DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Aus der Truppe

Invictus Games 2022 kommen nach Düsseldorf




Prinz Harry (M.) mit deutschen Fans bei den Invictus Games 2016 in Orlando, Florida.

Foto: Bundeswehr/Wilke

Invictus Gamesveteranen

Die Invictus Games 2022 kommen nach Deutschland! Düsseldorf wird die paralympischen Spiele für Kriegsversehrte ausrichten. Das teilte der Initiator und Schirmherr, Prinz Harry, am Mittwochabend mit. „Ich hoffe, dass jeder in Deutschland für eine unglaubliche Sportwoche bereit ist.“

Der Präsident des Reservistenverbandes, Prof. Dr. Patrick Sensburg MdB, freute sich über die Vergabe nach Düsseldorf. „Die Invictus Games sind eine große Bühne, um unsere tiefe Verbundenheit mit allen Veteranen zum Ausdruck zu bringen. Auch wir als Verband freuen uns schon jetzt, in vielen Bereichen mit unseren Reservistinnen und Reservisten mit anpacken zu können. Gemäß unserer Aufgabe als Mittler für die Belange der Streitkräfte werden auch wir die Invictus Games gerne nutzen, um die Themen der Veteranen und der im Einsatz versehrten Soldatinnen und Soldaten in die Öffentlichkeit zu transportieren. Wo immer wir als Verband die Organisatoren und insbesondere das Verteidigungsministerium und die Bundeswehr unterstützen können, werden wir dies gerne tun. Die Reserve steht bereit!“

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer: „Dies ist ein einzigartiger Moment. Die Invictus Games sind viel mehr als ein sportlicher Wettkampf. Nicht die sportlichen Höchstleistungen zählen, sondern die Kraft zur Rehabilitation für den Einzelnen, die durch das Miteinander von Athleten, deren Familien und Freunde und der Öffentlichkeit erzeugt wird! Die Wahrnehmung der Leistungen unserer Soldatinnen und Soldaten in der Öffentlichkeit ist mir besonders wichtig. Dies gilt umso mehr für die Verwundeten und Versehrten, die für die Sicherheit unseres Landes ein großes Opfer erbracht haben.“

Bereits zu Beginn der Woche hatten sich Anzeichen verdichtet, dass die Wahl auf Düsseldorf gefallen zu sein schien. Für den (heutigen) Donnerstag war eine Pressekonferenz in der deutschen Botschaft in London anberaumt. Als letzter Mitbewerber war noch Victoria (Kanada) im Rennen. Die Lage auf einer Insel, was eine erschwerte Anreise für die versehrten Teilnehmer bedeutet hätte, und die Tatsache, dass Toronto die Spiele 2017 ausgerichtet hatte, sprachen allerdings schon früh im Bewerbungsverfahren gegen Kanada.

View this post on Instagram

Here we come Düsseldorf 🇩🇪! The new home for the 2022 and sixth Invictus Games. Having previously been held in London, Orlando, Toronto, Sydney, and upcoming The Hague this year in May – Düsseldorf will welcome over 500 competitors as they showcase their talents, determination and camaraderie to the world! The #InvictusGames is an international adaptive multi-sport event, created by The Duke of Sussex, in which wounded, injured or sick (WIS) armed services personnel and veterans show the world what they’re capable of in a series of adaptive sports, ranging from wheelchair basketball to indoor rowing. The Duke, having spent 10 years serving in the Armed Forces, set up the @WeAreInvictusGames to celebrate the power of sport rehabilitation (both physically and mentally) and to generate a wider appreciation for those who served their country beyond their time in uniform. Participating in the Games plays a significant part in the recovery journey of WIS Servicemen and women. It doesn’t just heal the individual, it heals the whole family. • “I hope everyone in Germany is ready for what will be an incredible week of sport! I have no doubt that the German public will get right behind these Games and that every single competitor can expect a warm welcome and an amazing atmosphere.” – The Duke of Sussex For more information of the announcement, visit https://invictusgamesfoundation.org/ig2022-announcement/ Video © @WeAreInvictusGames

A post shared by The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) on

Ursprünglich war die Entscheidung bereits für den Spätherbst erwartet worden. Mitte September hatte eine deutsche Delegation bei der Invictus Games Foundation für eine Ausrichtung in Deutschland geworben – wir berichteten.

Die Invictus Games sind ein Baustein der Veteranenpolitik des Verteidigungsministeriums. Erstmals hatte die damalige Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen die Bestrebungen in ihrem  Tagesbefehl zum Veteranenbegriff angekündigt.

Verwandte Artikel
Gesellschaft

Lachen Helfen: Gebremst, aber nicht gestoppt

Alle ehrenamtlich tätigen Hilfsorganisationen erleben zurzeit die schwerste Belastungsprobe ihrer Geschichte: Das Coronavirus sorgt für einen katastrophalen Spendeneinbruch, sämtliche Benefiz-Veranstaltungen...

03.07.2020 Von Helmut Michelis
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 27

Die wöchentlichen Newsblogs, eingeführt während der Corona-Hilfeleistungen, gehören zu den am meisten geklickten Beiträgen auf unserer Seite. Darum haben wir...

03.07.2020 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Seiteneinstieg wird vorerst ausgesetzt - danach neues Verfahren

Wer als Seiteneinsteiger die Bundeswehr als Reserveoffizier unterstützen möchte, soll es demnächst einfacher haben. Mit dem heutigen Tag wird der...

01.07.2020 Von KompZResAngelBw / red