DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Die Reserve

Erweiterung des Reservewehrdienstverhältnisses




Als Leiterin eines Kreisverbindungskommandos kann Oberstleutnant der Reserve Kristina Schulz Dank des Reservewehrdienstverhältnisses "aus dem Stand" ihre Aufgaben wahrnehmen. Dies war zuletzt in der Koordination der Amtshilfe in der Pandemie von unschätzbarem Vorteil.

Foto: Bundeswehr/Anne Weinreich

Mit der Aktualisierung der Allgemeinen Regelung A-1454/12 „Entschädigungen während des ehrenamtlichen Reservewehrdienstverhältnisses“ kann seit Ende September ein erweiterter Personenkreis in ein Reservewehrdiensthältnis (RWDV) berufen werden. Was bisher nur für die Leiter von Kreis- und Bezirksverbindungskommandos (KVK/BVK), deren Stellvertreter und die Beauftragten Sanitätsstabsoffiziere für die Zivil-Militärische Zusammenarbeit im Gesundheitswesen galt, gilt nun für weitere Reservisten in herausgehobenen Positionen. Hierzu gehören beispielsweise die Kompaniechefs der Heimatschutzkompanien, die Leiter der Verbindungskommandos Sanität zu den Landeskommandos und den Landesregierungen und ihre Stellvertreter  sowie die Leiter und Stellvertreter der Verbindungskommandos zu den Innenministerien und zu den Nachbarstaaten sowie für die Kommandeure der Regionalstellen Territoriale Aufgaben. Kurzum: das Führungspersonal der Dienststellen aller Territorialen Verbindungsorganisationen sowie die militärischen Führerinnen und Führer aller Ergänzungstruppenteile.

Warum nun die Erweiterung des Personenkreises?

Auch wenn die Vermutung nahe liegt – Grund dafür ist weder die Pandemie noch die jüngste Hochwasser-Katastrophe, sondern die Refokussierung auf die Landes- und Bündnisverteidigung. Um der damit gestiegenen Bedeutung der Reserve Rechnung zu tragen, wurde der Personenkreises um eben jene Inhaber von Schlüsselpositionen in den Führungsstrukturen der Reserve erweitert. Trotz der noch nicht abgeschlossenen Pilotphase des Landesregiments Bayern hat das Bundesministerium der Verteidigung (FüSK III 4) die Aufnahme der Kommandeure und der Kompaniechefs künftig noch aufzustellender Heimatschutzregimenter angeregt und zunächst eine Vergleichbarkeit mit den Bataillonskommandeuren bzw. Kompaniechefs der Ergänzungstruppenteile angenommen.

Weitere Informationen

Was verbirgt sich hinter dem RWDV?

Grundsätzlich neu ist das erst einmal nicht, dass Reservistinnen und Reservisten, die sich freiwillig verpflichtet haben, ehrenamtlich eine Funktion in der Reserveorganisation der Bundeswehr wahrzunehmen, in das Reservewehrdienstverhältnis nach §4 des Reservistengesetzes übernommen werden können. Dies wurde jedoch bisher nur auf das Führungspersonal der KVK und BVK angewandt.

Mit der Berufung in ein Reservewehrdienstverhältnis ist es möglich, den Aufwand, den Führerinnen und Führern der o.g. Truppenteile und Dienststellen auch außerhalb eines Reservistendienstes leisten, anzuerkennen und entsprechend zu „entschädigen“. So haben diese, neben der Entschädigung des zeitlichen Aufwandes, auch Anspruch auf eine Aufwandentschädigung für zwingend notwendig entstandene finanzielle Aufwendungen.

Darüber hinaus erleichtert das RWDV die Aktivierung für einen Reservistendienst und ermöglicht die dauerhafte Bereitstellung dienstlicher IT-Ausstattung. Der zeitliche Aufwand wird durch eine monatliche Pauschale abgegolten, die sich individuell je nach Verfügbarkeit und Dienstposten errechnet. Reservisten, die sich in einem RWDV befinden, führen im Übrigen nicht den Dienstgradzusatz „d.R.“.

Mehr dazu

Verwandte Artikel
Aus der Truppe

Eine halbe Milliarde Euro für die Bearbeitung von Altlasten

Wenn es in Deutschland um die Beseitigung von Kampfmittelfunden geht, denken die meisten Menschen sofort an die Bundeswehr. Doch tatsächlich...

16.08.2022 Von Stefan-Thomas Klose (PIZ SKB)
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 33

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

16.08.2022 Von Sören Peters
Aus der Truppe

Ein Jahr USG-App: Angebot wird gut angenommen

Unterhaltssicherung online beantragen statt auf Papierformularen: Das geht seit Juni 2021 mit „USG-Online“. Die App vereinfacht und modernisiert das aufwendige...

15.08.2022 Von Christian Endres/red