DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Aus den Ländern

Heimatschutzkompanie Brandenburg unter neuer Führung




Der Chef des Landeskommandos, Oberst Olaf Detlefsen (M.), verabschiedete Oberstleutnant Volker Theilen (l.) und begrüßte Oberstleutnant Thorsten Pfötsch.

Foto: Lkdo Brandenburg

Symbolische Übergabe des Kompaniewimpels von Oberst Olaf Detlefsen an Oberstleutnant Thorsten Pfötsch.

Foto: Lkdo Brandenburg

Angetretene Formation der Heimatschutzkompanie Brandenburg beim Übergabeappell.

Foto: Lkdo Brandenburg

Infostand des Reservistenverbandes beim Familientag in der Potsdamer Havellandkaserne.

Foto: Lkdo Brandenburg

heimatschutz

Die Heimatschutzkompanie Brandenburg hat einen neuen Chef: Oberstleutnant Thorsten Pfötsch übernimmt die Führung der Kompanie von Oberstleutnant Volker Theilen. Der Übergang wurde mit einem Appell in der Potsdamer Havellandkaserne besiegelt, zu dem sowohl die Heimatschutz-Reservisten, als auch die Soldatinnen und Soldaten des Landeskommandos angetreten waren.

Der Kommandeur des Landeskommandos, Oberst Olaf Detlefsen, dankte in seiner kurzen Ansprache all jenen, die gegen Fluten, Brände, Schweinepest und Corona ihren Mann, bzw. ihre Frau gestanden hatten. „Jetzt aber hat die Landes- und Bündnisverteidigung wieder höchste Priorität, die Bedeutung von Reserve und Heimatschutz wächst“, sagte Detlefsen. Der „alte“ Chef, Oberstleutnant Theilen, habe die Kompanie erfolgreich durch die Coronazeit geführt, vernetzt und die infanteristische Ausbildung vorangebracht. Der „Neue“, Oberstleutnant Pfötsch, übernehme ein starkes Team und werde es fürsorglich und zielstrebig führen.

Dank für familiären Rückhalt

Dem Übergabeappell schloss sich ein Familienfest an aus Dank gegenüber allen Angehörigen, ohne deren Verzicht auf familiäre Gemeinsamkeit Heimatschutz undenkbar ist. „Die Familien halten uns den Rücken frei, wenn wir zumeist an den Wochenenden bei Ausbildungen und Übungen unterwegs sind“, sagte der Spieß der Heimatschutzkompanie Brandenburg, Oberstabsbootsmann Marc K.

Weitere Impressionen von der Übergabe und vom Familienfest hat das Landeskommando Brandenburg auf seinem Facebook-Kanal veröffentlicht (auch ohne Anmeldung einsehbar). Dort informieren die Kameradinnen und Kameraden auch regelmäßig über aktuelle Aktivitäten.

Verwandte Artikel
Allgemein

Nachgefragt: Was kann die Bundeswehr von den preußischen Reformen lernen?

In einem Meinungsbeitrag hat sich Julius Braun mit der Frage auseinandergesetzt, wie die Bundeswehr effizienter werden kann – hier nachlesen....

29.11.2022 Von Benjamin Vorhölter
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 48

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

29.11.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Wo sind die Scharnhorsts und Gneisenaus? Die Bundeswehr benötigt Reformen

Julius Braun hat Militärgeschichte sowie Sicherheits- und Verteidigungspolitik an den Universitäten Bonn, Maynooth, Potsdam und Dublin studiert. Er ist Doktorand...

28.11.2022 Von Julius Braun