DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu

Kuren auch für Angehörige von Reservisten




Drei Wochen ausspannen und erholen. Frauen und Kinder von Soldaten leiden oft unter der langen Abwesenheit der Männer – vor allem bei gefährlichen Auslandseinsätzen. Um diese besonderen Belastungen besser meistern zu können, bietet die Katholische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung (KAS) und das ITZ Caritas-Haus Feldberg dreimal jährlich einen dreiwöchigen Kurdurchgang für zivile Soldatenfrauen an – in diesem Jahr erstmals auch einen Durchgang für Soldatinnen mit Kindern.

Auch für Angehörige von Reservisten
Auf Nachfrage wurde von der KAS bestätigt, dass auch die Familien von Reservisten daran teilnehmen können. Voraussetzung laut KAS: längere Auslandseinsätze oder längere bzw. regelmäßige Reservistendienstleistungen (vormals: Wehrübungen).

Wie geht das?
Eine Kur wird beim Haus- oder Truppenarzt und für die Kinder beim Kinderarzt beantragt. Bei Fragen helfen die Kurberatungsstellen am Heimatort. Ansprechstellen finden sich im Internet oder können via Telefon bei der kostenlosen Hotline 08 00 – 5 87 20 01 erfragt werden. Konkrete Fragen zu den Kuren für Soldatenfrauen können auch direkt beim Anbieter gestellt werden:

Interdisziplinäres Therapiezentrum
Caritas-Haus Feldberg gGmbH
Passhöhe 5, 79868 Feldberg
Fon: 076 76 – 9 30 – 0
Fax: 076 76 – 9 30 – 3 39
E-Mail: info@caritas-haus-feldberg.de

Wie läuft eine Kur ab?
Für die Mütter wird zusätzlich zu den üblichen Kurmaßnahmen eine Gesprächsgruppe angeboten. Die Kinder nehmen an einer pädagogischen Gruppe teil. Jüngere Kinder werden betreut, Schulkinder werden in allen Klassenstufen in der klinikeigenen Schule unterrichtet. Darüber hinaus können in der klinikeigenen Kinder- und Jugend-Rehaklinik Kinder mit den Indikationen Adipositas, Asthma bronchiale und A(D)HS behandelt werden.

Welche Termine gibt es noch 2015?
Mutter-Kind-Kur für zivile Soldatenfrauen:
5.5.bis 26.5.2015
8.9. bis 29.9.2015
Mutter-Kind-Kur für Soldatinnen (Reservistinnen):
16.11. bis 1.12.2015


(dest)

Symbolbild oben: Soldatenfamilien leiden oft unter den Abwesenheitszeiten
ihrer Angehörigen. Die Familien stehen aber nicht alleine da
(Archivfoto: Bundeswehr, Herholt, flickr).

Verwandte Artikel
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 49

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

06.12.2022 Von Sören Peters
Aus der Truppe

Wie Virtual Reality die Sanitätsausbildung revolutionieren kann

Die Technologie der Virtual Reality (VR) findet immer mehr Einzug in den Alltag der Menschen. Für die Ausbildungslandschaft bietet sie...

05.12.2022 Von Marcel Bockisch-Ernst/PIZ SanDstBw
Gesellschaft

Welche Arbeitgeber werden Partner der Reserve 2023?

Seit 2016 vergeben das Verteidigungsministerium der Verteidigung und der Reservistenverband jährlich gemeinsam öffentlichkeitswirksam die Auszeichnung „Partner der Reserve“. Der Preis...

02.12.2022 Von Redaktion