DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Die Reserve

Fallschirmjäger-Reservisten aus Seedorf als Lebensretter ausgezeichnet




Die Oberstabsgefreiten Sebastian M. und Eric H. erhielten das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Silber. Beide sind Angehörige der 11./FschJgRgt 31, einem Ergänzungstruppenteil des FschJgRgt 31.

Foto: Bundeswehr

ehrunglebensretter

Das Ehrenkreuz in Silber für hervorragende Einzeltaten haben zwei Fallschirmjäger aus Seedorf erhalten. Die beiden Reservisten wurden vom Regimentskommandeur des Fallschirmjägerregiments 31, Oberst Eiko Zuckschwerdt, ausgezeichnet.

Oberstabsgefreiter Sebastian M. wurde am 15. März 2021 nach Dienst in einem Einkaufszentrum in Hamburg Zeuge, als ein älterer Herr auf einer Aufgangstreppe das Gleichgewicht verlor und schwer stürzte. Der Mann verlor das Bewusstsein. Infolge des Sturzes erlitt er eine stark blutende Verletzung am Kopf und eine Atemwegsverlegung durch ein verrutschtes Gebiss. Ohne zu zögern führte der Oberstabsgefreite der Reserve die Erstversorgung durch und setzte einen Notruf ab. Insbesondere durch die Sicherung der oberen Atemwege konnte der Mann vor einem Ersticken bewahrt werden, bevor er an die Rettungskräfte der Feuerwehr übergeben wurde. Durch sein rasches und beherztes Verhalten hat Sebastian M. Schlimmeres verhindert.

Der Oberstabsgefreite Eric H. ist am 12.06.2021 in Göttingen beim Krankheitsfall eines 59-jähirgen Fahrzeugführers als Ersthelfer in Erscheinung getreten. Er ging auf ein stehendes Fahrzeug zu, in dem er einen zusammengesunkenen Insassen bemerkte und hat sofort seine Hilfe angeboten. Mit einem weiteren Ersthelfer gelang es ihm, den Fahrzeugführer, der sich nicht mehr aus eigner Kraft bewegen konnte, aus dem Fahrzeug zu befreien. Oberstabsgefreiter H. konnte einen unregelmäßigen Puls fühlen und brachte den Fahrzeugführer in eine stabile Seitenlage. Kurze Zeit später verfärbte sich der Kopf des Mannes blau und er verlor das Bewusstsein. Daraufhin begann Oberstabsgefreiter H. sofort mit der Reanimation, bis zum Eintreffen der von ihm alarmierten Rettungskräfte. Durch diesen Einsatz konnte der Patient in stabilen Zustand der Universitätsmedizin Göttingen zugeführt werden.

Beide Fallschirmjäger sind sich sicher, dass ihnen die regelmäßige Aus- und Weiterbildung als Einsatzersthelfer Alpha im Reservedienst dabei geholfen hat. „Man fühlt sich einfach handlungssicher und hilft schon fast instinktiv, indem man das Gelernte konsequent anwendet!“

Verwandte Artikel
Gesellschaft

CIR-Projekt: Ist agiles Arbeiten unter realen Bedingungen möglich?

Weltweit gilt der Juni als „Monat der Vielfalt“. Auch bei der Bundeswehr. Die Truppe sucht neue Wege im Teamwork, um...

30.06.2022 Von Detlef Struckhof
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.06.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Beirat Reservistenarbeit besucht Heeres-Brigade

Im äußersten Winkel Deutschlands, in Müllheim im Markgräflerland, besuchten etwa 30 Vertreter der im Beirat Reservistenarbeit organisierten Verbände und Vereinigungen...

29.06.2022 Von Nadja Klöpping