DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Jubiläum: 25 Jahre Militärschießen in Hesborn




Eine ruhige Hand und ein gutes Auge – darauf hoffte jeder Teilnehmer der 220 Mannschaften die beim Internationalen Militärschießen Hesborn Hochsauerland (IMHH) am Samstag, 28. Mai, an den Start gingen.

Über dem Jubiläumsschießen lag jedoch ein dunkler Schatten: Ein 33-jähriger Hauptmann aus Stadtallendorf war am vorangegangenen Mittwoch – wir berichteten – bei einem Sprengstoffanschlag in Afghanistan ums Leben gekommen. Daraufhin wurden vom Verteidigungsministerium alle sogenannten dienstlichen Veranstaltungen (DVag) geselliger Art abgesagt. Deshalb fielen beim IMHH der geplante Kameradschaftsabend am Freitag sowie die geplante Musik am Samstag aus. In einer bewegenden Rede erinnerte Oberst Ralf Kneflowski, Kommandeur des Landeskommandos Nordrhein-Westfalen, während der traditionellen Kranzniederlegung am Ehrenmal der Stadt an den Tod des Kameraden. Dabei musste er am Freitagabend auch die Nachricht vom Tod zweier weiterer Bundeswehrsoldaten überbringen – wir berichteten. Die Teilnehmer waren von den schlechten Nachrichten aus Afghanistan sichtlich geschockt.

Durchweg gute Schießergebnisse
Der Schießwettkampf verlief am Samstag erfolgreich. Es wurden durchweg gute Leistungen erzielt. Die Sieger sind: Wertungsgruppe A "Gesamtsieger": Mannschaft GGW Shooting Team aus Dänemark; Wertungsgruppe B "Reservisten der Bundeswehr": Mannschaft der Reservisten Landwehr Beddelhausen; Wertungsgruppe C "Aktive Soldaten der Bundeswehr": Mannschaft der 3. Kompanie des Lazarettregiments 21; Wertungsgruppe D "Ausländische Soldaten": Mannschaft GGW Shooting Team aus Dänemark; Wertungsgruppe E "Polizeien, Zoll, Justizvollzugsanstalten": Mannschaft der Polizei aus Augustdorf; Wertungsgruppe F "Zivile Vereine": KV Wunderthausen; Bester Einzelschütze wurde Obergefreiter der Reserve Michael Milde von der Reservistenkameradschaft Fritzlar/Wildungen.

Viele Helfer sorgten für erfolgreiche Veranstaltung
In unermüdlichem Einsatz hatte die Reservistenkameradschaft Hesborn mit Unterstützung der Reservistenkameradschaft (RK) Fritzlar, dem Landeskommando Nordrhein-Westfalen, dem Reservistenverband und weiteren 80 Helfern dieses Jubiläumsschießen geschultert. Seit 1987 organisiert die RK Hesborn diese größte Schießsportveranstaltung der Bundeswehr. Rund um die Schützenhalle Hesborn hatten die Bundeswehr, die Interessengemeinschaft Militärfahrzeuge Hesborn sowie das Technische Hilfswerk (THW) Hesborn eine beeindruckende Geräteschau präsentiert. Schirmherr der Veranstaltung war der Vorsitzende der Reservistenarbeitsgemeinschaft (RAG) Bundestag, Patrick Sensburg.


Dieter Kesting / red

Bild oben: Wertungsschießen während des 25. Internationalen
Militärschießens Hesborn Hochsauerland (IMHH).
Es wurden durchweg gute Ergebnisse erzielt
(Foto: Dieter Kesting)

Bild Mitte: Oberst Ralf Kneflowski (Mitte mit rotem Barett),
Kommandeur des Landeskommandos Nordrhein-Westfalen,
legt am Ehrenmal in Hesborn einen Kranz nieder
(Foto: Dieter Kesting)

Bild unten: Schirmherr (links) war der Bundestagsabgeordnete
und Vorsitzende der RAG Bundestag, Prof. Dr. Patrick Sensburg MdB
(Foto: Dieter Kesting)

Verwandte Artikel
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.09.2022 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Heimatschutzkompanie Brandenburg unter neuer Führung

Die Heimatschutzkompanie Brandenburg hat einen neuen Chef: Oberstleutnant Thorsten Pfötsch übernimmt die Führung der Kompanie von Oberstleutnant Volker Theilen. Der...

29.09.2022 Von Redaktion