DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Aus der Truppe

Landesregiment Bayern wird am 18. Mai in Dienst gestellt

Am 18. Mai wird in Roth bei Nürnberg das erste Landesregiment der Bundeswehr in Dienst gestellt. Nach dem offiziellen Beginn des Pilotprojekts am 1. April ist dies ein weiterer wichtiger Schritt hinsichtlich der Erprobung eines Truppenteils zur Realisierung des sogenannten „Systemverbundes Heimatschutz“.

Symbolfoto: RSU-Aufstellungsappell in Franken im Frühjahr 2013.

Foto: Florian Wuest

Knapp zwei Jahre nachdem Verbandspräsident Oswin Veith, Oberst d.R. und Mitglied im Deutschen Bundestag, bei der Jahrestagung der Reserve erstmals öffentlich von seiner Idee über die Aufstellung von Landesregimentern sprach, wird sein Traum nun Realität. „Ich freue mich, dass meine Vision über die Aufstellung je eines Landesregiments pro Bundesland von der Leitungsebene des Verteidigungsministeriums aufgegriffen wurde und sie sich nun nach zweieinhalb Jahren intensiver Planung, Vorbereitung und Ausgestaltung manifestiert. Eine zentrale Herausforderung sehe ich insbesondere darin, das Regiment mit entsprechendem Material und herausfordernden Aufgaben zu versorgen. Wenn dafür die Voraussetzungen geschaffen werden, können wir als Verband auch Menschen überzeugen, sich in ihrer Freizeit wieder stärker für ihre Heimat innerhalb der Sicherheitsarchitektur unseres Landes zu engagieren“, betont Veith.

Die Bundeswehr will in enger Kooperation mit dem Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. herausfinden, ob die geplanten Strukturen für die Aufgabenerfüllung geeignet sind und ob das Konzept auch auf andere Bundesländer übertragbar ist. Insbesondere wird damit auf die veränderte sicherheitspolitische Lage reagiert, in welcher neben Missionen im Ausland vor allem wieder Bündnis- und Landesverteidigung in den Fokus nationaler Sicherheitsvorsorge gerückt sind. Demzufolge zählen zu den Hauptaufgaben des Landesregiments Heimatschutz, Katastrophenhilfe und Host Nation Support.

Drei RSU-Kompanien werden zum Landesregiment

Im Landesregiment Bayern sind künftig fast ausschließlich Reservisten verantwortlich. Neben ihnen dienen fünf aktive Soldaten der Streitkräftebasis im Regimentsstab, der seinen Sitz in der Münchner Fürst-Wrede-Kaserne hat. Komplettiert wird das Regiment durch Mobilmachungs-/ Ergänzungspersonal – 50 Soldatinnen und Soldaten, die in Stäben und Schulen der Bundeswehr Dienst leisten, jedoch mit dem Landesregiment üben und bei Katastrophen oder im Spannungs- bzw. Verteidigungsfall in dieses übertreten. Im Verband gehen die drei Regionalen Sicherungs- und Unterstützungskompanien (RSU) Ober-, Mittel- und Unterfranken auf. Insgesamt soll das Regiment rund 500 Frauen und Männer umfassen und ist dem Kommandeur des Landeskommandos Bayern, Brigadegeneral Helmut Dotzler, unterstellt.

Oberst Stefan Berger, Kommandeur des Landesregiments Bayern.

Der Kommandeur des ersten Landesregiments wird Oberst d.R. Stefan Helmut Berger, der zuletzt Reservistendienstleistungen als stellvertretender Kommandeur bei der deutsch-französischen Brigade in Müllheim ableistete. „Ich freue mich außerordentlich, diese Herausforderung als erster Kommandeur des Landesregiments anpacken zu dürfen. Dies ist wieder einmal eine weitere Chance für die ernstzunehmende Reserve. Haben doch die Reservisten zum Beispiel in den vergangenen zehn Jahren sehr gute Vorarbeit im Rahmen der Etablierung der KVK’s und BVK’s geleistet. Nun erschließt sich eine neue Möglichkeit, sich für die Heimat zu engagieren. Lassen Sie uns gemeinsam dieses Pilotprojekt beispielgebend für alle anderen Bundesländer zum Erfolg führen und diese neue Aufgabe mit Begeisterung umsetzen“, sagt Berger.

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 33

Die wöchentlichen Newsblogs, eingeführt während der Corona-Hilfeleistungen, gehören zu den am meisten geklickten Beiträgen auf unserer Seite. Darum haben wir...

10.08.2020 Von Julian Hückelheim
Verband

Jetzt anmelden: Infoabend zum Thema "Kriegstraumata" in Vechta

Am Donnerstag, den 27. August, veranstaltet die Reservistenkameradschaft (RK) Vechta einen Informationsabend zum Thema Posttraumatische Belastungsstörung im Moorbachhof in Vechta....

10.08.2020 Von RK Vechta / red.
Allgemein

Bundeswehr und Reserve – Newsblog KW 32

Die wöchentlichen Newsblogs, eingeführt während der Corona-Hilfeleistungen, gehören zu den am meisten geklickten Beiträgen auf unserer Seite. Darum haben wir...

07.08.2020 Von Julian Hückelheim