DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Deutschland übernimmt Atalanta-Führung vor Afrika




Viermal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland ist das Seegebiet, das die Europäische Union (EU) vor Somalia überwacht. Fünf Kriegsschiffe sollen dort Piratenangriffe auf zivile Schiffe verhindern und die Seewege für das UN-Ernährungsprogramm sichern. Seit Samstag wird die Mission erstmals von einem deutschen Seeoffizier geführt. Flottillenadmiral Thomas Jugel bekam in Dschibuti das Kommando übertragen.

Bereits seit 2008 übernimmt die EU den Schutz im Golf von Aden, eine der meistbefahrenen Seestraßen der Welt – und die gefährlichste überhaupt. Laut EU gab es im vergangenen Jahr 445 Piratenüberfälle auf Handelsschiffe. 1992 waren es noch 74. Deshalb engagiert sich die freie Welt seit drei Jahren militärisch, um ihre Schiffe zu schützen. Die EU – und vor allem Deutschland – sind als Exportländer auf sichere Seewege angewiesen.

Thomas Jugel führt den EU-Marineverband bis Dezember. Er übernahm das Kommando vom portugiesischen Marineoffizier Alberto Manuel Silvestre Correia. Führungsschiff ist nun die Fregatte "Bayern". Im September soll die Fregatte "Köln" ins Seegebiet zustoßen. Die Deutschen haben außerdem Seefernaufklärer vom Typ P3-C Orion im Einsatz. Insgesamt werden bei Atalanta rund 2.000 Soldaten eingesetzt, 268 sind Deutsche, unter ihnen befinden sich neun Reservisten. Zurzeit beteiligen sich neben Deutschland auch Spanien, Portugal und Griechenland an der Mission.

Zu einem MDR-Radio-Interview mit Flottillenadmiral Thomas Jugel


Detlef Struckhof

Bild: Kommandoübergabe in Dschibuti:
Flottillenadmiral Thomas Jugel (rechts) übernimmt das
Kommando über die EU-Antipiraterie-Mission Atalanta
vom portugiesischen Amtsvorgänger
Alberto Manuel Silvestre Correia.
In der Mitte der stellvertretende Kommandeur
aus dem Atalanta-Hauptquartier im englischen Northwood:
Konteradmiral Christian Canova aus Frankreich
(Foto: Bundeswehr, PIZ Marine Dschibuti, flickr.com)

Verwandte Artikel
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.09.2022 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Heimatschutzkompanie Brandenburg unter neuer Führung

Die Heimatschutzkompanie Brandenburg hat einen neuen Chef: Oberstleutnant Thorsten Pfötsch übernimmt die Führung der Kompanie von Oberstleutnant Volker Theilen. Der...

29.09.2022 Von Redaktion