DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Dienen im und für das Saarland




„Wir dienen im und für das Saarland“: Mit diesen, passend zum Motto der Bundeswehr gewählten Worten stellte O Felsmann in der Graf-Werder-Kaserne der Garnisonsstadt Saarlouis die bundesweit sechste Kompanie der neuen Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskräfte, kurz RSU, in Dienst. Mit 83 motivierten Reservisten kann das kleinste Flächenland der Bundesrepublik bereits auf eine hohe Besetzung der zur Verfügung stehenden Dienstposten stolz sein, künftig werden die Angehörigen dieser Einheit aktiven Verbänden wie auch dem Saarland im Katastrophenfall Unterstützung leisten.
Zu strahlendem Sonnenschein begrüßte O Felsmann zunächst die zahlreichen Gäste, die ihrer Verbundenheit mit der neuen Kompanie Ausdruck verleihen wollten. Neben dem Inspekteur der Streitkräftebasis, Vizeadmiral Manfred Nielson, und dem stellvertretenden Kommandeur des Kommandos Territoriale Aufgaben, Brigadegeneral Gerd Kropf, sowie Vertretern des Patentruppenteils, der Luftlandebrigade 26, waren mit dem stellvertretenden Kommandeur im französischen Wehrbereich Ost, Général de brigade Vincent Leroi, und Angehörigen seines Stabes zudem Gäste aus dem Ausland zugegen. Der Kommandeur im Landeskommando verdeutlichte die traditionelle Verbundenheit zwischen den beiden Nachbarländern und hob in seiner Rede mit Lieutenant-colonel André Bidon einen französischen Offizier heraus, der sich als Verantwortlicher für die zivil-militärische Zusammenarbeit im benachbarten Département Moselle grenzübergreifend in bemerkenswerter  Weise in die deutsch-französische Freundschaft eingebracht hat. Für seine langjährigen Verdienste wurde Lt-Col Bidon mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Silber ausgezeichnet.
Unter den Gästen befand sich neben Vertretern der Parteien im Landtag, der Kommunen und saarländischer Institutionen der Staatssekretär im Ministerium für Inneres und Sport Georg Jungmann, der O Felsmann als Redner folgte. Er überbrachte in seiner Heimatstadt die Grußworte der Landesregierung und betonte den hohen Stellenwert der Reservisten, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement das Rückgrat der zivil-militärischen Zusammenarbeit darstellen. Dem Kompaniechef, Major der Reserve Oliver Mohr, wünschte StS Jungmann eine glückliche Hand sowie der gesamten Kompanie gutes Gelingen.
Nach einer der musikalischen Einlagen durch das Luftwaffenmusikkorps 2 sprach VAdm Nielson zu den Anwesenden und bedankte sich für den Rückhalt sowie die große Wertschätzung, welche die Bundeswehr im Saarland genießt. Ebenso sprach er auch den Angehörigen der RSU-Kompanie seinen Dank aus, die mit ihren zivilberuflichen und militärischen Kompetenzen die umfangreichste Umstrukturierung der Bundeswehr seit ihrer Gründung erfolgreich mitgestalten. Die Außerdienststellung der Wehrbereichskommandos führe demnach zu keinem „territorialen Vakuum“, vielmehr wird durch die RSU die Präsenz der Bundeswehr vor Ort optimiert, unterstrich der nationale territoriale Befehlshaber. Dem Landeskommando stehen mit der neuen Kompanie zeitnah Soldaten zur Verfügung, die durch ihre regionalen Bindungen bereits einen engen Kontakt zu zivilen Mitstreitern wie Feuerwehr und THW pflegen. Der Kompaniechef, Major d.R. Oliver Mohr, stellt in dieser Hinsicht keine Ausnahme dar, als ehemaliger Zeitsoldat hat er u.a. in der Luftlandebrigade 26 „Saarland“ gedient und kenne den Einsatzraum seiner Kompanie „wie seine Westentasche“. Angesichts dieser Umstände ist sich VAdm Nielson sicher, dass die neue Kompanie schnell ein wertvoller Bestandteil im Heimatschutz werden wird, was er noch einmal mit den Worten „Es ist gut zu wissen, dass wir ab dem heutigen Tag auf ihre kompetente Unterstützung bauen können“ unterstrich.
Text: OLt d.R. Jonny Müller
Foto: Roman Sauer (v.l.n.r.: 
M d.R. Mohr, VAdm Nielson, O Felsmann, StS Jungmann, BG Kropf)
Verwandte Artikel
Gesellschaft

Invictus Games: Jetzt Karten für die Eröffnungsfeier sichern

Eine beeindruckende Show und reichlich Prominenz versprechen die Veranstalter zur Eröffnung und zum Abschluss der Invictus Games 2023 in Düsseldorf....

30.11.2022 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.11.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Nachgefragt: Was kann die Bundeswehr von den preußischen Reformen lernen?

In einem Meinungsbeitrag hat sich Julius Braun mit der Frage auseinandergesetzt, wie die Bundeswehr effizienter werden kann – hier nachlesen...

29.11.2022 Von Benjamin Vorhölter