DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Das Ehrenmal der Bundeswehr wurde eingeweiht: „Für Frieden, Recht und Freiheit“




Blick vom Paradeplatz auf das Ehrenmal (Foto: meck architekten/Florian Holzherr, München).So besagt es die Inschrift des Ehrenmals: "Den Toten unserer Bundeswehr – für Frieden, Recht und Freiheit." Das Ehrenmal der Bundeswehr gedenkt allen, bislang 3.100 Soldatinnen und Soldaten sowie zivilen Angehörigen der Bundeswehr, die seit Gründung der Bundeswehr infolge der Ausübung ihrer Dienstpflichten für die Bundesrepublik Deutschland gestorben sind, darunter auch jene, die im Einsatz für den Frieden gefallen sind.
In Gegenwart des Bundespräsidenten Prof. Dr. Horst Köhler wurde das Ehrenmal der Bundeswehr nun am 8. September 2009 auf dem Gelände des Bendlerblocks in Berlin eingeweiht. Bundesverteidigungsminister Dr. Franz Josef Jung, auf dessen Initiative das Ehrenmal errichtet wurde, hatte zahlreiche Gäste aus dem parlamentarischen Raum und dem öffentlichen Leben eingeladen. Auch der Präsident des Reservistenverbandes, Ernst-Reinhard Beck MdB, war bei der Einweihung in Berlin anwesend. Die Veranstaltung begann um 17.00 Uhr mit einer ökumenischen Andacht, an die sich der Festakt anschloss.
Der Bundesverteidigungsminister begrüßte die anwesenden Gäste mit den feierlichen Worten: "Heute ist ein historischer Tag für die Bundeswehr. Im Beisein des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland und der Verfassungsorgane weihen wir das Ehrenmal der Bundeswehr ein. Wir schlagen damit ein neues Kapitel in der Geschichte der Bundeswehr auf, die immer mehr ihre eigene Tradition als Streitkräfte in der Demokratie pflegt." Die Festansprache hielt Bundespräsident Prof. Dr. Köhler.
Bundespräsident Köhler, Bundesverteidigungsminister Dr. Jung und der Generalinspekteur der Bundeswehr, General Wolfgang Schneiderhan, enthüllten daraufhin die Inschrift des Ehrenmals. Anschließend legten Vertreter der Verfassungsorgane und der Bundesminister der Verteidigung Kränze in der Cella des Ehrenmals, dem Raum des Stille, nieder.
Das Ehrenmal der Bundeswehr wurde von dem Münchner Professor Andreas Meck entworfen. Es stellt den unmittelbaren Bezug zwischen Bundeswehr und Gesellschaft her und versinnbildlicht das Besondere des soldatischen Dienstes, den Einsatz von Leib und Leben.

Text: BMVg

Umfassende Information zum Ehrenmal

Verwandte Artikel
Die Reserve

MSC: Der Reservistenverband schaut auf den „Hotspot Ostsee“

Zahlreiche Staats- und Regierungschefs, Minister und weitere hochrangige Entscheidungsträger kommen am Wochenende vom 17. bis zum 19. Februar zur Münchner...

07.02.2023 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 6

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

07.02.2023 Von Sören Peters
Die Reserve

Die Finnland-Connection

Finnland steht wie Schweden kurz davor, NATO-Mitglied zu werden. Welche Auswirkungen dieser Paradigmen-wechsel für die deutsch-finnische Reservistenpartner-schaft hat, wollte die...

06.02.2023 Von Benjamin Vorhölter