DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Die Wehrbereichskommandos gibt es nicht mehr




Das Fähigkeitskommando Führungsunterstützung hat nun viele Aufgaben des vormaligen Streitkräfteunterstützungskommandos übertragen bekommen. Eine Leistungserbringung aus einer Hand sei das hehre Ziel der Streitkräftebasis (SKB) – dem größten Organisationsbereich innerhalb der Bundeswehr noch vor dem Heer. "Dies ist jedoch nur möglich, wenn alle Verantwortung übernehmen und ihre individuellen Kompetenzen miteinander verknüpfen", sagte Vizeadmiral Manfred Nielson am Dienstag auf der Hardthöhe in Bonn. Der Inspekteur der Streitkräftebasis sprach zu den Gästen und Soldaten von einem weiteren Meilenstein bei der Neuausrichtung der Bundeswehr.

"Die neue Struktur gewinnt immer mehr an Gestalt und Kontur", so Nielson. Rund 250 Mitarbeiter des neuen Kommandos haben nun ihren Arbeitsplatz auf dem Bonner Hardtberg in den Räumen der vormaligen Führungsstäbe des Verteidigungsministeriums bezogen. Insgesamt werden rund 1.800 Soldaten und zivile Mitarbeiter der Streitkräftebasis ihren Dienst in den vier Kommandos der SKB – und somit im Bonner Raum – leisten.

Das Streitkräfteunterstützungskommando, als höchste nationale territoriale Kommandobehörde, sowie die Wehrbereichskommandos waren tragende Säulen im Territorialen Netzwerk. Als erster Ansprechpartner im Katastrophenschutz standen sie für die zivilen Behörden mit Fachexpertise und Erfahrung zur Verfügung. Heimatschutz und Reservistenarbeit sind als Teile der sogenannten Zivil-Militärischen Zusammenarbeit (ZMZ Bw) nun Aufgabe des Kommandos Territoriale Aufgaben in Berlin und werden dort gebündelt – wir berichteten.


Sebastian Wanninger, PIZ SKB / (red)

Bild oben: Der Inspekteur der Streitkräftebasis, Vizeadmiral Manfred Nielson,
während des Appells zur Aufstellung des neuen
Fähigkeitskommandos (Foto: Alexander Linden, PIZ SKB).


Verwandte Artikel
Allgemein

Wo sind die Scharnhorsts und Gneisenaus? Die Bundeswehr benötigt Reformen

Julius Braun hat Militärgeschichte sowie Sicherheits- und Verteidigungspolitik an den Universitäten Bonn, Maynooth, Potsdam und Dublin studiert. Er ist Doktorand...

28.11.2022 Von Julius Braun
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

28.11.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

"Seine Erfahrungen hätten für zehn Leben gereicht"

Sein Leben könnte Stoff für dicke Bücher liefern. Er wurde Hubschrauberpilot aus Leidenschaft bei der US-Armee und war in vielen...

25.11.2022 Von Peter Vietze