DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Allgemein

Bundeswehr und Reserve – Newsblog KW 39




In einem Land vor unserer Zeit: Blick in die Londoner U-Bahn, bevor die Nachrichten auf das Smartphone kamen.

Foto: Peter Lawrence via unsplash.com

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda? Hier erfahren Sie, was los war, was wichtig ist und wichtig wird.

Freitag, 1. Oktober: Pfusch, Preistreiberei und möglicherweise auch Betrug und Korruption: All das hat die Öffentlichkeit erregt. Nach sechs Jahren ist das Marine-Schulschiff „Gorch Fock“ endlich saniert. faz.net

Freitag, 1. Oktober: Das Ende des deutschen Einsatzes war zumindest unordentlich. Aber die Bundeswehr hat getan was sie konnte und durfte. Friedensforscher geben nun Tipps, wie Auslandseinsätze gelingen können. Frankfurter Rundschau

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Freitag, 1. Oktober: Die Taliban haben eine Kundgebung einiger Frauen vor einer Schule in Kabul gewaltsam aufgelöst. Kämpfer der radikalislamischen Gruppe gaben Warnschüsse ab und attackierten einen Journalisten, wie AFP-Reporter berichteten. n-tv.de

Freitag, 1. Oktober: Die Taliban machen Ernst damit, das Land in eine dunkle Vergangenheit zurückzuführen. Doch ihr schlimmster Feind sind sie selbst, kommentiert die Süddeutsche Zeitung.

Freitag, 1. Oktober: Kim Jong Un nimmt seine einflussreiche Schwester Kim Yo Jong ins höchste Entscheidungsgremium Nordkoreas auf. Warum ihre neue Position so wichtig ist, erklärt die Frankfurter Rundschau.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Freitag, 1. Oktober: Der US-Kongress hat den drohenden Zahlungsausfall verhindert. Mehrheiten in beiden Kammern billigten einen Übergangshaushalt. Präsident Biden muss aber weiter bangen – Prestigeprojekte seiner Amtszeit wackeln. tagesschau.de

Freitag, 1. Oktober: Sieben Angehörige von UN-Hilfsorganisationen sollen sich in interne Angelegenheiten Äthiopiens eingemischt haben und müssen innerhalb von 72 Stunden ausreisen. UN-Generalsekretär António Guterres reagierte „schockiert“. Deutsche Welle


Donnerstag, 30. September: Vom künftigen Kommandeur der Bundeswehr-Eliteeinheit KSK, Brigadegeneral Ansgar Meyer, erwartet die Wehrbeauftragte des Bundestages, Eva Högl, eine Fortsetzung der Aufklärung von Missständen. „Die strafrechtliche und disziplinarrechtliche Aufarbeitung der rechtsextremistischen Umtriebe muss noch konsequent abgeschlossen werden“, sagte Högl der Neuen Osnabrücker Zeitung. Agenturmeldung (via FOCUS online)

Donnerstag, 30. September: Nach fast sechsjähriger Sanierung wird das Segelschulschiff „Gorch Fock“ wieder der deutschen Marine übergeben. Für Wirbel hatte vor allem die massive Kostensteigerung bei der Überholung gesorgt. Bayerischer Rundfunk

Donnerstag, 30. September: Kinder, wie die Zeit vergeht…schon wieder Donnerstag – und damit Podcast-Tag bei der Bundeswehr. In dieser Woche mit Peter Tauber! Er war Soldat und ist der Bundeswehr bis heute als aktiver Reservist verbunden. Als Parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium setzte er sich auch beruflich für die Angehörigen der Bundeswehr ein. Jetzt geht er einen neuen Weg, verliert die Truppe aber nie aus dem Blick. Warum, das erzählt er im Funkkreis.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Donnerstag, 30. September: Der Abzug der amerikanischen Truppen aus Afghanistan war übereilt und chaotisch. Nun gaben führende US-Militärs an, sie hätten dem Plan von US-Präsident Biden widersprochen und stattdessen empfohlen, rund 2.500 Soldaten im Land zu lassen. Biden hatte zuvor etwas anderes behauptet. WELT-Video

Donnerstag, 30. September: Seit die Taliban Mitte August in Kabul eingezogen sind, herrscht in Afghanistan akute Geld-Knappheit. Ein geheimes Weltbank-Papier deckt auf, dass die Zentralbank schon vor der Machtübernahme die Dollar-Reserven auf den Markt geworfen hat. Geld, das in den Provinzen geparkt wurde, gilt als verschollen. n-tv.de

Donnerstag, 30. September: Der Streit um die gegenseitige Anerkennung von Nummernschildern zwischen dem Kosovo und Serbien ist beigelegt – vorerst. Eine EU-Arbeitsgruppe soll nun binnen sechs Monaten eine dauerhafte Lösung erarbeiten. tagesschau.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Donnerstag, 30. September: Italiens Ministerpräsident Mario Draghi spricht von einer „humanitären Katastrophe“ in Afghanistan. Zur Bekämpfung dieser hat er als derzeitiger G20-Vorsitzender die Gruppe zu einem Sondergipfel eingeladen. rnd.de

Donnerstag, 30. September: Bei einer Rede vor dem Parlament teilt Nordkoreas Machthaber gegen die USA aus – und richtet versöhnliche Worte an den Nachbar im Süden: Es sei der Wunsch aller Koreaner, dass sich die Beziehungen wieder verbesserten. SPIEGEL online


Mittwoch, 29. September: Der IT-Sicherheitschef der Bundeswehr hat die eigene Truppe mit einer angeblichen E-Mail des Online-Händlers Amazon getestet: Soldatinnen und Soldaten wurden aufgefordert, für einen vorgeblichen Gutschein Name, Dienstgrad und Ausweisnummer anzugeben. augengeradeaus.net

Mittwoch, 29. September: Der französische Präsident fordert von Europa den Willen zur Verteidigung eigener Interessen. Dabei gehe es ihm jedoch nicht um eine Abkehr von den USA. WirtschaftsWoche

Mittwoch, 29. September: Der schnelle Truppenabzug aus Afghanistan sorgte auch in den USA für Kritik. Die Fehler sollen bei einer Senatsanhörung geklärt werden. Dort gerät nun Präsident Joe Biden unter Druck. SPIEGEL online

Mittwoch, 29. September: Die „Elf Regeln für Journalisten“ der Taliban öffnen nach Ansicht von „Reporter ohne Grenzen“ staatlicher Willkür in Afghanistan Tür und Tor. „Wir haben große Sorge, dass die vagen Formulierungen eine willkürliche Auslegung der Regeln begünstigen.“ deutschlandfunk.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mittwoch, 29. September: Mit einem feierlichen Appell beendet die Bundeswehr in Torgelow (Landkreis Vorpommern-Greifswald) die Amtshilfe während der Corona-Krise. Die Soldaten des Sanitätsunterstützungszentrums Neubrandenburg waren in fünf verschiedenen Landkreisen eingesetzt. NDR.de

Mittwoch, 29. September: Die aktuellen Bilder aus Afghanistan sind für aktive und ehemalige Bundeswehrsoldaten nur schwer zu ertragen. Vor allem traumatisierte Veteranen leiden unter der Frage, ob der Einsatz am Ende sinnlos war. Wie kommen die Betroffenen mit der psychischen Belastung klar? BR-Hörfunk

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Mittwoch, 29. September: Gestern Abend hat in der Champions League der vermeintliche Underdog Sheriff Tiraspol aus Moldau das große Real Madrid besiegt. Hinter dem Team steht ein Konzern, der de facto die gesamte Region Transnistrien kontrolliert. Bereits anlässlich der Qualifikationrunde hatte die Deutsche Presse-Agentur das ungewöhnliche Konstrukt beleuchtet.

Mittwoch, 29. September: In den USA läuft die Frist zur Abwendung eines teilweisen Stillstandes der Regierungsgeschäfte aus. Gelingt bis Donnerstag keine Einigung, würden Bundesbedienstete in den Zwangsurlaub geschickt, Behörden müssten schließen. tagesschau.de


Dienstag, 28. September: Seit vergangener Woche verbietet die Regierung in Kosovo serbische Autokennzeichen – aus Protest haben Kosovo-Serben die Grenze mit Lastwagen blockiert. Die NATO-geführte KFOR verstärkte angesichts militärischer Drohungen die Patrouillen an der Grenze. WELT online

Dienstag, 28. September: Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag soll nun doch nicht wegen möglicher Kriegsverbrechen durch US-Soldaten in Afghanistan ermitteln. Der neue Chefankläger des Tribunals, der Brite Khan sagte, die Untersuchungen müssten sich auf Taten der militant-islamischen Taliban und der IS-Terrormiliz konzentrieren. deutschlandfunk.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Dienstag, 28. September: Trotz ersten Annäherungen an Südkorea hat Nordkorea nach Angaben des Nachbarlands und Japan erneut Flugkörper getestet. Mindestens ein Geschoss soll demnach in Richtung Meer an der Ostküste des Landes geflogen sein. tagesschau.de

Dienstag, 28. September: Lange Schlangen an Tankstellen, Knappheit bei Lebensmitteln: Sollte sich die Lage in Großbritannien nicht bald bessern, soll die Armee die Lieferkette stabilisieren. ZEIT online

Dienstag, 28. September: Die Taliban beginnen mit deutlichen Einschnitten in die private Lebensgestaltung in Afghanistan. Das Bartschneiden ist mancherorts schon verboten. Frankfurter Rundschau

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Dienstag, 28. September: Über Jahrhunderte erzählten und deuteten Männer Geschichte, schrieben HISTORY. Aber was wäre, wenn „HERstory“ in den Geschichtsbüchern erzählt werden würde? Erzählen Frauen anderes über den Krieg? daserste.de

Dienstag, 28. September: Um den Verdienst der Soldaten und Soldatinnen, die in Afghanistan im Einsatz waren, zu würdigen, findet am 13. Oktober ein Großer Zapfenstreich vor dem Berliner Reichstag statt. Ein paar Tage zuvor soll eine kritische Debatte um den 20 Jahre langen Einsatz beginnen. WELT online


Montag, 27. September: Nach der Bundestagswahl ist noch völlig offen, wie die künftige Regierungskoalition aussieht – und damit ist es bislang auch wenig sinnvoll, bereits jetzt darüber zu spekulieren, wer künftig die Spitze des Verteidigungsministeriums stellt. Einen Überblick, welche Verteidigungspolitiker dem 20. Deutschen Bundestag angehören, gibt es auf augengeradeaus.net.

Montag, 27. September: Tausende Malier protestieren zuletzt wieder in der Hauptstadt Bamako. Ihre Demonstrationen richten sich an die Malier, die sich Terrormilizen angeschlossen haben – sie sollen die Waffen endlich niederlegen. Deutschlandfunk Kultur

Montag, 27. September: Als Folge des Brexit wanderten Lkw-Fahrer, vor allem aus Osteuropa, massenweise aus Großbritannien ab. Weil Supermarkt-Regale leer sind und den Tankstellen der Kraftstoff ausgeht, sollen zeitweise nun Soldaten einspringen. dpa-Meldung (basierend auf einem Beitrag aus der Times)

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Montag, 27. September: In der afghanischen Stadt Herat stellt das Taliban-Regime die Leichen mutmaßlicher Verbrecher öffentlich zur Schau. Wie die neuen Machthaber in alte Gewohnheiten zurückfallen, beschreibt die Süddeutsche Zeitung.

Rückblick aufs Wochenende

Im NDR-Podcast „Streitkräfte und Strategien“ geht es neben dem Atom-U-Boot-Deal zwischen den USA und Australien auch um den Heimatschutz und die Reserve – hier reinhören!

Serbiens Präsident Vucic hat die Armee seines Landes in Alarmbereitschaft versetzt als Reaktion auf die Stationierung kosovarischer Polizeieinheiten in der Grenzregion. Auslöser der Spannungen ist ein Verbot serbischer Kfz-Kennzeichen. tagesschau.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Fast vierzig Jahre alte Funkgeräte anschaffen – für 20.000 Euro pro Stück? Bei der Bundeswehr hält man das laut einem Medienbericht offenbar für eine sinnvolle Idee. t-online.de

Die Polizei ermittelt gegen einen Gebirgsjäger der Bundeswehr wegen Verdachts auf Rechtsextremismus und Entwendung von Munition. Bei einer Hausdurchsuchung in Niedersachsen wurden nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in der Wohnung des Mannes am Freitag Beweismittel sichergestellt. rnd.de

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 42

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

22.10.2021 Von Redaktion
Militärische Aus- und Weiterbildung

Grundlagenseminar Taktik für Offiziere der Reserve

Das Sachgebiet Militärische Ausbildung im Reservistenverband lädt zum Grundlagenseminar Taktik für das Wochenende vom 3. bis zum 5. Dezember nach...

19.10.2021 Von Sachgebiet Militärische Ausbildung
Die Reserve

11 Fragen, 11 Antworten zur Reserve

Generalleutnant Markus Laubenthal ist seit April 2020 Stellvertreter des Generalinspekteurs der Bundeswehr und damit zugleich Beauftragter für Reservistenangelegenheiten. Im Interview...

18.10.2021 Von Bundesredaktion