DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Sicherheitspolitische Hochschularbeit

Goldene Eule: Quo vadis Europa?

Der Bundesverband Sicherheitspolitik an Hochschulen (BSH) vergibt in diesem Jahr wieder den Nachwuchsförderpreis "Goldene Eule" für herausragende Abschlussarbeiten. Das Thema in diesem Jahr: Europäische Außen- und Sicherheitspolitik.

Symbolbild.

(Foto: Suzy Hazelwood via pexels.com)

BSHGoldene Eule

Die Debatte um eine effektive Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union ist alt. Zwischen dem Anspruch, ein veritabler, transnationaler außen- und sicherheitspolitischer Akteur auf internationaler Bühne zu sein und der Realität klaffen zuweilen besonders große Lücken. Dabei hat sich die sicherheitspolitische Lage in und um Europa in den letzten Jahren deutlich verschlechtert: Die Konflikte östlich und südlich von Europa nehmen zu, der Zusammenhalt der NATO wird nach nur vier Jahren Trump als nicht mehr selbstverständlich erachtet und transnationale Garantien nehmen ab.

Von den Beziehungen zur NATO über die GSVP bis hin zum Brexit: Für die Goldene Eule 2021 sucht der BSH herausragende Bachelor- und Masterarbeiten zum Thema Europäische Außen- und Sicherheitspolitik. Der mit 1.000 Euro dotierte Preis wird bei der Bundesversammlung im November vergeben.

Angenommen werden diese zwei Kategorien:

  • Bachelorarbeiten (gekürzt)
  • Masterarbeiten (gekürzt)

Voraussetzungen für die Einreichung einer Arbeit sind ein Nachweis über deren Bewertung oder Annahme als Qualifikationsarbeit an einer Hochschule sowie ein Umfang des Beitrags von maximal 30 Seiten bei Schriftgröße 12pt und 1,5fachem Zeilenabstand. Die ursprünglich genutzte Zitierweise kann beibehalten werden. Es werden Abschlussarbeiten aus den letzten vier Jahren in Betracht gezogen (Abgabedatum: 2017).

Einreichungen werden bis zum 16. Mai 2021 entgegengenommen. Sie sind (1) als namentlich gekennzeichnetes sowie separat (2) als vollständig anonymisiertes Word-Dokument (.doc/docx) gemeinsam mit (3) einem universitären Bewertungs- oder Annahmenachweis zu senden an: publikationen@sicherheitspolitik.de.

Ausschreibung herunterladen (PDF)

Verwandte Artikel
Aus der Truppe

"Das passt perfekt in meine Lebensplanung"

Los jetzt, Tempo aufnehmen! Das sieht gut aus!“ Der Ausbilder treibt die Rekruten an. Sie tragen nicht nur den Feldanzug...

22.04.2021 Von Sören Peters

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 16

Was berichten die Medien über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda? Hier erfahren Sie,...

22.04.2021 Von Sören Peters
Die Reserve

"Ich sehe im Heimatschutz eine große Chance"

Major Christian Rotter ist Kompaniechef der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanie (RSU) Mittelfranken. Diese gehört zum Landesregiment Bayern. Im Zuge des...

20.04.2021 Von Felicia Englmann