DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Die Reserve

Ehrenpräsident Steinkamm hat doppelten Grund zum Feiern




Armin Steinkamm feierte jüngst seinen 80. Geburtstag. Seit 60 Jahren ist er Mitglied im Reservistenverband.

Foto: Archiv VdRBw

Armin Steinkamm feierte jüngst seinen 80. Geburtstag. Seit 60 Jahren ist er Mitglied im Reservistenverband.

Foto: Archiv VdRBw

CIORpräsidium

Oberst d.R. Prof. Dr. Armin Steinkamm ist Ehrenpräsident des Reservistenverbandes. Zuletzt konnte er zwei runde Zahlen feiern: seinen 80. Geburtstag und seine 60-jährige Mitgliedschaft im Verband. Als junger Leutnant trat Steinkamm 1960 dem neugegründeten Reservistenverband bei und gestaltete in verschiedenen Positionen die Geschicke des VdRBw. Von 1987 bis 1991 war er Präsident und seit 1994 ist er Ehrenpräsident des Reservistenverbandes.

In seine Präsidentschaft fiel also auch die Wiedervereinigung und die Aufnahme ehemaliger NVA-Reservisten in den VdRBw. Am 29. September 1990, also vier Tage vor der offiziellen staatlichen Wiedervereinigung, wurde in Tonndorf in der Nähe von Weimar die erste RK in den neuen Bundesländern gegründet. Jedoch zeigte sich der Reservistenverband von Anfang bis Mitte der 1990er Jahre recht konservativ allen Fragen gegenüber, die die Mitgliedschaft ehemaliger NVA-Soldaten betrafen.

Gründungsmitglied der Bundeswehr-Uni München

Steinkamm war 1972/73 stellvertretender Vorsitzender des Gründungsausschusses der Münchner Bundeswehrhochschule. Von 1973 bis zu seiner Emeritierung 2005 bekleidete er die ordentliche Professur für Öffentliches Recht unter besonderer Berücksichtigung des Wehr- und Völkerrechts an der dortigen Sozialwissenschaftlichen Fakultät. 1983 wurde er Vorstand des Instituts für Internationale Politik, Sicherheitspolitik, Wehr- und Völkerrecht. An seinem Lehrstuhl wurde intensiv zur Inneren Sicherheit, zu Wehrrechtssystemen und zur zivil-militärischen Zusammenarbeit geforscht.

CIOR-Vizepräsident von 1988 bis 1994

1994 wurde Steinkamm zudem Präsident der Arbeitsgemeinschaft der Reservisten-, Soldaten- und Traditionsverbände in Bayern, die dem Beirat Reservistenarbeit beim Reservistenverband angehört. Von 1988 bis 1994 war er Vizepräsident der Confédération Interalliée des Officiers de Réserve (CIOR) und ab 1995 Gründungspräsident bzw. Vizepräsident der Arbeitsgemeinschaft mitteleuropäischer Reservisten- und Offizier-Verbände Gaminger Initiative

Steinkamm ist Mitglied in der Reservistenkameradschaft München Süd/Großhadern. Leider konnte der RK-Vorsitzende, Oberstabsfeldwebel d.R. Michael Krähmüller, aufgrund seiner Erkrankung und coronabedingt keine persönlichen Glückwünsche überbringen. Die Vorstandschaft wünscht ihm beste Gesundheit und seiner Gattin alles erdenklich Gute für das Jahr 2021.

Wikipedia-Eintrag

Verwandte Artikel
Die Reserve

Auf einem guten Weg, aber noch nicht am Ziel

Welche Reserve braucht die Bundeswehr? Was soll die Reserve können und wie soll die Reserve künftig ausgestattet sein? Um diese...

22.10.2021 Von Sören Peters
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 42

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

22.10.2021 Von Redaktion
Militärische Aus- und Weiterbildung

Grundlagenseminar Taktik für Offiziere der Reserve

Das Sachgebiet Militärische Ausbildung im Reservistenverband lädt zum Grundlagenseminar Taktik für das Wochenende vom 3. bis zum 5. Dezember nach...

19.10.2021 Von Sachgebiet Militärische Ausbildung