DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Aus den Ländern

Der „Teppichklopfer“ kehrt zurück ins Saarland




Anlieferung der Bell UH-1D bei der Luftlandebrigade 1 in Saarlouis.

Foto: Timo Stockart

bell uh-1dsaarland

Der leichte Transporthubschrauber Bell UH-1D war und ist ein prägendes Symbol der Bundeswehr. Viele kennen das unüberhörbare Fluggeräusch dieser Maschine am Himmel, wenn Lufttransportübungen auf den Übungsplätzen in Saarlouis, Lebach und Merzig durchgeführt wurden. Oder wenn die Fallschirmjäger das Abseilen aus dem Hubschrauber in der Lebacher Graf-Haeseler-Kaserne trainierten. Das „Donnern“ in der Luft war so einzigartig, dass ihm der Spitzname „Teppichklopfer“ von der Truppe oder auch der Beiname „Huey“ verliehen wurde.

Seit 1967 beschaffte die Bundeswehr nach und nach 340 leichte Transporthubschrauber Bell UH-1D. Die Einsatzmöglichkeiten mit diesem Hubschrauber waren nahezu grenzenlos: Von Rettungsaktionen und Katastrophenhilfe bis hin zur Verbringung spezialisierter Einsatzkräfte im sogenannten „Fastrope-Verfahren“ oder bei Sprungeinsätzen war alles möglich. Im vergangenen Jahr wurde dieser Hubschraubertyp jedoch aus der Bundeswehr verabschiedet.

Luftlandebrigade hält Erinnerung wach

In Erinnerung an gemeinsam erlebte Zeiten steht nun im Einfahrtsbereich der Graf-Werder-Kaserne in Saarlouis ein Ausstellungsstück dieses besonderen Luftfahrzeugs unserer Fallschirmjäger und erinnert an viele gemeinsame militärische Operationen mit den Heeresfliegern. Anfang Januar wurde ein Hubschrauber vom Typ Bell UH-1D in Saarlouis angeliefert und zur Erinnerung im Einfahrtsbereich der Graf-Werder-Kaserne für jeden sichtbar ausgestellt. Aufgrund der engen Verbundenheit zu diesem außergewöhnlichen Hubschrauber und durch die vielen gemeinsamen Momente entschied sich die Luftlandebrigade 1 in Saarlouis dieses Andenken zu wahren.

Verwandte Artikel
Aus den Ländern

Heimatschutzkompanie Brandenburg unter neuer Führung

Die Heimatschutzkompanie Brandenburg hat einen neuen Chef: Oberstleutnant Thorsten Pfötsch übernimmt die Führung der Kompanie von Oberstleutnant Volker Theilen. Der...

29.09.2022 Von Redaktion
Aus der Truppe

Marine: Link and Learn bei der Smart Country Convention

Die Smart Country Convention (SCCON) ist Leitmesse für die digitale Transformation des öffentlichen Sektors. Zwischen dem 18. und dem 20....

29.09.2022 Von Redaktion
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

29.09.2022 Von Sören Peters