DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Allgemein

Bundeswehr und Reserve – Newsblog KW 28




Symbolbild: Die Landesgruppe Schleswig-Holstein hat vor Kurzem zum ersten Mal eine Sitzung mit persönlicher Teilnahme unter den geltenden Covid-19-Regeln abgehalten.

Foto: Björn Nielsen

Die wöchentlichen Newsblogs, eingeführt während der Corona-Hilfeleistungen, gehören zu den am meisten geklickten Beiträgen auf unserer Seite. Darum haben wir beschlossen, diesen Service dauerhaft fortzusetzen. Sie finden hier nun nicht mehr ausschließlich Nachrichten mit Coronabezug, sondern über Bundeswehr, Reserve und Sicherheitspolitik im Allgemeinen.

Übersicht: Blutspendetermine bundesweit

Freitag, 10. Juli: Die Bundeswehr hat nach Sicherheitsüberprüfungen inzwischen mehr als 800 Reservisten von Übungen ausgeschlossen. Diese Zahl ist nach dpa-Informationen das Ergebnis verschärfter Kontrollen seit dem Jahr 2017. Frankfurter Allgemeine

Freitag, 10. Juli: Sie ist ein wichtiger Baustein gegen die Corona-Pandemie – und wurde schon mehr als 15 Millionen Mal heruntergeladen. Die Corona-Warn-App der Bundesregierung ist jetzt in allen EU-Mitgliedsstaaten sowie in weiteren Ländern verfügbar. mehr erfahren

Freitag, 10. Juli: Insgesamt 37.000 Teilnehmer waren für das Nato-Manöver „Defender 2020“ erwartet worden. Doch dann kam im März Corona. Was blieb übrig von der Übung der Superlative? mdr.de

Freitag, 10. Juni: Wer zukünftig nach Kaufbeuren fährt, wird am Ortseingang eine gelbe Schleife entdecken. An insgesamt zehn Einfahrtsstraßen haben Stadt und Bundeswehr gemeinsam die Schleifen angebracht, um ihre enge Verbundenheit zu demonstrieren. all-in.de – das allgäu online

Freitag, 10. Juli: Die Belastung für Soldaten endet nicht, wenn Auslandseinsätze vorüber sind. Oft geht es im Kopf weiter – bis zur psychischen Erkrankung. Neue Fallzahlen zeigen: Posttraumatische Belastungsstörungen und Suizide innerhalb der Truppe sind weiter ein ernstes Problem. WELT online


Donnerstag, 9. Juli: Die Wehrpflicht ist seit 2011 ausgesetzt, nun schlägt Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen eine Dienstpflicht vor und sagt, wo Kräfte aus seiner Sicht besonders gebraucht werden. Der Vorschlag stößt aber auch auf Kritik. Lausitzer Rundschau

Donnerstag, 9. Juli: Eine Rückkehr der Wehrpflicht kann sich Kolumnist Josef Joffe nicht vorstellen. Das habe nichts mit Pazifismus zu tun, sondern mit Arithmetik. Und mit Wehrgerechtigkeit. ZEIT online

Donnerstag, 9. Juli: Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer lehnt einen Militäreinsatz der Europäer in Libyen vorerst ab. Erst am Ende eines Prozesses, der zu einem Waffenstillstand führe, könne das anders sein. Süddeutsche Zeitung

Donnerstag, 9. Juli: Donnerstag ist Podcast-Tag bei der Bundeswehr. Thema in dieser Woche: der NH-90 NTH Sea Lion. So heißt der neue Mehrzweckhubschrauber der Marine. Gedacht ist er für die Seenotrettung, den Transport von Personal und Material und als Aufklärungshubschrauber. Pilot Enrico K. berichtet, wie der Neue sich fliegt.


Mittwoch, 8. Juli: Medienbrüche sind passé, Prozesse digital und Systeme vernetzt. Künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge verbinden IT und Infrastruktur. Sieht so die Kaserne von morgen aus? Mit dieser Frage hat sich die Studie „IT in der Liegenschaft der Zukunft“ der BWI beschäftigt.

Mittwoch, 8. Juli: In einer neuen Multimedia-Serie zeigt die Bundeswehr, wie fundamental ihre Führungskultur für das Bestehen in Krisenzeiten ist. Ergänzend zum Leitartikel „Die Bundeswehr und das Virus“ in der aktuellen Ausgabe der „IF – Zeitschrift für Innere Führung“ gibt es auf bundeswehr.de Einblicke, Emotionen und Ergebnisse rund um das bewährte Prinzip „Führen mit Auftrag“.

Mittwoch, 8. Juli: Um den Rechtsextremismus der Bundeswehr in den Griff zu bekommen, wird über eine Rückkehr zur Wehrpflicht in Deutschland diskutiert. Doch eine Nobelpreis-Regel zeigt, dass die Bundeswehr die Aufgabe alleine und von innen heraus bewältigen muss. WELT online

Mittwoch, 8. Juli: Der frühere Wehrbeauftragte Reinhold Robbe hat nach dem Skandal um rechtsextremistische Vorfällen beim Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr die Auflösung des Militärischen Abschirmdienstes gefordert. Augsburger Allgemeine

Mittwoch, 8. Juli: Sind Soldaten besonders anfällig für Rechtsextremismus? Wäre die Rückkehr zur Wehrpflicht ein geeignetes Mittel dagegen? Die Ethnologin Marion Näser-Lather sagt: Was die Bundeswehr braucht, ist ein neues Leitbild. Berliner Zeitung

Mittwoch, 8. Juli: Die Deutsche Welle ist der Auslandsrundfunk der Bundesrepublik Deutschland und Mitglied der ARD. Gesendet wird auf rund 30 Sprachen. Der englischen Ausgabe hat der Präsident des Reservistenverbandes, Prof. Dr. Patrick Sensburg MdB, nun ein Interview gegeben. Thema: Wehrpflicht.

Mein Interview bei der Deutschen Welle zum Thema Wehrpflicht

Gepostet von Patrick Sensburg am Dienstag, 7. Juli 2020


Dienstag, 7. Juli: CDU und SPD sind offen für die Idee eines neuen Freiwilligendienstes. Er könnte eine Alternative zum freiwilligen Wehrdienst sein. Auch ein Pflichtjahr ist im Gespräch. Süddeutsche Zeitung

Dienstag, 7. Juli: Die Verteidigungsministerin denkt laut über ein „Dienstjahr“ für junge Deutsche nach – in der Truppe oder in sozialen Einrichtungen. Eine alte Idee, die deshalb nicht unbedingt schlecht ist, meint Jens Thurau. Deutsche Welle

Dienstag, 7. Juli: Der stellvertretende Unionsfraktionsvorsitzende Johann Wadephul hat bereits für das Jahr 2021 den Start des neuen Freiwilligendienstes in der Bundeswehr angekündigt. RedaktionsNetzwerk Deutschland

Dienstag, 7. Juli: Das Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) hat dem Deutschen Bundestag den Bericht zur öffentlichen Debatte über eine mögliche Beschaffung von bewaffneten Drohnen für die Bundeswehr vorgelegt. Damit liefert das Ministerium eine wichtige Grundlage für die Befassung des Parlaments mit dem Ziel einer Entscheidung über die Beschaffung von bewaffneten Drohnen für die Bundeswehr. Die Übergabe erfolgte bereits am vergangenen Freitag, wie das Ministerium nun mitteilte.

Dienstag, 7. Juli: Auch tagesschau.de berichtet im Nachgang zur Drohnendebatte. Die Bundeswehr soll mit Drohnen ausgestattet werden, die schießen können, empfiehlt das Verteidigungsministerium. Dem Bericht ging eine breite Debatte voraus – das Ergebnis entspreche dem Wunsch der Ministerin.

Dienstag, 7. Juli: Rassismus und Sexismus sind ein Problem in Polizei und Bundeswehr. Das hat auch damit zu tun, dass sie im Vergleich zur Gesellschaft ziemlich homogene Männervereine sind, meint Hasnain Kazim in der ZEIT online.


Montag, 6. Juli: Bei Generalmajor Carsten Breuer, Kommandeur des Kommandos Territoriale Aufgaben der Bundeswehr (KdoTerrAufgBw), laufen derzeit die Fäden zusammen. Das KdoTerrAufgBw entscheidet und koordiniert bundesweit Anträge auf Amtshilfe. Alle zwei Wochen blickt der Kommandeur zurück und gibt damit einen Einblick in die Arbeit des Kommandos.

Montag, 6. Juli: Zur Zeit findet die Grundausbildung beim Informationstechnikbataillon 292 in Dillingen an der Donau aufgrund der Corona-Pandemie unter besonderen Bedingungen statt: Alle Ausbildungsinhalte müssen vermittelt und die Hygienevorgaben eingehalten werden. Alt bewährte Abläufe werden neu erfunden. bundeswehr.de

Montag, 6. Juli: Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer leitet am morgigen Dienstag die Sitzung des UN-Sicherheitsrates. Im Fokus stehen der Schutz und die Förderung der Menschenrechte in Friedensmissionen. Als Expertin wird erstmals die Hochkommissarin für Menschenrechte, Michelle Bachelet, vor dem Gremium vortragen. Das teilte das BMVg mit.

Montag, 6. Juli: Rückblick aufs Wochenende

Zurück zur Wehrpflicht? Den Vorstoß der Wehrbeauftragten Eva Högl findet zwar der Reservistenverband gut. Doch ansonsten erntet die SPD-Politikerin überwiegend Ablehnung. Auch ihre Parteichefs gehen auf Distanz. tagesschau.de

Zuvor hatte Högl in einem Interview für eine Debatte über die Wiedereinführung der Wehrpflicht geworben. Eine Berufsarmee sei anfälliger für Rechtsextremismus. (Da der Beitrag bei Funke selbst hinter einer Paywall liegt, hier eine Zusammenfassung)

Statt einer Wehrpflicht soll es einen neuen Freiwilligendienst geben, kündigte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer an. Der Plan: Jugendliche, die sich dafür entscheiden, erhalten eine sechsmonatige Grundausbildung und werden danach über sechs Monate zu Reservediensten herangezogen. Bericht u.a. in der Süddeutschen Zeitung.

Kramp-Karrenbauer hat sich darüber hinaus im ARD-Sommerinterview tief besorgt über rechtsradikale Tendenzen in den deutschen Sicherheitsorganen gezeigt.

Sie riechen Sprengstoffe, Drogen und Krebserkrankungen, jetzt trainieren Diensthunde der Bundeswehr, das Coronavirus zu erschnüffeln. Die beteiligten Schäferhunde, Spaniel und Retriever erreichen bereits eine Trefferquote von 80 Prozent, berichtet neben anderen die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

 

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve – Newsblog KW 32

Die wöchentlichen Newsblogs, eingeführt während der Corona-Hilfeleistungen, gehören zu den am meisten geklickten Beiträgen auf unserer Seite. Darum haben wir...

07.08.2020 Von Julian Hückelheim
Sicherheitspolitische Hochschularbeit

Sicherheitspolitik: Einladung zur 38. Grundakademie

Vom 7. bis zum 10. September lädt der Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen zur 38. Sicherheitspolitischen Grundakademie über die Plattform Zoom...

06.08.2020 Von Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen / red
Aus der Truppe

Deutschland übernimmt den Vorsitz der internationalen Reserven

Am 1. Juli 2020 hat Deutschland offiziell den Vorsitz über ein Gremium der Nato übernommen, das den Militärausschuss in Brüssel...

05.08.2020 Von Bundeswehr / Torsten Hammerschmidt