik. hier reinhören

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Im Schwarzen Meer findet bis Mitte Juli das alljährliche Manöver „Sea Breeze“ statt. 2021 ist die Übung aber größer als je zuvor. 32 Länder nehmen mit rund 5.000 Streitkräften Teil. Russland gefällt das überhaupt nicht. WELT-Video

Dem Beschaffungsamt der Bundeswehr sind bei einer Vergabe wohl schwere Fehler unterlaufen. Laut einem Bericht kritisiert das Kartellamt, dass der Waffenhersteller Haenel sein Angebot unzulässig nachbessern konnte. SPIEGEL online

 

Verwandte Artikel
Die Reserve

Welche Anreize für eine Freistellung möchten Sie schaffen?

Am 26. September ist Bundestagswahl. Im Vorfeld hatten Interessenverbände die Möglichkeit, bei den Parteien bis zu acht sogenannte Wahlprüfsteine einzureichen,...

16.09.2021 Von Redaktion
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 37

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

16.09.2021 Von Sören Peters
Verband

"Gehen Sie den Weg gegen das Vergessen mit uns gemeinsam"

Viele Reservistinnen und Reservisten unterstützen traditionell die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Wolfgang Schneiderhan, Präsident des Volksbundes, und Patrick...

15.09.2021 Von Redaktion