DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Engagement: kein Fremdwort für Reservisten




  • Aktuelle Studie in der Engagementforschung

  • Wenn das Wasser steigt: Hilfeleistungen beim Katastrophenschutz

Sei es für gemeinnützige Organisationen wie den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. oder Lachen Helfen e.V., Reservisten unterstützen – voller Engagement und ehrenamtlich. Dies beinhaltet natürlich auch die Unterstützungsleistung für die Bundeswehr im In- und Ausland. Hilfeleistungen für den Katastrophenschutz und bei schweren Unglückfällen haben sich in der Vergangenheit bewährt. Im Auslandseinsatz sind Reservisten auf Wehrübung mit ihren Zusatzqualifikationen wichtige Resourcen für die Bundeswehr geworden.
Mit dem im Oktober dieses Jahres veröffentlichten Praxis-Handbuch "Energiesicherheit" hat sich der Reservistenverband auf neues Terrain gewagt. Durch die freiwillige Mitarbeit von Redakteuren, Studenten und Fachleuten konnte ein Arbeitsleitfaden erstellt werden, der Reservisten befähigt, sachkundig einen öffentlichen Dialog zum nachhaltigen Thema "Energie" zu führen und die Diskussion anzuregen. Ein positiver Effekt für alle Beteiligten.
Dies bestätigt nun auch eine repräsentative Studie des Deutschen Jugendinstitut-Forschungsverbundes (DJU) mit der Technischen Universität (TU) Dortmund. Sie besagt, dass freiwilliges Engagement ein wichtiges gesellschaftliches Lernfeld für nachhaltige und exklusive Lernerfahrungen ist. Die hohe Motivation bei freiwilligen Einsätzen trägt maßgeblich dazu bei.
Reservisten – Kompetenzen im Austausch
Reservistinnen und Reservisten lassen sich als "gespaltene Persönlichkeiten" bezeichnen. Im Zivilleben sind sie gelernte Fachinformatiker, Industriemechaniker, Lehrer oder Ärzte. Hier erwerben sie das notwendige Fachwissen und entwickeln Kompetenzen. Auf Wehrübungen erweisen sich diese Kenntnisse als ideale Ergänzung im Einsatz- und Arbeitsspektrum der aktiven Truppe. Reservisten – wie beispielsweise Fregattenkapitän d.R. Alejandro Bathen-Lüttich bei den Marineschutzkräften oder Oberstleutnant d.R. Peter Renker im Einsatz beim Klinikbrand in Konstanz (wir berichteten) – wiederum kehren mit bereichernden Erfahrungen in ihren Zivilberuf zurück.
Mit der Engagementforschung betraten das DJU und die TU Dortmund Neuland. Primär ist die "empirische Studie zum informellen Lernen" auf Heranwachsende ausgerichtet, da freiwilliges Engagement gerade im Jugendalter ein nachhaltiges Lernfeld darstellt und Ermöglichungsräume bietet. Doch zum Lernen ist man schließlich nie zu alt.
Auch in jeder anderen Altersklasse lassen sich die Vorteile nicht von der Hand weisen. So heißt es zum Inhalt der beim VS-Verlag veröffentlichten Studie, dass neben sozialen und persönlichkeitsbildenden Eigenschaften und Fähigkeiten in einem freiwilligen Engagement insbesondere Organisations-, Leitungs-, Team- und Gremienkompetenzen entwickelt werden.
Buchinformation
Kompetenzerwerb im freiwilligen Engagement

Eine empirische Studie zum informellen Lernen im Jugendalter
Von Wiebken Düx, Gerald Prein, Erich Sass und Claus J. Tully
Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften 2008 (344 Seiten)
EUR 34,90
ISBN 978-3-531-15798-6
Weitere Informationen
Deutsches Jugendinstitut (DJU)
Technische Universität Dortmund
VS-Verlag "Kompetenzerwerb im freiwilligen Engagement"

Verwandte Artikel
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.09.2022 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Heimatschutzkompanie Brandenburg unter neuer Führung

Die Heimatschutzkompanie Brandenburg hat einen neuen Chef: Oberstleutnant Thorsten Pfötsch übernimmt die Führung der Kompanie von Oberstleutnant Volker Theilen. Der...

29.09.2022 Von Redaktion