DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Der VdRBw bei der Mitgliederversammlung 2009 der BAS




Mitgliederversammlung des Dachverbandes der Soldatenbetreuungsorganisationen im Soldatenfreizeitheim "Haus im Möhren" in Mayen.
Der neue BAS Vorstand: Rolf Hartmann, Generalleutnant a.D. Wolfgang Otto, Staatssekretär a.D. Klaus-Günther Biederbick und MdB Markus Grübel (Foto: Rainer Krotz).Ein positives Resümee seiner Amtszeit als Vorsitzender der BAS seit 2006 zog Staatssekretär a.D. Klaus-Günther Biederbick in seinem Bericht an die Mitglieder im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung 2009 der BAS in Mayen. Zuhörer waren die Trägerverbände der Soldatenbetreuung, die Evangelischen und Katholischen Arbeitsgemeinschaften für Soldatenbetreuung sowie die fördernden Mitglieder, der Deutsche Bundeswehrverband, der Verband der Reservisten in der Bundesrepublik Deutschland, das Bundeswehr Sozialwerk und der Caritasverband Koblenz.
Biederbick konnte auf die Erfolge in der Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedsverbänden verweisen, die dem besonderen inhaltlichen Schwerpunkt dienen, die BAS zu einem Netzwerk der Familienarbeit für und um die Bundeswehrfamilien auszubauen.
Sichtbare Zeichen setzte die BAS in den Jahren 2008 und 2009 mit der Durchführung von je einer Welcome-Home-Party für Rückkehrer aus den Auslandseinsätzen und deren Angehörige in Zusammenarbeit mit der Panzergrenadierbrigade 41 in Torgelow beziehungsweise dem Gebirgsjägerbataillon 232 in Bischofswiesen. Darüber hinaus konnte 2009 mit großem Erfolg das erste BAS-Golfturnier als gemeinsame Betreuungsveranstaltung für Bundeswehrangehörige veranstaltet werden.
Biederbick wurde im Rahmen der ordentlichen Vorstandsneuwahl für weitere vier Jahre im Amt bestätigt und wird in dieser Funktion mit seinen beiden ebenfalls gewählten Vertretern MdB Markus Grübel sowie Generalleutnant a.D. Wolfgang Otto, den Vorsitzenden der beiden Trägerverbände EAS und KAS, zusammenarbeiten.
Für die nahe Zukunft stehen die Etablierung eines gerade im nordafghanischen Taloqan erprobten, schnell verfügbaren Betreuungscontainers für Auslandseinsätze sowie die konzeptionelle Einführung der Welcome-Home-Parties gemeinsam mit dem Bundesministerium der Verteidigung auf der Tagesordnung. Aber auch neue Probleme im Zusammenhang mit den Auslandseinsätzen, wie der Umgang mit Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) oder die langfristige Betreuung von Hinterbliebenen gefallener Soldaten, beschäftigen die Mitgliedsverbände der BAS.

Text: Rainer Krotz (Geschäftsführer KAS e.V.)
Verwandte Artikel
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.09.2022 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Heimatschutzkompanie Brandenburg unter neuer Führung

Die Heimatschutzkompanie Brandenburg hat einen neuen Chef: Oberstleutnant Thorsten Pfötsch übernimmt die Führung der Kompanie von Oberstleutnant Volker Theilen. Der...

29.09.2022 Von Redaktion