DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Verband

Erste Landesgruppen stellen auf neues System um




Die ersten sechs Landesgruppen sind seit heute ans neue System angeschlossen. Die weiteren folgen in den kommenden Wochen.

Foto: Sören Peters

Teilnehmer der Arbeitstagung für Internetbeauftragte.

Foto: Nadja Klöpping

Nach dem Live-Gang der Bundesseite Anfang des Monats sind nun auch die ersten Landesgruppen an den neuen Webauftritt des Reservistenverbandes angebunden.

Mit dem heutigen Tag wurden die Landesgruppen Baden-Württemberg, Brandenburg, Bremen, Hessen, Niedersachsen und Sachsen auf das neue System umgeschaltet. In den kommenden Wochen folgen dann die weiteren Bundesländer. Den Zeitplan haben die Landesinternetbeauftragten bei einer Arbeitstagung in Berlin entsprechend festgezurrt.

>> Reservisten vor Ort

Wann folgt meine Landesgruppe?

Konkret heißt das: In der Woche nach Ostern (KW 17) folgen Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen, in der KW 18 Berlin und das Saarland. Da das Sachgebiet Verbandskommunikation in der KW 19 aufgrund des Parlamentarischen Abends am 7. Mai nur eingeschränkt besetzt ist, geht es in der KW20 weiter mit Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern , Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Thüringen. Den Abschluss macht aufgrund seiner Größe Bayern in der KW 21.

In dieser Zeit erfolgt auch der letzte technische Feinschliff durch die beauftragte Agentur. „Alles, was uns bei der Arbeitstagung in Berlin noch aufgefallen ist, haben wir in unser Ticketsystem übertragen – der Dienstleister wird die offenen Punkte nun zügig abstellen“, erklärt Sascha Rahn, Vizepräsident für Verbandskommunikation.

Zugänge und Infomaterial

Internetbeauftragte, die noch keine Zugangsdaten für das CMS WordPress haben, können diese unter www.reservistenverband.de/zugang-beantragen anfordern. Hier sind auch Schulungsunterlagen und Videos für die ersten Schritte im System hinterlegt. Anders als im alten System eVEWA werden die Zugänge nicht zentral durch die Bundesgeschäftsstelle eingerichtet, sondern können direkt durch die Beauftragten auf Landes-, Bezirks- und Kreisebene für ihre untergeordneten Gliederungen generiert werden. Die Bundesgeschäftsstelle prüft lediglich den Antrag auf Richtigkeit. Diese neue Struktur entspricht dem Wunsch der Landesbeauftragten nach mehr Gestaltungsspielraum und Verantwortung im eigenen Bereich.

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

08.12.2022 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Marine in der Ostsee: Sicherheit für Handel und Infrastruktur

Unter dem Titel „Operationsgebiet Weltmeer“ geht es in der aktuellen Ausgabe der loyal um maritime Sicherheit und um die Seestreitkräfte...

07.12.2022 Von Bernhard Lücke
Aus der Truppe

Wie Virtual Reality die Sanitätsausbildung revolutionieren kann

Die Technologie der Virtual Reality (VR) findet immer mehr Einzug in den Alltag der Menschen. Für die Ausbildungslandschaft bietet sie...

05.12.2022 Von Marcel Bockisch-Ernst/PIZ SanDstBw