DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Konzert für die Soldaten des Seebataillons




Gemäß dem Motto von Martin Luther King "Die Schönheit der aufrichtigen Bruderschaft und des Friedens ist kostbarer als Diamanten oder Silber oder Gold" hat sich im vergangenen Jahr der "Freundeskreis Seebataillon e.V." gegründet. Der Impuls dazu ging von aktiven Soldaten und ehemaligen Marineinfanteristen aus, die ihre bestehenden Netzwerke institutionalisieren wollten.

Die sieben Gründungsmitglieder wollen sich künftig hauptsächlich dafür engagieren, die Partnerschaft zwischen Verein, Ehemaligen und Freunden sowie den Angehörigen des Seebataillons in Eckernförde mit Leben zu füllen. Bereits seit Gründung des Vereins bestehen vielseitige Verbindungen zu anderen nationalen und internationalen Organisationen, hauptsächlich aus dem Bereich der Infanterie. Das liegt vor allem daran, dass die Soldaten des Seebataillons weltweit im Einsatz sind. International genießen die Männer und Frauen des Seebataillons einen hervorragenden Ruf. Zum einzigen infanteristischen Verband der Marine gehören zum Beispiel – wie berichtet – die Minentaucher und die Boardingteams auf Marineschiffen. Inzwischen besteht eine Kooperation mit der niederländischen Marine. Im Seebataillon sind Reservisten gern gesehen und sehr aktiv.

Verein will Soldaten und Angehörige unterstützen
Der neue Verein verfolgt drei Ziele: Erstens die Förderung des Schulterschlusses aktiver und ehemaliger Marineinfanteristen, Marinesicherungssoldaten und Angehörigen des Seebataillons. Zweitens die Unterstützung von in Not geratenen Familienangehörigen, und drittens die Förderung des Ansehens und der Interessen des Seebataillons. "Mein Ziel ist es, den Freundeskreis als Verein in die Lage zu versetzen, zum Beispiel in schweren Zeiten für Familien auch finanziell einspringen zu können – sei es weil ein Soldat lange im Einsatz ist oder ihm im schlimmsten Fall etwas passiert ist", sagt Bernhard Saß-Möbus. Der Erste Vorsitzende des Vereins ruft gleichzeitig alle Angehörigen und Freunde des Seebataillons sowie ehemalige Marineinfanteristen dazu auf, dem Verein beizutreten oder ihn mit Spenden zu unterstützen.

Konzert für die Soldaten des Seebataillons geplant
Für dieses Jahr plant der Freundeskreis, den Verband bei der Organisation eines Konzertes zu unterstützen. Arne Björn Krüger, Vorstandsmitglied und vormaliger Kommandeur des Bataillons sagt: "Wir versuchen Lotto King Karl zu gewinnen. Er ist hier im Norden eine Lokalgröße und könnte die Menschen zu uns ziehen." Der amtierende Kommandeur des Seebataillons, Fregattenkapitän Axel Meißel, lobt die Vereinsgründung: "Ich freue mich über die engagierte Unterstützung. Insbesondere die Wertschätzung unseres Einsatzes und der Zusammenhalt auch mit den Ehemaligen stellt die besondere und nachhaltige Kameradschaft der gesamten sogenannten grünen Marine heraus."

Mitglied werden
Die Mitgliedschaft im Freundeskreis bietet Interessierten die Möglichkeit, die herausragende und fordernde Arbeit der Marineinfanteristen des Seebataillons zu unterstützen und regelmäßig Informationen über die Tätigkeit der Truppe zu erhalten, zu regelmäßigen Treffen in Eckernförde eingeladen zu werden, sowie an sicherheitspolitischen Veranstaltungen teilzunehmen. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 30 Euro. Alle Infos zum Verein finden sich hier: www.freundeskreis-seebataillon.de.


(red/dest)

Bild oben: Das Logo des Freundeskreises Seebataillon
(Gestaltung: Freundeskreis Seebataillon e. V.).

Bild unten: Axel Meißel ist amtierender Kommandeur des
Seebataillons in Eckernförde (Archivfoto: Presse-
und Informationszentrum Marine, presseportal.de).

Verwandte Artikel
Die Reserve

Beim Cyber-Workshop den Spezialisten über die Schulter geschaut

Cyber-Reserve denkt voraus!“ Unter diesem Motto trafen sich die Leiter der Arbeitskreise Plattform Cyber Community Bundeswehr (PCCBw) mit Angehörigen des...

30.09.2022 Von Alexander Pilz/red
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 39

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

30.09.2022 Von Sören Peters
Aus den Ländern

Heimatschutzkompanie Brandenburg unter neuer Führung

Die Heimatschutzkompanie Brandenburg hat einen neuen Chef: Oberstleutnant Thorsten Pfötsch übernimmt die Führung der Kompanie von Oberstleutnant Volker Theilen. Der...

29.09.2022 Von Redaktion