DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Erstmals RSU-Soldaten im Einsatz




Um bei der Hochwasserbekämpfung unterstützen zu können, wenden sich unzählige Reservisten an ihre Landeskommandos. Einige fahren gar auf eigene Faust in die Katastrophengebiete. "Die Hilfe muss koordiniert erfolgen. Wenden Sie sich an Ihr Landeskommando oder an den Landrat der betroffenen Gebiete", sagt Roderich Kiesewetter, Präsident des Reservistenverbandes.

Derzeit befinden sich bereits rund 4.600 Soldaten im Einsatz, teilt das zuständige Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr in Berlin mit. Die Männer und Frauen in Flecktarnuniform kommen aus Sachsen (2.700), Bayern (1.100) und Sachsen-Anhalt (800). Auch Teile der neuen Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanie (RSUKp) Thüringen sind – eingegliedert in ihren Patenverband Führungsunterstützungsbataillon 383 – im Einsatz. Damit werden erstmals Angehörige der RSU-Kräfte bei einer Katastrophe eingesetzt.

Kiesewetter sagt: "Nach tagelangem Einsatz an der Hochwasserfront sind viele Helfer des Katastrophenschutzes von THW und Feuerwehren erschöpft. Deshalb stehen auch Reservisten bereit, um abzulösen und den bis jetzt unermüdlichen Helfern Ruhepausen zu verschaffen. Wie bei einer Eishockeymannschaft springen sie ein, wenn ausgetauscht werden muss. Die Bundeswehr kann auf unsere Männer und Frauen bauen und sie jetzt fordern."

Die Thüringer RSU-Soldaten sollen noch am heutigen frühen Abend in Gera eintreffen. Seit Juni vergangenen Jahres stellt die Bundeswehr in ganz Deutschland RSU-Kompanien auf. Sie bestehen ausschließlich aus Reservisten. Jede der 30 geplanten Kompanien hat eine Stärke von rund 100 Männern und Frauen. Bis heute sind zwölf Kompanien in Dienst gestellt worden. Die Reservisten sollen die Bundeswehr bei Wach-, Sicherungs- und Unterstützungsaufgaben aber auch im Katastrophenschutz unterstützen.

Die Kontaktadressen der Landeskommandos: hier.

Aktuelle Berichte zur Hochwasserkatastrophe finden sich unter tagesschau.de


Detlef Struckhof

Symbolbild oben: Soldaten im Hochwasser-Einsatz.
Der Reservistenverband bedankt sich bei allen Helfern
– ob in zivil oder in Uniform – für ihr Engagement.
(Foto: Bundeswehr/flickr.com)

Bild unten: Roderich Kiesewetter MdB ist Präsident
des Reservistenverbandes
(Foto: Hans-Christian Plambeck, loyal).

Verwandte Artikel
Allgemein

Wo sind die Scharnhorsts und Gneisenaus? Die Bundeswehr benötigt Reformen

Julius Braun hat Militärgeschichte sowie Sicherheits- und Verteidigungspolitik an den Universitäten Bonn, Maynooth, Potsdam und Dublin studiert. Er ist Doktorand...

28.11.2022 Von Julius Braun
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

28.11.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

"Seine Erfahrungen hätten für zehn Leben gereicht"

Sein Leben könnte Stoff für dicke Bücher liefern. Er wurde Hubschrauberpilot aus Leidenschaft bei der US-Armee und war in vielen...

25.11.2022 Von Peter Vietze