DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Aus den Ländern

Hanse Sail 2017 begeistert rund eine Million Besucher

Die Hanse Sail ist aus Rostock nicht mehr wegzudenken. Sie ist die größte maritime Veranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern und eine der größten im Ostseeraum. Seit 1991 findet das maritime Volksfest alljährlich am zweiten August-Wochenende statt. Rund 200 Teilnehmerschiffe boten in diesem Jahr zusammen mit Kreuzlinern, Fähren und Schiffen der Marine eine lebendige maritime Weltausstellung.

Neben modernen Marineschiffen gab es auch historische Schätze zu bewundern.

(Foto: Uwe Gaede)

MarineMecklenburg-Vorpommern

Ein bewegendes Erlebnis für einen großen Teil der Besucher ist es, als Mitsegler auf einem der Schiffe die traditionelle Seefahrt hautnah zu erleben. An Land herrschte ein buntes Treiben mit Marktständen, Fahrgeschäften und zahlreichen Bühnen. Dazu begleiteten Foren, Konferenzen und Ausstellungen die Sail. Show-Vorführungen und das beliebte Feuerwerk am Samstagabend rundeten das Spektakel ab. Jährlich zählt die Hanse Sail Rostock rund eine Million Besucher und auch in diesem Jahr bot sie den zahlreichen Besuchern ein facettenreiches Aufgebot an Attraktionen.

Reservisten standen Besuchern Rede und Antwort

Trotz mäßigen Wetters zog es die Besucher der maritimen Großveranstaltung auch in den Stützpunkt Hohe Düne, der für seine Gäste ein interessantes und abwechslungsreiches Programm bereithielt. Nicht nur Schiffe gab es hier zu bestaunen, die Palette reichte von Gefechtsfahrzeugen der Bundeswehr bis zu Hubschraubern. Mittendrin: die Reservisten der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern, die nicht nur am Infostand interessierten Besuchern Rede und Antwort standen. Auch die Kameraden der Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanie (RSU-Kompanie) Mecklenburg-Vorpommern unterstützen die aktiven Soldaten des Marinestützpunktes rund um die Uhr bei der Absicherung der Veranstaltung.

Die Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern war mit einem großen Infostand vor Ort. Unterstützung erhielten sie, wie so oft, durch Kameraden der Landesgruppe Berlin, die mit ihrem Infobus etliche Besucher anlockten. Hier gab es zahlreiche Informationen über und zum Reservistenverband, dessen Aufgaben und Gliederung, sowie zur Reservistenarbeit der Bundeswehr allgemein und neben der loyal sowie Info- und Imagebroschüren, fanden Gummibärchen, Bleistifte und Fähnchen reißenden Absatz. Auch für ein abwechselndes Kinderprogramm war gesorgt. Die Reservisten der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern boten auch den jüngsten Besuchern ihres Infostandes ein abwechslungsreiches Programm. Direkt neben weiteren Infoständen der Flugabwehrraketengruppe 21 aus Sanitz, der Stützpunkt-Feuerwehr, der Landes- und Bundespolizei und vieler anderer Organisationen, befand sich der Infostand unseres Verbandes in guter Gesellschaft.

Hoher Besuch aus Berlin

Auch wenn Vorführungen der Marinetaucher, Seenotrettungsübungen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, sowie die Möglichkeiten beim „Open Ship“ Tender und Korvetten zu besichtigen, das ungeteilte Interesse der Besucher fanden, ließen es sich viele Gäste nicht nehmen, am Stand des Reservistenverband selbst einmal in eine Uniform zu schlüpfen und sich über das „Leben im Feld“ zu informieren. Doch auch über aktuelle politische Themen und die Auslandseinsätze der Bundeswehr, die ohne Reservisten nicht denkbar wären, wurde ausgiebig diskutiert. Es wurden viele gute Gespräche geführt, neue Netzwerke geknüpft und gute Kameradschaft gepflegt. Doch auch prominente Gäste zollten den Ausstellern im Marinestützpunkt ihre Aufmerksamkeit. So überzeugten sich sowohl Außenminister Sigmar Gabriel (SPD), der mit seiner Familie den Marinestützpunkt Hohe Düne besuchte, als auch der Parlamentarische Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung Markus Grübel (CDU) von der Leistungsfähigkeit der Soldaten und Reservisten im nordöstlichsten Bundesland. Für die anwesenden Reservisten war es ein besonderes Erlebnis, selbst einmal mit den Politikern ins Gespräch zu kommen. Staatssekretär Grübel betonte, wie wichtig es sei, dass in einem Flächenland wie Mecklenburg-Vorpommern Reservisten als Mittler zwischen Bevölkerung und Bundeswehr wirkten. Gerade derartige Großveranstaltungen seien ein guter Anlass, für die Verteidigungspolitik unseres Landes zu werben. Ganz besonderen Dank gilt den Kameraden Karl Neltner, Stefan Gaede, Frank Heinrich und Johannis Nissen, welche alle drei Tage mit Enthusiasmus aktiv mitwirkten.

Nächstes Jahr wieder

Auch wenn nach drei anstrengenden Tagen die Erschöpfung in den Augen aller fleißigen Helfer deutlich zu sehen war, zog am Ende der Veranstaltung der stellvertretende Vorsitzende der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern Hauptfeldwebel d.R. Uwe Gaede angesichts zahlreicher ausgefüllter Kontaktformulare und Mitgliedsanträge eine positive Bilanz. Eins ist sicher: Bei der nächsten Hanse Sail Rostock werden die Reservisten aus Mecklenburg-Vorpommern wieder dabei sein.

 

Peter Schur

Verwandte Artikel
Aus der Truppe

Ein Jahr USG-App: Angebot wird gut angenommen

Unterhaltssicherung online beantragen statt auf Papierformularen: Das geht seit Juni 2021 mit „USG-Online“. Die App vereinfacht und modernisiert das aufwendige...

15.08.2022 Von Christian Endres/red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 33

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

15.08.2022 Von Sören Peters
Die Reserve

Ausbildung für Reservisten: Schulschießen mit der Pistole P8

Die Sicherheit Deutschlands hängt nicht nur von der Qualifikation der aktiven Soldaten ab, sondern auch von einer gut ausgebildeten Reserve....

12.08.2022 Von Richard van Lipzig/red