DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Allgemein

Bundeswehr und Reserve – Newsblog KW 41




Symbolbild. Ein Mann liest Nachrichten auf seinem Smartphone.

Foto: Charles Deluvio via unsplash.com

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda? Hier erfahren Sie, was los war, was wichtig ist und wichtig wird.

Freitag, 15. Oktober: Im Vorfeld der Bundestagswahl spielte die Außenpolitik eine eher untergeordnete Rolle. Dennoch ergeben sich für die Bundesrepublik außenpolitische Fragen und Problemstellungen, die eine neue Regierung angehen muss. Bei einigen Themen liegen die Positionen zwischen SPD, den Grünen und der FDP weit auseinander. Welches Konfliktpotential das ergeben könnte, analysiert Kai Küstner auf /tagesschau.de

Freitag, 15. Oktober: Die Personalstärke der Bundeswehr für den September 2021 beziffert sich auf insgesamt 183.346. Eine detaillierte Aufschlüsselung der Teilstreitkräfte und Organisationsbereiche gibt es auf /augengeradeaus.net

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


Donnerstag, 14. Oktober: Auch der große Zapfenstreich zum Ende des Afghanistan-Einsatzes vor dem Reichstagsgebäude in Berlin wurde von ARD live übertragen. Nachschauen auf /youtube.de

Donnerstag, 14. Oktober: Der Appell am Bendlerblock anlässlich des Endes des Afghanistan-Einsatzes wurde live von Welt übertragen. Kommentiert wurde die Liveübertragung vom Vorsitzenden der Landesgruppe Hessen im Reservistenverband, Oberstleutnant a.D. Christian Keimer. Zu sehen auf /youtube.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


Mittwoch, 13. Oktober: Brigadegeneral Jens Arlt, der für die Evakuierung auf dem Kabuler Flughafen verantwortlich für die Bundeswehr war, hat dem ZDF ein Interview gegeben. Mehr auf /zdf.de

Mittwoch, 13. Oktober: Heute findet in Berlin der Abschlussappell für den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr statt. Rund 100.000 Soldatinnen und Soldaten waren in den letzten 2o Jahren Teil der Afghanistan-Kontingente. Der Große Zapfenstreich vor dem Reichstagsgebäude in Berlin im Anschluss an den Empfang ist ausdrücklich als Würdigung der Soldatinnen und Soldaten zu verstehen. Ein Kommentar dazu von Thomas Wiegold auf /zeit.de. Dazu auch die Wehrbeauftragte Dr. Eva Högl auf /rnd.de


Dienstag, 12. Oktober: Neue Runde im Streit um den millionenschweren Sturmgewehr-Auftrag der Bundeswehr: Am Landgericht Düsseldorf beginnt am Dienstag der Prozess im Patentrechtsstreit zwischen Heckler & Koch und dem Thüringer Waffenhersteller C.G. Haenel. mdr.de

Ebenfalls in den Nachrichten: Waffenfirma Haenel kann Umsatz steigern (n-tv.de)

Dienstag, 12. Oktober: Am Mittwoch werden die Afghanistan-Rückkehrer mit einem Großen Zapfenstreich geehrt – die ARD überträgt live. Dass daran auch ihre Vertreter teilnehmen, kritisieren nun mehrere Theologen in einem Brief an die Evangelische Kirche in Deutschland: Die Zeremonie sei zynisch gegenüber den Opfern einer gescheiterten Politik. WELT online

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Dienstag, 12. Oktober: Seit Ende August sind dem Bundesinnenministerium zufolge mehr als 5.200 Menschen aus Afghanistan nach Deutschland gebracht worden. Darunter sind auch fast 350 Ortskräfte. ZEIT online

Dienstag, 12. Oktober: Bei einem virtuellen Sondergipfel wollen sich die G20-Länder heute mit der Krise in Afghanistan beschäftigen. Dabei geht es um die Hilfsbemühungen für die Zivilbevölkerung und Korridore, die Flüchtlinge sicher nach Italien bringen sollen. tagesschau.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Dienstag, 12. Oktober: Wie kann aus dem Assoziierungsabkommen eine EU-Mitgliedschaft werden? Darum soll es heute beim jährlichen EU-Ukraine-Gipfel in Kiew gehen. Präsident Selenskyj zeigt deutlich seine Ungeduld – und mit ihm viele Ukrainer. tagesschau.de

Dienstag, 12. Oktober: Kim Jong-un hält eine Rede in Pjöngjang, im Hintergrund eine Reihe von Waffen. Doch für die Destabilisierung der Halbinsel macht Nordkoreas Diktator die USA und Südkorea verantwortlich. t-online.de

Dienstag, 12. Oktober: Mit einem gewaltigen Investitionspaket für Infrastruktur, Soziales und Klimaschutz möchte Joe Biden das zerrissene Amerika versöhnen. Doch erbitterte Flügelkämpfe in seiner eigenen Partei bringen das zentrale Regierungsprojekt an den Rand des Scheiterns. Es droht eine Rückkehr des Möchtegern-Autokraten Donald Trump ins Weiße Haus. rnd.de


Montag, 11. Oktober: Ein Rückblick auf die Corona-Jahre 2020 und 2021, ein intensiver Austausch zwischen Reservistinnen, Reservisten und aktiven Soldatinnen und Soldaten sowie ein Ausblick auf die Zukunft der Reserve im Sanitätsdienst: Das alles stand im Fokus der diesjährigen Jahrestagung der Reserve im Sanitätsdienst. bundeswehr.de

Montag, 11. Oktober: Vertreter der USA und der radikalislamischen Taliban haben erstmals seit dem US-Rückzug aus Afghanistan persönlich miteinander gesprochen. Die Amerikaner bewerten das Treffen positiv. faz.net

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Rückblick aufs Wochenende

Weil im Wasser in Mali ein erhöhtes Vorkommen von Bromat gefunden wurde, muss die Bundeswehr ihre rund 950 Soldaten der UN-Mission MINUSMA mit Trinkwasser aus Deutschland versorgen. faz.net

Die Volksrepublik China bekräftigte jüngst den Wunsch nach einer „friedlichen“ Wiedervereinigung mit Taiwan. Von der Insel folgt eine Absage. Man werde sich Druck nicht beugen, betont Taiwans Präsidentin Tsai. Doch die militärischen Drohgebärden des großen Nachbarn werden deutlicher. n-tv.de

Der Konflikt zwischen der Volksrepublik China und Taiwan schwelt seit Jahrzehnten – Aussicht auf einvernehmliche Lösung besteht nicht. Über eine komplizierte Beziehung. tagesschau.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der ehemalige Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), zieht eine ernüchternde Bilanz aus dem Afghanistan-Einsatz des Westens. Für die beiden Bundeswehr-Einsätze im westafrikanischen Mali fordert er ein Umdenken, da die derzeitige Strategie nicht aufgehe. cicero.de

Angela Merkel, die ausgewiesene Freundin des Staates Israel, besucht ein letztes Mal offiziell Jerusalem und Yad Vashem. Dort hinterlässt sie einen langen Gästebucheintrag. Frankfurter Rundschau

Bei einem Anschlag auf eine Moschee in der Stadt Kundus im Norden Afghanistans sind mindestens 43 Menschen getötet worden. Mindestens 143 Menschen seien verletzt worden, teilte die staatliche afghanische Nachrichtenagentur Bachtar mit. dpa-Meldung (via sueddeutsche.de)

Das Bundesverteidigungsministerium geht wegen des Verdachts auf Rechtsextremismus gegen Angehörige des Wachbataillons der Bundeswehr vor. Ermittelt werde auch wegen „sexualisierter Gewalt“ und fragwürdiger Rituale. mdr.de

Verwandte Artikel
Allgemein

Jahrestagung zur Zukunft der Reserve im Sanitätsdienst der Bundeswehr

Ein Rückblick auf die Corona-Jahre 2020 und 2021, ein intensiver Austausch zwischen Reservistinnen, Reservisten und aktiven Soldatinnen und Soldaten sowie...

15.10.2021 Von Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr/Bölke
Die Reserve

Abschlussappell und Zapfenstreich zu Ehren der Afghanistan-Veteranen

Nach dem Ende des 20-jährigen Einsatzes in Afghanistan wurden die beteiligten Soldatinnen und Soldaten nun in Berlin mit zwei militärischen...

13.10.2021 Von Sören Peters
Die Reserve

Auf Katastrophen gut vorbereitet

Eine unübersichtliche Lage, zahlreiche Verletzte und lebensgefährliche Schadstoffe. Bei einem Chemie-Unfall kann eine schnelle Reaktion der Rettungskräfte Leben retten. Kreisverbindungskommandos...

12.10.2021 Von Benjamin Vorhölter