DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Goldener Igel: Die Gewinner stehen fest




Bereits zum neunten Mal vergibt der Reservistenverband in diesem Jahr den Medienpreis "Goldener Igel". Mit der Auszeichnung werden traditionell herausragende journalistische Arbeiten rund um das Thema Bundeswehr und ihre Reserve geehrt.

Ausgezeichnet werden in diesem Jahr: Der Beitrag "Kein bisschen Frieden" von Simone Meyer (Die Welt), der TV-Beitrag "Plötzlich ist Afghanistan bei uns" von den Autorinnen Djamila Benkhelouf und Anna Orth (NDR), "Ein stolzer Deutscher" von Ronja von Wurmb-Seibel (Die Zeit) und Thomas Wiegold für seinen sicherheitspolitischen Blog "Augen geradeaus!". Dieser freut sich bereits öffentlich in seinem gut gemachten Medium. Je Kategorie erhalten die Autoren ein Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro.

Sonderpreis für Blog
Bei der Preisvergabe für den Blog "Augen geradeaus!" handelt es sich um einen Sonderpreis. Dafür verzichtete die Jury aufgrund zu weniger Einsendungen aus dem Bereich "Hörfunk" aus Gründen der Fairness auf eine Vergabe in dieser Kategorie. Der Jury gehören der Journalist und Preisträger von 2010 Mathis Feldhoff, der Chefredakteur des Magazins "loyal", Marco Seliger, Journalist Dr. Eberhard Nembach sowie Sascha Rahn an, der Vizepräsident des Reservistenverbandes ist.

Der einzige sicherheitspolitische Medienpreis
Der Goldene Igel ist der einzige sicherheitspolitische Medienpreis in Deutschland. Mit dem Goldenen Igel prämiert der Reservistenverband seit 1993 Beiträge, die sich mit den Themen Reservisten, Bundeswehr und Sicherheitspolitik beschäftigen. Das Symbol des Igels geht auf das Gedicht "Bewaffneter Friede" von Wilhelm Busch zurück. Denn Igel zeigen Stacheln und sind dennoch friedlich. In den Zeiten des Kalten Krieges wurde der Igel so zu einem Symbol der Wehrhaftigkeit des westlichen Verteidigungsbündnisses. Der Leitgedanke der Nato war es, friedlich zu bleiben, sich aber im Falle eines Angriffs zur Wehr zu setzen.

Preisverleihung in Berlin
Am 27. November findet die feierliche Preisverleihung in Berlin statt. Die Presse wird dazu rechtzeitig eingeladen und erhält die Möglichkeit zur Akkreditierung.

Nadja Klöpping
 
Bild oben: Das Logo des Medienpreises, der friedfertige
Igel, steht symbolisch für das Motto des Medienpreises
"Demokratie muss wehrhaft sein!".
Verwandte Artikel
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.09.2022 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Heimatschutzkompanie Brandenburg unter neuer Führung

Die Heimatschutzkompanie Brandenburg hat einen neuen Chef: Oberstleutnant Thorsten Pfötsch übernimmt die Führung der Kompanie von Oberstleutnant Volker Theilen. Der...

29.09.2022 Von Redaktion