DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

DRM 2011: „Es steckt mehr Arbeit drin, als viele denken“




Am Samstag trafen sich auf dem Truppenübungsplatz "Lager Stegskopf" bei Daaden die Organisatoren der diesjährigen Deutschen Reservistenmeisterschaft (DRM).

Damit vom 16. bis 18. September alles reibungslos läuft, sind zwei Arbeitsgruppen (AG) zusammengestellt worden. Bereits zum dritten Mal trafen sich die Reservisten und Vertreter des zuständigen Landeskommandos Hessen zu einem konzeptionellen Arbeitstreffen. "Es gibt vieles abzustimmen, damit im September jeder weiß, was er zu tun hat", sagt Oberstleutnant der Reserve Markus Dillmann. Der stellvertretende Vorsitzende der Landesgruppe Hessen des Reservistenverbandes ist der Ansprechpartner der Bundeswehr für die Gesamtorganisation. "Vor allem müssen jetzt die Personallisten stimmen, damit rechtzeitig zu den Wehrübungen und Dienstlichen Veranstaltungen (DVag) einberufen beziehungsweise eingeladen werden kann. Das ist zurzeit das Drängendste, weil Fristen eingehalten werden müssen", so Dillmann.

Das Erdachte praktisch anwenden
Parallel zu den Abstimmungsgesprächen fand auf dem Truppenübungsplatz die praktische Vorbereitung der DRM statt. Rund 50 Reservisten bauten dort am Samstag ihre Wettkampfstationen auf, um zu sehen, ob das Material vorhanden und einsatzfähig ist. "Wir üben das jetzt bereits zum dritten Mal. Und es steckt mehr Arbeit drin, als so mancher denkt. Alles was wir uns in unserer Reservistenkameradschaft ausgedacht haben, können wir nur hier vor Ort praktisch anwenden und testen", sagt Hauptfeldwebel der Reserve Kai Reusswig von der RK Kinzigtal bei Hanau. Er wird im September der Leitende auf der Minenstation sein. Insgesamt zehn Männer benötigt Reusswig für die Besetzung dieses Wettkampfabschnittes.

Die DRM wird alle zwei Jahre ausgetragen. In diesem Jahr ist das Landeskommando Hessen für die Organisation zuständig. Rund 800 Männer und Frauen werden nach Daaden auf den Truppenübungsplatz kommen, um herauszufinden, wer die besten Reservisten im militärischen Vielseitigkeitswettkampf sind. In den kommenden Wochen wird der Reservistenverband in einer Serie über die Vorbereitungen berichten.


Detlef Struckhof

Bild oben: Die konzeptionelle Arbeitsgruppe bespricht Einzelheiten
der diesjährigen Deutschen Reservistenmeisterschaft (DRM).
Oberstleutnant der Reserve Markus Dillmann zeigt
Bilder aus Weilburg (Foto: Detlef Struckhof)

Bild unten: Hauptfeldwebel der Reserve Kai Reusswig
ist der Leitende an der Minenstation der DRM
(Foto: Detlef Struckhof)

Verwandte Artikel
Allgemein

YouTube, Twitter, Blogs: Wo Experten den Krieg erklären

Das erste Opfer eines jeden Krieges ist die Wahrheit.“ Obwohl dieses Zitat mehreren historischen Personen zugeschrieben wird, bringen die meisten...

06.07.2022 Von Benjamin Vorhölter und Sören Peters
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 27

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

06.07.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Reservisten spenden 50.000 Euro für die Ukraine-Hilfe des DRK

Der Präsident des Reservistenverbandes, Oberst d.R. Prof. Dr. Patrick Sensburg, hat heute der Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes, Gerda Hasselfeldt,...

05.07.2022 Von Redaktion