DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Großartige Unterstützer beim Parlamentarischen Abend




Damit der nunmehr achte Parlamentarische Abend des Reservistenverbandes gelingen konnte, waren rund 100 Helfer in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin im Einsatz. Bis Mitternacht betreuten sie am vergangenen Dienstag die Gäste.

"Wir helfen immer wieder gerne", sagt Uwe Christiansen von der Landesgruppe Berlin des Reservistenverbandes. Der Hauptfeldwebel der Reserve war mit neun Kameraden gekommen, um ab zehn Uhr die Aufbauarbeiten zu erledigen. Routiniert bauten die Männer Tische, Dekoration, Rednerpult und andere Dinge am richtigen Platz auf und gegen Mitternacht wieder ab, denn bereits am nächsten Tag musste die Landesvertretung besenrein an den Hausherrn übergeben werden. Ehrenamtlich halfen außerdem Schüler des Werkgymnasiums aus Heidenheim. Die Schul-Big-Band war als Gast von Roderich Kiesewetter in die Hauptstadt gekommen. Der Präsident des Reservistenverbandes ist Bundestagsabgeordneter und lud die jungen Leute aus seinem Wahlkreis nach Berlin ein. "Wir sind noch bis Samstag in Berlin", sagte Paul Walther. Der 16-Jährige spielt in der Big Band eine Posaune. Die anwesenden Gäste hörten von den Schülern sieben Musikstücke, bevor Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière eintraf – wir berichteten.

Weitere musikalische Unterstützung gab es vom Marineorchester Hamburg. Die Reservisten spielten überwiegend maritimes Liedgut, um nach dem offiziellen Teil des Abends für Stimmung unter den Gästen zu sorgen. Damit der Abend repräsentativ begangen werden konnte, waren 32 Soldaten des Wachbataillons des Bundesministeriums der Verteidigung eingesetzt. Die Angehörigen der 2. Kompanie stellten die Ehrenwache und den Fackelzug. Insgesamt war der Parlamentarische Abend von hauptamtlichen Mitarbeitern des Reservistenverbandes aus Berlin und Bonn organisiert worden.

Präsident Kiesewetter dankte noch am Abend allen Helfern für ihren Einsatz während des gelungenen Abends. Der Parlamentarische Abend wird jährlich vom Reservistenverband ausgerichtet, um mit Politikern, Vertretern der Bundeswehr, Verbänden und Organisationen ins Gespräch rund um alle Themen der Sicherheitspolitik und Reserve zu kommen.


Detlef Struckhof

Bild oben: Die Big Band des Werkgymnasiums aus
Heidenheim proben vor dem Auftritt auf dem
Parlamentarischen Abend des Reservistenverbandes
(Foto: dest).

2. Bild: Reservisten der Landesgruppe Berlin,
die Teil des Aufbaukommandos waren:
Karl Peter Pützer (von links), Uwe Christiansen,
Konstantin Mazur und Lars Bergmair (Foto: dest).

3. Bild: Empfangsbereich am Eingang:
Margrit Rieckhoff (von links), Eberhard Lehmann und
Monika Jürgens überreichten den Gästen
ein Namensschild und ein Gastgeschenk (Foto: dest).

4. Bild: Soldaten der 2. Kompanie des Wachbataillons
des Verteidigungsministeriums stellten die Ehrenwache
anlässlich des Parlamentarischen Abends des Reservistenverbandes.
Auf dem Bild die Fackelformation beim Anmarsch auf
die Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin (Foto: dest).

Verwandte Artikel
Gesellschaft

Invictus Games: Jetzt Karten für die Eröffnungsfeier sichern

Eine beeindruckende Show und reichlich Prominenz versprechen die Veranstalter zur Eröffnung und zum Abschluss der Invictus Games 2023 in Düsseldorf....

30.11.2022 Von Redaktion / spe
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.11.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Nachgefragt: Was kann die Bundeswehr von den preußischen Reformen lernen?

In einem Meinungsbeitrag hat sich Julius Braun mit der Frage auseinandergesetzt, wie die Bundeswehr effizienter werden kann – hier nachlesen...

29.11.2022 Von Benjamin Vorhölter