DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Erste Jahrestagung hat Elchtest bestanden




In skandinavischem Ambiente kamen die Landesbeauftragten für internationale Zusammenarbeit zu ihrer ersten Jahrestagung im Scandic Hotel Berlin zusammen. Unter Leitung des Vizepräsidenten für internationale Zusammenarbeit, Oberst der Reserve Dr. Hans-Jürgen Schraut, diente die Pilotveranstaltung dem ersten Erfahrungsaustausch der Landesgruppen über ihre internationalen Aktivitäten. "Die Landesgruppen pflegen eine Vielzahl von Partnerschaften zu Reservisten im Ausland. Ein Austausch darüber untereinander – mit der Bundesebene und der Bundeswehr – ist für alle Seiten äußerst nützlich", so Schraut.

Internationale Politik war so dann auch das Thema des Dinner-Speeches am Freitagabend. Der Stellvertreter des Präsidenten, Karl-Heinz Brunner, gab unter dem Eindruck der aktuellen Brexit-Entscheidung eine umfangreiche sicherheitspolitische Tour d’Horizon.

Persönlicher Kontakt ist wichtig
Am zweiten Tag präsentierte Oberst Benedict Freiherr von Andrian-Werburg, Leiter des Kompetenzzentrums für Reservistenangelegenheiten der Bundeswehr, den Teilnehmern seine aktuellen Arbeitsschwerpunkte sowie Entwicklungen der Reservistenarbeit. In der anschließenden Diskussion wurden vor allem Probleme aus dem Alltag der internationalen Reservistenarbeit – wie zum Beispiel die Durchführung von Partnerschaftsveranstaltungen in dienstlichen Veranstaltungen (DVag) – thematisiert.  Hier appellierte von Adrian-Werburg an die Teilnehmer, ein vertrauensvolles Verhältnis zu den Kommandeuren der Landeskommandos aufrechtzuhalten und die Wichtigkeit von internationalen Schwerpunktveranstaltungen im persönlichen Kontakt zu vermitteln.

Jüngere Reservisten aktivieren
Die Berichte aus den Landesgruppen zeigten, dass die Landesgruppen zu allen Nachbarländern Deutschlands und darüber hinaus langjährige Beziehungen pflegen. Die gemeinsamen Aktivitäten reichen dabei von kulturellen Veranstaltungen über die Kriegsgräberpflege bis hin zu internationalen Schießwettkämpfen. In seinem Vortrag über die Aktivitäten der Bundesebene rief Vizepräsident Dr. Schraut die Landesgruppen auf, sich verstärkt für die Aktivierung jüngerer Mitglieder für die internationale Zusammenarbeit stark zu machen. Insbesondere die deutsche Delegation in der Interalliierten Reserveoffizierskonföderation (Cior) und deren Schwesterorganisation der Reserveunteroffiziere (Cisor) böten spannende Gelegenheiten auch für junge Reserveoffiziere und -unteroffiziere, internationale Erfahrungen zu sammeln. Interessierte Bewerber werden gebeten, sich an die Bundesgeschäftsstelle Bonn zu wenden: internationales@reservistenverband.de.

Anmeldungen für Partnerseminar möglich
Über ihre Arbeit berichteten auch die Beauftragten des Präsidiums für die Zusammenarbeit mit der französischen Reserveoffiziersvereinigung (Unor), Oberstleutnant der Reserve Otto Vicum, und für die Kooperation mit der US-amerikanischen Reserve Officers Association, Kapitänleutnant der Reserve Marc Behring. Behring berichtete über das im Oktober dieses Jahres stattfindende deutsch-amerikanischen Partnerschaftsseminar, zu dem sich noch bis 30. August Interessierte über oben genannte E-Mail-Adresse bewerben können.


Oliver Teige

Bild oben: Mit einem Elch im Hintergrund tagten die
Landesbeauftragten für internationale Zusammenarbeit in Berlin
gemeinsam mit der Bundeswehr (Foto: Oliver Teige).

Verwandte Artikel
Die Reserve

Junges Format für sicherheitspolitisch Interessierte

Wie wird Sicherheitspolitik zeitgemäß kommuniziert? Dieser Frage ging der erste SiPo-Talk in fünf spannenden, interaktiven „Fishbowl-Panels“ mit hochkarätigen Gästen in...

01.07.2022 Von Knud Neuhoff / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

01.07.2022 Von Sören Peters
Gesellschaft

CIR-Projekt: Ist agiles Arbeiten unter realen Bedingungen möglich?

Weltweit gilt der Juni als „Monat der Vielfalt“. Auch bei der Bundeswehr. Die Truppe sucht neue Wege im Teamwork, um...

30.06.2022 Von Detlef Struckhof