DAS MAGAZIN

Monatlich informieren wir unsere Mitglieder mit der loyal über sicherheitspolitische Themen. Ab sofort können Mitglieder auch im Bereich Magazin die darin aufgeführten Artikel lesen!

Mehr dazu
DER VERBAND

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr (VdRBw) hat mehr als 115.000 Mitglieder. Wir vertreten die Reservisten in allen militärischen Angelegenheiten.

Mehr dazu
MITGLIEDSCHAFT

Werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft

Mehr dazu

Die Reserve

Laufteam spendet 22.200 Euro für gute Zwecke




Das Laufteam sammelte jüngst mehr als 22.000 Euro. Die Spenden wurden nun übergeben, wie etwa hier an das Patenschaftsnetzwerk Afghanische Ortskräfte.

Foto: Laufteam Bw&Res

Generalleutanant Markus Laubenthal (l.) übernimmt den Staffelstab von Generalmajor André Bodemann.

Foto: Laufteam Bw&Res

Bei der Übergabe der Spenden wechselte auch die Schirmherrschaft.

Foto: Laufteam Bw&Res

LaufteamspendenSpendenlauf

Das Laufteam Bundeswehr und Reservisten hat zwei neue Schirmherren für seine Spendenläufe: Neuer militärischer Schirmherr ist der stellvertretende Generalinspekteur der Bundeswehr, Generalleutnant Markus Laubenthal. Neue zivile Schirmherrin ist die gerade erst zur Parlamentarischen Staatssekretärin ernannte Siemtje Möller. Laubenthal übernimmt den Staffelstab von Generalmajor André Bodemann, Kommandeur des Zentrums Innere Führung. Der Vorgänger von Siemtje Möller war ebenfalls Parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Dr. Peter Tauber.

Spenden über 22.000 Euro wurden übergeben

Die Übernahme der Schirmherrschaft erfolgte im Rahmen einer Spendenübergabe, bei der Schecks für die verschiedenen Organisationen übergeben wurden, für die das Laufteam Spendenläufe veranstaltet hat. Beim jüngsten Spendenlauf kamen insgesamt mehr als 22.000 Euro zusammen, die nun auf drei Organisationen aufgeteilt wurden.

Ein erster Scheck in Höhe von 10.000 Euro wurde von den beiden stellvertretenden Vorsitzenden des Laufteams, Fregattenkapitän Anke Mies und Oberstleutnant Oliver Muhs, an die Wings for Life Stiftung für Rückenmarksforschung überreicht. Die gemeinnützige Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, Querschnittlähmung als Folge von Rückenmarksverletzungen heilbar zu machen.

Ein weiterer Scheck in Höhe von 10.000 Euro konnte an den Bund Deutscher EinsatzVeteranen übergeben werden. Der Verein unterstützt aktive und ehemalige Soldaten der Bundeswehr nach Einsatz und Krieg, deren Angehörige, sowie Familien gefallener und getöteter Kameraden in ihren allgemeinen, ideellen, sozialen und beruflichen Belangen.

Unterstützung für das Patenschaftsnetzwerk

Unter dem Eindruck der Ereignisse in Afghanistan im Sommer wurde zusätzlich noch das Patenschaftsnetzwerk Afghanische Ortskräfte e.V. bedacht, das 2.200 Euro erhielt. Der Verein unterstützt eingesetzte Ortskräfte sowie freiwillige Helfer bei Behördengängen, steht mit Fachexpertisen wie Psychologen oder Therapeuten zur Seite und bietet Rückhalt. Die Anregung zu dem Spendenlauf zugunsten des Patenschaftsnetzwerks gab der im Rahmen der Vereinsgründung des Laufteams zum Vorsitzenden gewählte Generalmajor Gert Nultsch, der die Spendenübergabe an den Schatzmeister in Bonn vornahm. Er nutzte die Gelegenheit, sich bei Generalmajor Bodemann und Peter Tauber ausgiebig für deren Engagement zu bedanken und freute sich über die Bereitschaft der beiden neuen Schirmherren.

Über das Laufteam

Das Laufteam Bundeswehr und Reservisten wurde während der Corona-Pandemie gegründet und hat seitdem mehrere Spendenläufe für den guten Zweck organisiert. Weitere Informationen unter bundeswehrundreservisten.de.

Verwandte Artikel
Die Reserve

Raus aus der Komfortzone

Eigentlich wollten Sabrina und Massimo A. nur ihren Sohn zur Karriereberatung begleiten. Nun lassen sich beide zu Reservisten ausbilden....

17.08.2022 Von Detlef Struckhof
Allgemein

Bundeswehr und Reserve - Newsblog KW 33

Was berichten die Medien in dieser Woche über die Bundeswehr und ihre Reserve? Welche Themen stehen auf der sicherheitspolitischen Agenda?...

17.08.2022 Von Sören Peters
Aus der Truppe

Eine halbe Milliarde Euro für die Bearbeitung von Altlasten

Wenn es in Deutschland um die Beseitigung von Kampfmittelfunden geht, denken die meisten Menschen sofort an die Bundeswehr. Doch tatsächlich...

16.08.2022 Von Stefan-Thomas Klose (PIZ SKB)