DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Gesellschaft

Helfende Hände für die Invictus Games gesucht




Prinz Harry (M.) mit deutschen Fans bei den Invictus Games 2016 in Orlando, Florida.

Foto: Bundeswehr/Wilke

Invictus Games

Für die Invictus Games 2023 suchen die Veranstalter rund 2.000 freiwillige Helferinnen und Helfer („Volunteers“). Sie sollen je nach ihrem Fähigkeitsprofil unter anderem im Kartenverkauf, in der Technik, in der Kinderbetreuung oder in der Ersten Hilfe unterstützen. Das Bewerbungsportal ist seit Anfang des Monats geöffnet.

Eine vollständige Beschreibung aller Einsatzbereiche und Anforderungsprofile finden Interessierte auf der Webseite der Invictus Games. Bewerberinnen und Bewerber können im Registrierungsportal spezielle Fähigkeiten und drei Wunscharbeitsbereiche angeben, in die sie das Projektteam nach Möglichkeit einteilt. Alle Volunteers sind für die gesamten Spiele akkreditiert und haben unter anderem Zutritt zur Eröffnungs- und Abschlussfeier. Die Verpflegung während des Einsatzes ist gewährleistet, zudem erhalten alle Volunteers nach dem Einsatz ein Zertifikat.

Bewerbungen bis Ende Oktober möglich

Die Auswahl der Volunteers startet nach dem Ende der Bewerbungsphase zum 31. Oktober. Bewerberinnen und Bewerber erhalten voraussichtlich im Januar 2023 eine Zusage oder die Information, dass sie auf der Reserveliste stehen. Im August 2023 soll feststehen, wer in welchen Aufgabenbereich eingeteilt ist. Kurz vor den Spielen sind vorbereitende Trainings und eine Kick-Off-Veranstaltung geplant.

Die Invictus Games sind ein inklusives Sportevent und schaffen einen Raum für Inklusion und Diversität. Das Projektteam sucht deshalb ausdrücklich Menschen jeden Alters und auch Menschen mit Behinderung als Volunteers. Volljährigkeit wird allerdings vorausgesetzt.

Vom 9. bis 16. September 2023 kommen mehr als 500 Soldatinnen und Soldaten aus bis zu 23 Nationen zusammen, die durch Verletzungen in Einsatz und Dienst Beeinträchtigungen an Körper und Psyche erlitten haben. Sie treten in einem freundschaftlichen Wettbewerb in zehn Sportarten gegeneinander an. Rund um die Düsseldorfer Arena erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer neben den Wettkämpfen ein Rahmenprogramm mit kulturellen Events und offenen Sportangeboten. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 100.000 Gästen.

Hier geht es direkt zum Bewerbungsportal

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 5

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

02.02.2023 Von Sören Peters
loyal

Ab heute: loyal-Kanäle auf Facebook, Instagram und Twitter

Der Reservistenverband baut sein digitales Angebot in der sicherheitspolitischen Öffentlichkeitsarbeit aus. Ab heute gibt es eigene Social-Media-Kanäle der loyal. Unter...

01.02.2023 Von Redaktion / spe
Die Reserve

RAG Landtag NRW: Sicherheit auch auf Landesebene neu denken

Die aktuellen Herausforderungen für die Reserve standen auf der Tagesordnung bei der jüngsten Sitzung der Reservistenarbeitsgemeinschaft (RAG) Landtag NRW. 16...

30.01.2023 Von Sören Peters