DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Verband

Gleicher Anspruch, neue Wege: loyal digital




Collage aus Covern der loyal und des Verbandsteils "Die Reserve".

digitalisierungloyal

Der Reservistenverband baut sein digitales Medien-Angebot kontinuierlich aus. Vor allem die Marke loyal soll im Netz besser sichtbar werden. Konnten wir bislang nur einen Beitrag aus dem vorderen, sicherheitspolitischen Heftteil frei zugänglich im Internet veröffentlichen, so sind es in ab sofort drei. Zudem erhalten wir von unserem Verlagspartner, der FAZIT communication, eine sicherheitspolitische Analyse zur exklusiven Online-Verwertung. Durch die Bewerbung der Beiträge auf unseren Social-Media-Kanälen erhöhen wir die Reichweite der loyal und stellen die Inhalte nicht nur unseren Mitgliedern, sondern auch allen weiteren Reservistinnen und Reservisten sowie sicherheitspolitisch Interessierten zur Verfügung. Auch damit leistet der Reservistenverband einen Beitrag als Mittler für die Belange der Streitkräfte in der Gesellschaft.

Ein weiterer Baustein ist das digitale Leseerlebnis der loyal. In den vergangenen Monaten erreichten die Redaktion immer wieder Anfragen, vor allem von jüngeren Mitgliedern, ob man das Print-Abo nicht kündigen könnte und stattdessen die loyal als PDF bekommen könnte, um sie auf dem Tablet zu lesen. „Diesem geänderten Nutzungsverhalten tragen wir nun Rechnung“, erklärt Wolfgang Wehrend, Vizepräsident für Kommunikation. Zwar war es bislang schon möglich, die loyal herunterzuladen und auf dem PC, Tablet oder Smartphone zu lesen, allerdings „nur“ als klassisches PDF. „Stattdessen bieten wir nun ein blätterbares ePaper an“, sagt Wehrend. „Darin kann der Nutzer nun bequem im Heft blättern und die Seiten wie gewohnt herunterladen, um sie auch offline zu lesen, etwa in der Bahn. Probieren Sie es mal aus!“

Den Mitgliedern einen Mehrwert bieten

Wichtig bei der digitalen Neuausrichtung ist jedoch, dass der Mehrwert für Mitglieder nicht verloren geht. So ist beispielsweise das ePaper nicht frei im Netz zugänglich, sondern mit einer Schranke versehen. Verbandsmitglieder können sich mit Ihrer Mitgliedsnummer und ihrem Geburtsdatum einloggen und können dann das ganze Heft einsehen. Und wer das „haptische“ Leseerlebnis bevorzugt, muss darauf natürlich auch in Zukunft nicht verzichten. „Unsere Mitglieder bekommen die loyal selbstverständlich auch weiterhin als klassisches Heft elf Mal im Jahr in den Briefkasten geliefert“, verspricht der Vizepräsident.

Und noch eine bewährte Sache bleibt – und die steht über allem: nämlich der journalistische Anspruch. Die loyal ist DER Kompass in der Sicherheitspolitik. Das Heft beleuchtet Hintergründe und ordnet Geschehnisse ein. Berichte, Reportagen, Interviews, Essays und Kommentare sollen dem Leser helfen, besser zu verstehen, was in den Krisen dieser Welt geschieht und was es heißt, heute Soldat in den deutschen Streitkräften zu sein. Kritisch, aber loyal.

Verwandte Artikel
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.09.2022 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Heimatschutzkompanie Brandenburg unter neuer Führung

Die Heimatschutzkompanie Brandenburg hat einen neuen Chef: Oberstleutnant Thorsten Pfötsch übernimmt die Führung der Kompanie von Oberstleutnant Volker Theilen. Der...

29.09.2022 Von Redaktion