DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Greifbare Perspektiven nach der Bundeswehr




Der Staatssekretär im Bundesministerium der Verteidigung, Gerd Hoofe, und Michael C. Wisser für die WISAG-Gruppe, haben zum Ende der vergangenen Woche im Bendler-Block in Berlin eine enge Partnerschaft im Bereich der Personalvermittlung vereinbart.
 
Wie das Verteidigungsministerium mitteilt, verlassen jedes Jahr zwischen 10.000 und 15.000 Soldatinnen und Soldaten mit unterschiedlichen schulischen, beruflichen und persönlichen Qualifikationen nach Ablauf ihrer militärischen Dienstzeit die Bundeswehr und setzen ihre berufliche Laufbahn bei zivilen Arbeitgebern fort. So etwa bei der WISAG-Gruppe, die als Kooperationspartner zukünftig aktuelle Stellenangebote regelmäßig auch im internen Stellenvermittlungssystem der Bundeswehr veröffentlichen wird. Bestandteil der Kooperationsvereinbarung ist auch die Personalgewinnung der Bundeswehr und die Zusammenarbeit im Bereich des Reservistendienstes.

Unterstützung von Reservistendienstleistungen
Die WISAG Gruppe-wird im Gegenzug Reservistendienstleistungen ihrer interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Bundeswehr unter Berücksichtigung der betrieblichen Abläufe unterstützen. Durch enge Zusammenarbeit wird dabei auch hier ein Mehrwert für beide Seiten geschaffen: Beispielsweise durch Reservistendienstleistungen in Arbeitsbereichen, die auch für die zivilberufliche Tätigkeit der Reservistinnen und Reservisten von Nutzen sind oder durch integrierte Weiterbildungsmaßnahmen, mit denen die Reservistinnen und Reservisten ihre Kompetenzen zusätzlich erweitern.
 
Der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD) unterstützt die Wiedereingliederung ausscheidender Soldatinnen und Soldaten in das zivile Erwerbsleben durch individuelle Beratung und passgenaue Qualifizierungsmaßnahmen und Vermittlungsangebote. Dabei arbeitet der BFD gezielt mit Unternehmen der Privatwirtschaft zusammen, die an der Übernahme dieser Soldatinnen und Soldaten interessiert sind und möglichst bundesweit und in unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen über attraktive Beschäftigungsmöglichkeiten verfügen.
 
Über die WISAG-Gruppe
Die WISAG-Gruppe hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main. Ihre Gesellschaften sind mit insgesamt knapp 50.000 Mitarbeiter/-innen u.a. in den Bereichen Facility Management, Industrieservice und Bodenverkehrsdienstleistungen tätig. Die WISAG Gruppe wird ihre Berufsbilder und Stellenprofile auf ausgewählten Job- und Bildungsmessen des BFD sowie bei Informationsveranstaltungen für ausscheidende Soldatinnen und Soldaten vorstellen. Diese erhalten zudem Gelegenheit, bei Interesse die Arbeitsbereiche und Berufsfelder kennenzulernen und in das Unternehmen "hineinzuschnuppern".
 
"Als werteorientiertes Familienunternehmen steht für uns der Mensch im Mittelpunkt. Wir freuen uns über diese neue Kooperation mit der Bundeswehr und sind stolz, noch vielen Menschen mehr eine berufliche Perspektive bieten zu können", so Michael C. Wisser.

(red)
 
Bild oben:
Zum Dienstleistungsportfolio des Ground Service
der WISAG gehören bspw. Flugzeugbe- und entladung,
Push-back, Flugzeugenteisung, Operations oder Business Aviation.
(Copyright: WISAG)
Verwandte Artikel
Die Reserve

Junges Format für sicherheitspolitisch Interessierte

Wie wird Sicherheitspolitik zeitgemäß kommuniziert? Dieser Frage ging der erste SiPo-Talk in fünf spannenden, interaktiven „Fishbowl-Panels“ mit hochkarätigen Gästen in...

01.07.2022 Von Knud Neuhoff / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 26

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

01.07.2022 Von Sören Peters
Gesellschaft

CIR-Projekt: Ist agiles Arbeiten unter realen Bedingungen möglich?

Weltweit gilt der Juni als „Monat der Vielfalt“. Auch bei der Bundeswehr. Die Truppe sucht neue Wege im Teamwork, um...

30.06.2022 Von Detlef Struckhof