DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Deutsche Medien feiern einen Helden





Erst das Ehrenkreuz der Bundeswehr für Tapferkeit. Dann ein Interview in der Verbandszeitschrift Loyal. Jetzt die Berichte in zahlreichen Medien über das Feuergefecht bei Kundus, die Hauptfeldwebel Daniel Seibert zum Helden machen.

Hauptfeldwebel Daniel Seibert ist jetzt für die deutsche Medienlandschaft ein tapferer Mann. Er bekam für seinen Einsatz in Afghanistan als erster deutscher Soldat das Ehrenkreuz für Tapferkeit aus den Händen von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg verliehen. Am 22. Januar dieses Jahres zeichnete ihn der Minister für einen Feuerkampf bei Kundus am 4. Juni 2009 aus. Der 30-Jährige aus Stolberg im Harz kam mit seinem Infanteriezug einem deutschen Spähtrupp zur Hilfe, der in einen Hinterhalt der Taliban geraten war. Das ganze Geschehen blieb von den Medien bisher unerzählt., obwohl die meisten Angehörigen der Bundeswehr und des Reservistenverbandes in Seibert seit dem Gefecht einen Helden sahen. Die Ordensverleihung war der Presse zwar am Tag der Verleihung kurze Berichte wert, jedoch nicht die Geschichte der Soldaten im Kampf dahinter.

Loyal-Interview sorgt für Aufmerksamkeit

Erst ein ausführliches Interview in der Verbandszeitschrift des Reservistenverbandes Loyal veranlassten zahlreiche Medien, über Seiberts Entschlossenheit im Gefecht zu berichten. Seine Geschichte, die er nach eigener Bekundung schon "zu oft schildern musste", bewegt die Menschen in Deutschland. Das Loyal-Interview nahmen in den vergangenen Tagen zum Beispiel der Westdeutsche Rundfunk (WDR), die Rheinische Post, der Berliner Kurier und die Bild München zum Anlass, über Seiberts Kampfeinsatz zu berichten. "Für Samstag, 17. April, hat der Kölner Express einen Beitrag über Seibert geplant", sagt Loyal-Chefredakteur Marco Seliger. Er führte das Interview, das in der Loyal-Ausgabe 4/2010 nachzulesen ist (Download hier).

Loyal besetzt Themen des Soldatenalltags

Damit ist die Verbandszeitschrift Loyal wieder einmal als bedeutendes sicherheitspolitisches Magazin bundesweit zitiert worden. "Eine ähnliche Resonanz auf unsere Berichterstattung gab es zum Beispiel über die Folgen der posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) von Soldaten nach Auslandseinsätzen", sagt Seliger. Das beweise, dass Loyal nah an der Truppe sei und den Arbeitsalltag der Soldaten widerspiegele.

Abonnement möglich
Loyal erscheint in einer Auflage von monatlich rund 135.000 Exemplaren. Mitglieder des Verbandes erhalten das Magazin mit rund 90 Seiten kostenlos. Das Abonnement ist im Mitgliedsbeitrag enthalten. Nichtmitglieder zahlen für elf Ausgaben jährlich 23 Euro zuzüglich Versandkosten. Zurzeit kann Loyal nur im Abonnement bezogen werden. "Dennoch werden wir bei Politik und Presse wahrgenommen", sagt Seliger.

Detlef Struckhof

Foto: Daniel Seibert erhält von Minister
zu Guttenberg das Ehrenkreuz
für
Tapferkeit verliehen. (Foto: Bundeswehr)

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 38

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

23.09.2022 Von Redaktion
Die Reserve

Zoom-Vortrag über die Bedeutung der Reserve

Zu einem Vortrag über die militärische Bedeutung der Reserve der Bundeswehr laden die Sektion Bonn der Gesellschaft für Sicherheitspolitik (GSP)...

22.09.2022 Von Redaktion / spe
Die Reserve

Video: Verbandspräsident steigt in "meIN FÜhrungsfahrzeug"

Der Präsident des Reservistenverbandes, Oberst d.R. Prof. Dr. Patrick Sensburg, ist Gast in der achten Folge von „meIN FÜhrungsfahrzeug“. Darin...

21.09.2022 Von Redaktion