DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Engagement für Reservisten: Schulterklopfen zum Abschied




Kommandowechsel im Seebataillon Eckernförde. Am Donnerstag übergab Fregattenkapitän Arne Krüger, erster Kommandeur des einzigen infanteristischen Verbandes der Marine, ein geordnetes Bataillon an seinen Nachfolger Fregattenkapitän Axel Meißel.

Am 1. April 2014 hatte Krüger zusammen mit seinen rund 800 Männern und Frauen das neue Seebataillon aufgestellt. Immer waren ihm Reservisten willkommen. Mehrfach rief der heute 44 Jahre alte Minentauchoffizier gemeinsam mit dem Reservistenverband dazu auf, sich in seinem spannenden Marineverband zu engagieren – wir berichteten. Das deutsche Seebataillon arbeitet inzwischen mit der königlich-niederländischen Marine zusammen und bietet so auch seinen Reservisten internationale Verwendungsmöglichkeiten.

Eine Familie
Krüger zieht eine positive Bilanz. Er sagt: "Für mich ist das ein sehr schwerer Tag. Noch nie habe ich in meiner 25-jährigen Dienstzeit bessere und motiviertere Soldaten und Kameraden kennengelernt. Ich bin sehr stolz auf sie. Es war eine große Ehre für mich, derartige Menschen führen zu dürfen. Sie sind meine Familie". Der Kieler wechselt nun auf einen Dienstposten in seiner Heimatstadt. Er wird künftig in dem sogenannten "Centre of Excellence for Operations in Confined and Shallow Waters" tätig sein, das sich mit militärischen Operationen in Küstennähe befasst.

Hochmotivierte Spezialisten
Neuer Kommandeur wird Fregattenkapitän Axel Meißel. Er war bis Oktober 2013 stellvertretender Kommandeur der Marineschutzkräfte – einem Vorgängerverband des Seebataillons. Zuletzt war Meißel in Mons (Belgien) im Nato-Hauptquartier Shape tätig. "Es ist für mich eine große Ehre, ein solch einzigartiges Kampfbataillon zu übernehmen. Ich freue mich riesig, diese hochmotivierten Spezialisten führen zu dürfen", sagt er am Tage seiner Amtseinführung.


Detlef Struckhof

Symbolbild oben: Ein maritimes Schulterklopfen
für die Leistungen des ersten Kommandeurs des Seebataillons
in Eckernförde. Fregattenkapitän Arne Björn Krüger (links)
neben einem Seehund, der ihm die Flosse auf die Schulter legt
(Archivfoto: Presse- und Informationszentrum der Marine).

Archivfoto unten: Eine Zusammenarbeit zwischen dem Seebataillon
und dem Reservistenverband wurde im Jahr 2015 per Handschlag
besiegelt. Von links: Benedikt Hoff, Landesgeschäftsführer
des Reservistenverbandes in Schleswig-Holstein,
Hauptbootsmann Uwe Schmidt und Fregattenkapitän
Arne Björn Krüger vom Seebataillon (Foto: Detlef Struckhof).

Verwandte Artikel
Gesellschaft

CIR-Projekt: Ist agiles Arbeiten unter realen Bedingungen möglich?

Weltweit gilt der Juni als „Monat der Vielfalt“. Auch bei der Bundeswehr. Die Truppe sucht neue Wege im Teamwork, um...

30.06.2022 Von Detlef Struckhof
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.06.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Beirat Reservistenarbeit besucht Heeres-Brigade

Im äußersten Winkel Deutschlands, in Müllheim im Markgräflerland, besuchten etwa 30 Vertreter der im Beirat Reservistenarbeit organisierten Verbände und Vereinigungen...

29.06.2022 Von Nadja Klöpping