DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

DRM in Daaden: Leichter Regen und niedrige Temperaturen erwartet




Wenn am Ende dieser Woche auf dem Truppenübungsplatz Daaden die Deutsche Reservistenmeisterschaft (DRM) beginnt, werden die Teilnehmer nicht auf den Nässeschutz verzichten können. Das Übungsgelände im Westerwald ist bekannt für viel Regen. Der Wetterbericht für diese Woche sagt fürs Wochenende leichte Bewölkungen sowie leichten Regen voraus.

Die Temperaturen werden in Daaden und Weilburg zwischen neun und 15 Grad liegen, so wetter.com. Ideale Marschtemperaturen also. Da die zu überwindenden Höhenunterschiede gering sind, kommt dies den Wettkampfteilnehmern sicherlich entgegen.

"Alles ist vorbereitet. Seit vergangenem Montag sind die Arbeitsgruppen arbeitsfähig. Reservisten und aktive Soldaten erwarten nun die 930 Teilnehmer, unter denen rund 150 Wettkämpfer sind", sagt Markus Dillmann, Stellvertreter des Vorsitzenden der Landesgruppe Hessen des Reservistenverbandes. Die meisten Teilnehmer werden zwischen Mittwoch und Freitag anreisen. Ab Freitagabend beginnen die Wettkämpfe. Am Sonntagvormittag endet die DRM mit einem Abschlussappell. Während der DRM erscheint am Freitag, Samstag und Sonntag eine Loyal-Wettkampfzeitung. Sie informiert die Teilnehmer über das Geschehen des Vortages und die Ausblicke für den laufenden Tag. "Das ist informativ und letztlich eine schöne Erinnerung an einen hoffentlich spannenden Wettkampf", sagt Michael Sauer, Vizepräsident für Information und Kommunikation des Reservistenverbandes.

Kontaktmöglichkeiten stehen – Abholung vom Bahnhof möglich
Oberstleutnant der Reserve Dillmann ist der Service für die Teilnehmer wichtig. Deshalb können sich mit der Bahn anreisende Reservisten von den umliegenden Bahnhöfen abholen lassen. "Es gibt eine Fahrbereitschaft, die bei Anruf einen Fahrer schickt", sagt er. Die Rufnummer lautet: 02667-950-4015/4020. Der Leitungsstab ist ab sofort über die E-Mail-Adresse drm-opz-weilburg(at)military-online.de erreichbar. Der Kompaniefeldwebel, Stabsfeldwebel Schmitt, ist in der S1-Zelle über die Rufnummer 02667-950-4180 erreichbar. Nach Dienstschluss ist für die Teilnehmer der DRM das Mannschaftsheim des Truppenübungsplatzes geöffnet. Die Teilnehmer werden überwiegend in zeitgemäßen Unterkünften untergebracht. Sie sollen jedoch unbedingt ein Vorhängeschloss für den Spind mitbringen.

Die DRM wird in diesem Jahr von der Landesgruppe Hessen des Reservistenverbandes in engem Schulterschluss mit dem Wehrbereichskommando II aus Mainz organisiert. Das Landeskommando Hessen der Bundeswehr ist der Veranstalter dieser Großveranstaltung. Die Wettkämpfe spiegeln Szenarien aus den Auslandseinsätzen der Bundeswehr wider. An der DRM nehmen die Siegermannschaften der 16 deutschen Bundesländer teil. Das Gelände des Lagers Stegskopf befindet sich im Nordosten des Bundeslandes Rheinland-Pfalz im Dreiländereck mit Nordrhein-Westfalen und Hessen. Die Gesamtfläche beträgt über 2.000 Hektar, das sind rund 1.800 Fußballfelder. Diese teilen sich in 800 Hektar Forstbetriebsflächen und 1.200 Hektar Übungsfläche auf.

Download Wegbeschreibung zum Lager Stegskopf

Datenblatt des Truppenübungsplatzes Daaden (PDF, 7,5 MB), Quelle: Streitkräftebasis


(spe /dest)

Archivbild oben: Teilnehmer der DRM 2007
checken ein (Foto: Archiv VdRBw)

Bild unten: Oberstleutnant der Reserve Markus Dillmann
ist in diesem Jahr Mitorganisator der DRM (Foto: dest)

Verwandte Artikel
Die Reserve

"Seine Erfahrungen hätten für zehn Leben gereicht"

Sein Leben könnte Stoff für dicke Bücher liefern. Er wurde Hubschrauberpilot aus Leidenschaft bei der US-Armee und war in vielen...

25.11.2022 Von Peter Vietze
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 47

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

24.11.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Warum eine Europäisierung der Verteidigungsindustrie notwendig ist

Der Krieg in der Ukraine ist ein Warnschuss für Europa. Nach mehr als acht Monaten blutigen Krieges zeichnet sich eine...

23.11.2022 Von Benjamin Vorhölter