DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Aus der Truppe

Deutschland wird Gastgeber für territoriale Verteidigungsinitiative




Symbolbild. Angetretene Reservisten bei der Umbenennung des Landesregiments Bayern in Heimatschutzregiment 1.

Foto: Bundeswehr/Sauer

Das Territoriale Führungskommando der Bundeswehr übernimmt von Großbritannien die Gastgeberfunktion für die europäische territoriale Verteidigungsinitiative („European Territorial Defence Regional Cooperation Initiative“, kurz: ETC). Deutschland wird dadurch im Sommer Schauplatz für einen tieferen Austausch und festere Partnerschaften, um so die territoriale Verteidigung weiter zu stärken. Für drei Konferenzen und Workshops auf verschiedenen Arbeitsebenen ist das Territoriale Führungskommando in diesem Jahr verantwortlich. Prominent wird im Frühherbst die Konferenz der territorialen Befehlshaber in Berlin, bei der es zu einem persönlichen Austausch von Erfahrungen und Erkenntnissen rund um die territoriale Verteidigung und die Reserve gehen wird.

„Der Krieg in der Ukraine hat gezeigt, wie wichtig die Reserve ist und dass sich auch die Gesellschaft für die Verteidigung der Heimat verantwortlich fühlt“, sagte Major General Simon Graham laut Mitteilung bei der Übergabe der Gastgeberfunktion. Die Herausforderungen in den einzelnen Nationen sind dem britischen General zufolge ähnlich: Rekrutierung, die Soldaten zu halten und die Arbeitgeber zu sensibilisieren, Reservisten freizugeben, wenn sie gebraucht werden. Graham: „Die Reserve ist nicht nur im Krieg wichtig, sondern auch zu Friedenszeiten. Gute Reservestrukturen sind ein wesentlicher Beitrag zur Resilienz der Gesellschaft.“

Den Heimatschutz und die Reserve zu stärken, steht auch im Portfolio des Territorialen Führungskommandos. „Der Fokus liegt wieder sehr deutlich auf der Landes- und Bündnisverteidigung. Wir werden dieses Jahr aus den Erkenntnissen lernen und zielgerichtet die territoriale Verteidigung ausbauen“, sagte der Territoriale Befehlshaber der Bundeswehr, Generalleutnant Carsten Breuer. „Wir werden den Heimatschutz und die Reserve zukunftsfähig und dabei resilient machen. Diese Initiative gibt uns gute Impulse und der Austausch mit anderen Nationen und deren Strukturen ist überaus zielführend.“

Hintergrund

Zu den ETC-Mitgliedsstaaten gehören neben Deutschland und Großbritannien noch Polen, Lettland, Estland, Litauen, Dänemark, Norwegen, Schweden, die Schweiz, Ungarn, Tschechien, Georgien sowie die USA. Bisherige Gastgebernationen waren Polen, Ungarn und Großbritannien. Die ETC wurde 2018 auf Initiative Polens ins Leben gerufen.

Das Territoriale Führungskommando der Bundeswehr ist das höchste nationale Kommando für Operationen der Bundeswehr in Deutschland. Seit seiner Aufstellung am 1. Oktober 2022 ist es in Berlin beheimatet und wird mit Erreichen seiner vollen Einsatzfähigkeit rund 550 militärische und circa 250 zivile Dienstposten umfassen. Das Kommando befasst sich mit den Kernthemen Heimatschutz, Host Nation Support und der Bereitstellung von Kräften in einer nationalen Führungsorganisation. Damit leistet es einen Beitrag zur gesamtstaatlichen Sicherheitsvorsorge in Frieden, Krise und Krieg.

Verwandte Artikel
Die Reserve

Wer digital führen will, muss auch das Handwerk beherrschen

Die Führungsfähigkeit zu jeder Zeit sicherstellen – das ist die Hauptaufgabe eines Gefechtsstandes. Auch in diesem Bereich hält die Digitalisierung...

27.01.2023 Von Sören Peters
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 4

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

27.01.2023 Von Sören Peters
Die Reserve

Als Reservist bei der MSC: "Mein kleiner Beitrag zur Weltbühne"

Am Wochenende vom 17. bis zum 19. Februar ist München der sicherheitspolitische Nabel der Welt. Zur 59. Münchner Sicherheitskonferenz kommen...

23.01.2023 Von Sören Peters