DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Allgemein

Bundeswehr und Reserve – Newsblog KW 43




Amtshilfe im Berliner Hauptbahnhof: Während der Corona-Pandemie nehmen Soldaten die Daten ankommender Reisender auf.

Foto: Bundeswehr/Twardy

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda? Hier erfahren Sie, was los war, was wichtig ist und wichtig wird!

Freitag, 23. Oktober: Die Bundeswehr ist in Sachsen mit rund 90 Soldaten im Einsatz, um bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie zu helfen. In insgesamt neun Regionen ist die Bundeswehr vor Ort, teilte das Landeskommando Sachsen mit. dpa via sueddeutsche.de

Bayerns Ministerpräsident Söder hat betont, wie wichtig die Kontaktnachverfolgung von Corona-Infizierten für die Eindämmung der Pandemie ist. Dafür wird das Personal derzeit aufgestockt – was die Opposition schon lange fordert. BR online

Die Nachrichten oben stehen exemplarisch für die Amtshilfe durch die Bundeswehr überall in Deutschland. Vor allem bei der telefonischen Nachverfolgung von Kontakte sind die Soldatinnen und Soldaten im Einsatz, aber auch als mobile Abstrichteams oder als Unterstützung in Senioren- und Pflegeheimen.

Übersicht: So unterstützt die Bundeswehr in Ihrer Region

Freitag, 23. Oktober: Wegen mehrerer Corona-Fälle bleiben die Eurofighter der Bundeswehr in Neuburg an der Donau bis mindestens Montag am Boden. Mit der Flugpause solle eine Ausbreitung des Virus innerhalb des Luftwaffengeschwaders 74 eingedämmt werden. t-online.de

Freitag, 23. Oktober: IT-Sicherheitsforschende sind seit gestern dazu aufgerufen, die Bundeswehr aktiv auf Schwachstellen in ihren IT-Systemen hinzuweisen. So sollen diese noch sicherer werden, erklärt der Chief Information Security Officer der Bundeswehr (CISOBw), Generalmajor Jürgen Setzer. bundeswehr.de


Donnerstag, 22. Oktober: Donnerstag ist Podcast-Tag bei der Bundeswehr. In dieser Woche geht es um Militärbeobachter. Sie werden für ihre internationalen Einsätze am Vereinte-Nationen-Ausbildungszentrum in Hammelburg ausgebildet. Die Bundeswehr beteiligt sich seit 1991 an UN-Missionen.

PS: Die Hammelburger Ausbilder trainierten zuletzt auch die Reservistinnen und Reservisten bei der Herbstübung des Landesregiments Bayern – hier nachlesen.

Donnerstag, 22. Oktober: Die Verteidigungsminister der 30 Nato-Staaten wollen heute per Videokonferenz über die Stärkung von Abschreckungs- und Verteidigungssystemen beraten. Nach Angaben von Generalsekretär Stoltenberg laufen bereits Arbeiten zur Verbesserung der Luftabwehr. deutschlandfunk.de

Donnerstag, 22. Oktober: So geht Amtshilfe in diesen Tagen: Einsatz am Telefon – Video aus dem Reuters-Newskanal (via sueddeutsche.de)

Donnerstag, 22. Oktober: Der Bundespräsident, die Kanzlerin und ihr Kabinett brechen ab sofort vom neuen Hauptstadtflughafen BER zu Dienstreisen auf. Mit der Ankunft von Agrarministerin Julia Klöckner, die am Mittwochmorgen vom EU-Agrarministertreffen in Luxemburg zurückkehrte, wurde das neue Regierungsterminal in Schönefeld bei Berlin in Betrieb genommen. t-online.de


Mittwoch, 21. Oktober: Deutsche Soldaten könnten während der zweiten Welle der Corona-Pandemie zu Kriseneinsätzen in andere Nato- und Partnerländer geschickt werden. Wie ein Sprecher des Verteidigungsministeriums der dpa auf Anfrage bestätigte, hat die Bundesregierung der Nato Unterstützung für deren Notfallplan „Allied Hand“ zugesagt, meldet die dpa (via Süddeutsche Zeitung).

Mittwoch, 21. Oktober: In der KW 39 hatten wir immer mal wieder über die Übung „Schwarzer Keiler“ berichtet – hier nachlesen. Im Nachgang dazu wurde nun auch ein Video veröffentlicht. Das Filmteam der Bundeswehr hat Jäger und Pioniere einen Tag lang begleitet. Beteiligt waren Reservistinnen und Reservisten aus zwei Verbänden: aus dem Unterstützungsbataillon Einsatz 1 und aus dem schweren Pionierbataillon 901.

Mittwoch, 21. Oktober: Durch die Pandemie erlebt Deutschland einen starken Digitalisierungsschub. Doch die IT-Sicherheitslage ist angespannt, sagt der neue Lagebericht des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik. Deutsche Welle

Mittwoch, 21. Oktober: Wenn Terroristen eine niederbayerische Stadt angreifen, dann müssen Bundeswehr, Polizei und Rettungskräfte reibungslos zusammenarbeiten. Deshalb üben sie solche Szenarien – wie bei der Großübung in der Gäubodenkaserne im Kreis Straubing-Bogen. BR-online

Mittwoch, 21. Oktober: Beziehungsstatus: es ist kompliziert. Es ist verlockend, die transatlantische Spaltung auf Donald Trump zu schieben. Doch auch ein Wahlsieg von Joe Biden dürfte das kaum ändern, analysiert Matthew Karnitschnig. WELT online


Dienstag, 20. Oktober: Seit Jahren wird über die Bewaffnung von Drohnen gestritten. Nachdem die SPD Entgegenkommen signalisiert hat, könnte es bald eine Entscheidung geben – auch weil die Sozialdemokraten das Thema aus dem Wahlkampf heraushalten wollen. tagesschau.de

Dienstag, 20. Oktober: Erst kürzlich hatte die zwischenzeitliche Vergabe der Sturmgewehr-Produktion für die Bundeswehr nach Thüringen für Aufsehen gesorgt. Auch bei Multicar, dem einzigen verbliebenen DDR-Fahrzeughersteller, wird an militärischer Produktion für die Bundeswehr gearbeitet. mdr.de

Dienstag, 20. Oktober: Überall in Deutschland leistet die Bundeswehr Amtshilfe, meist bei der Nachverfolgung von Kontakten, da die Gesundheitsämter inzwischen überlastet sind – hier nachlesen.

Überblick: Hier unterstützt die Bundeswehr


Montag, 19. Oktober: Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy, hat eine schnelle Verfügbarkeit von Bundeswehrsoldaten und anderen Helfern für die Gesundheitsämter gefordert, um die Kontakte von Corona-Infizierten nachzuverfolgen. „Wichtig ist jetzt, dass die neuen Mitarbeitenden schnell zur Verfügung stehen“, sagte Dedy der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Montag). RP-Agenturmeldung

Montag, 19. Oktober: Die Nato treibt ihre Vorbereitungen für die Bündnisverteidigung im Weltall voran. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur und der Süddeutschen Zeitung wollen die Verteidigungsminister der 30 Mitgliedstaaten an diesem Donnerstag den Aufbau eines Space Center ankündigen. ZEIT online

Rückblick aufs Wochenende

Peter Tauber beendet seine politische Karriere. Dies kündigte der Staatssekretär im Verteidigungsministerium in einem Brief an seinen Wahlkreis an. tagesschau.de

Wegen der steigenden Infektionszahlen erhält die Bundeswehr immer mehr Hilfsanträge. Bis zu 15.000 Soldaten können mobilisiert werden, 1400 sind schon im Einsatz. Für das Ansehen der Truppe ist das gut. Nur Friedrichshain-Kreuzberg wehrt sich weiter „vehement“ gegen die Hilfe. WELT online

Angesichts der verschärften Corona-Lage hat Annegret Kramp-Karrenbauer das Hilfsangebot der Bundeswehr etwa für die Gesundheitsämter bekräftigt. „Die Zahl der Amtshilfeanträge an die Bundeswehr nimmt gerade spürbar zu. Wir können helfen“, erklärte die Verteidigungsministerin am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. rtl.de

Verwandte Artikel
Die Reserve

Der dienstälteste Stabsunteroffizier meldet sich ab

Ein Urgestein des Heeres biegt in die Zielgerade ein. Nach fast einem halben Jahrhundert treuem Dienst hängt Heinz Cecil, mit...

01.12.2020 Von Marco Dittmer
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

01.12.2020 Von Sören Peters
Verband

Reserve und Demokratie: Ein starkes Zeichen gegen Antisemitismus

Das Konzentrationslager (KZ) Auschwitz ist Sinnbild für die Verbrechen des NS-Regimes. Seine Befreiung jährt sich zum 75. Mal. Tief erschüttert...

30.11.2020 Von Julius Vellenzer