DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Einsätze: Herausforderung für Recht und Ethik




Bei einem feierlichen Themenabend hat der Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen (BSH) den neuesten Sammelband seiner Schriftenreihe "Wissenschaft & Sicherheit" vorgestellt. Zu den Ehrengästen in Berlin zählten unter anderen der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Hellmut Königshaus, und der Stellvertreter des Generalinspekteurs, Generalleutnant Peter Schelzig.

Vor knapp 100 geladenen Gästen erläuterte der BSH-Bundesvorsitzende Fabian Forster, wie die Idee zu dem Sammelband und dem Titel "Das Zeitalter der Einsatzarmee – Herausforderung für Recht und Ethik" entstanden war: "Unser Ausgangspunkt war, dass sich die Bundeswehr seit Anfang der 90er Jahre im Ausland engagiert, aber nach wie vor keine breite öffentliche Diskussion über die wesentlichen rechtlichen und ethischen Fragen der Einsatzrealitäten geführt wird." Eine dieser Fragen sei beispielsweise, wie sich die Einsatzerfordernisse mit unseren Vorstellungen von Rechtsstaatlichkeit vereinbaren ließen oder ob man sich genug mit den ethischen Fragen moderner Kriegsführung beschäftige, etwa dem Einsatz von Kampfdrohnen. "Wir freuen uns, dass wir auf so viele interessante Experten und Persönlichkeiten gestoßen sind, die bereit waren, mit uns diesen Fragen nachzugehen."

Mitherausgeber Leonard Wessendorff gab einen Überblick über den Inhalt des Buches und über die Vielfalt der Beiträge, in denen politische, juristische und ethische Fragen gleichermaßen aufgegriffen werden. Dabei sprach er auch an, wie die aktuellen Ereignisse in der Ukraine die Entstehung des Bandes beeinflusst hätten – insbesondere das Kapitel zur gemeinsamen europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP).

Hier zum vollständigen Bericht auf der BSH-Seite, thematisiert wird unter anderem eine Podiumsdiskussion mit Roderich Kiesewetter MdB, Präsident des Reservistenverbandes.

(red)

Bild oben:
Die Podiumsgäste: Roderich Kiesewetter, Hellmut Königshaus,
Peter Schelzig und Moderatorin Ulrike Winkelmann (v.l.n.r.).
(Foto: Granzow/BSH)

Verwandte Artikel
Sicherheitspolitische Arbeit

„Das Leben ist kein Musical“

Über die militärische Bedeutung der Reserve innerhalb der Bundeswehr sprach der Präsident des Reservistenverbandes, Oberst d.R. Prof. Dr. Patrick Sensburg,...

27.09.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

27.09.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Zusätzliches Heimatschutzregiment wird in Niedersachsen aufgestellt

Die Bundeswehr stärkt ihre territorialen Strukturen und stellt ein zusätzliches Heimatschutzregiment auf. Die ursprünglichen Planungen hatten fünf Regimenter in Berlin,...

26.09.2022 Von Redaktion