DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Aus der Truppe

Impfen gegen Covid-19: Amtshilfe im Berliner Messezentrum endet




Symbolbild: Zwei Soldaten unterstützen im Impfzentrum, die Aufnahme stammt aus dem in Treptow.

Foto: Bundeswehr/Sorge

amtshilfecovid-19impfung

Am Dienstag ist ein Kapitel der Corona-Amtshilfe zu Ende gegangen. Die Unterstützung der Bundeswehr beim Impfen endet in Berlin planmäßig nun auch am letzten verbliebenen Standort, dem ICC (Internationales Congress Centrum). Die Soldaten und Soldatinnen waren bereits seit der Eröffnung des Impfzentrums im ICC am 13. Dezember 2021 vor Ort und haben zunächst mit 20 Kräften unterstützt. Dank der engen Zusammenarbeit aller beteiligten Einrichtungen war es möglich, innerhalb von nur drei Tagen auf 71 eingesetzte Kräfte aufzustocken. Aktuell sind noch zehn Soldatinnen und Soldaten aus Beelitz eingesetzt.

Der Kommandeur des Landeskommandos Berlin, Brigadegeneral Jürgen Uchtmann, versichert: „Die Bundeswehr unterstützt weiterhin mit Personal und Fähigkeiten im Kampf gegen das Corona-Virus, wenn wir gebraucht werden. Berlin kann auf uns zählen.“ Ein dickes Dankeschön für diese stolze Leistung gab es auch von der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung, Gesundheit, Gleichstellung & Pflege, vertreten durch den Büroleiter Dr. Wolf Albin, sowie den stellvertretenden Landesvorsitzenden des Arbeiter-Samariter-Bundes, Detlef Kühn, und Dr. Sarah Maaß, die koordinierende Projektleiterin Impfen. Besonders schön war die Anerkennung durch die zivilen Mitarbeitenden, die den letzten Soldaten ein kleines Abschiedsgeschenk übergeben haben, schreibt die Bundeswehr.

Die Bundeswehr begleitete die Impfkampagne gegen das Coronavirus in Berlin, seitdem am 27. Dezember 2020 der erste „Piks“ gesetzt wurde. Sie war zu Spitzenzeiten in allen sechs großen Impfzentren (Terminal C des ehemaligen Flughafens Tegel, Hangar 4 auf dem früheren Flughafen Tempelhof, Messegelände in Charlottenburg, Arena-Halle in Treptow, Erika-Heß-Eisstadion in Wedding, Velodrom im Prenzlauer Berg) und half zusätzlich bei den mobilen Impfteams sowie der Impf-Hotline. Die Amtshilfe der Bundeswehr in Berliner Alten- und Pflegeheimen endete ebenfalls planmäßig an dem leicht zu merkenden Datum 22.02.22.

Aktuell sind noch 155 Bundeswehr-Angehörige in der Amtshilfe in Berlin bei der administrativen Unterstützung der Gesundheitsämter in der Kontaktnachverfolgung sowie bei der mobilen Abstrichnahme eingesetzt.

Überblick: Hier leistet die Bundeswehr aktuell noch Amtshilfe

Verwandte Artikel
Die Reserve

"Seine Erfahrungen hätten für zehn Leben gereicht"

Sein Leben könnte Stoff für dicke Bücher liefern. Er wurde Hubschrauberpilot aus Leidenschaft bei der US-Armee und war in vielen...

25.11.2022 Von Peter Vietze
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 47

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

24.11.2022 Von Sören Peters
Allgemein

Warum eine Europäisierung der Verteidigungsindustrie notwendig ist

Der Krieg in der Ukraine ist ein Warnschuss für Europa. Nach mehr als acht Monaten blutigen Krieges zeichnet sich eine...

23.11.2022 Von Benjamin Vorhölter